David Storl schnappt sich den Titel bei der deutschen Meisterschaft in Leipzig
David Storl schnappt sich den Titel bei der deutschen Meisterschaft in Leipzig © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

David Storl kommt im Olympiajahr immer mehr in Schwung und sichert sich den Sieg in Leipzig. Zur Weltspitze fehlt dem Kugelstoßer aber noch ein gutes Stück.

Anzeige

Kugelstoßer David Storl kommt nach seiner langen Pause wegen einer komplizierten Rückenverletzung immer besser in Schwung.

Der Ex-Weltmeister sicherte sich bei der Hallen-DM in Leipzig mit Saisonbestweite von 20,58 m ungefährdet den Titel.

Anzeige

Damit stieß der 29-Jährige vom SC DHfK Leipzig die Kugel um 55 Zentimeter weiter als bei seiner bisherigen Bestleistung im Olympiajahr.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

"Wir haben im Januar erst wieder richtig mit Kugelstoßen angefangen, deswegen bin ich total happy", sagte Storl: "Der Weg für Olympia fängt jetzt erst an, aber die Weite hier stimmt mich optimistisch."

Für Storl war es erst der dritte Wettkampf, nachdem er im vergangenen Sommer die Weltmeisterschaften in Doha verletzungsbedingt verpasst und die Saison vorzeitig beendet hatte. 

Im weltweiten Vergleich liegt der zweimalige Weltmeister mit seiner Siegerweite als 24. aber weiterhin fernab der größten Konkurrenten.

Die harte Olympia-Norm (21,20) will Storl bereits im März beim Winterwurf-Europacup in Leiria/Portugal angreifen.