Johannes Vetter kämpft im Speerwurf um Gold
Team Europa siegt mit Vetter bei "The Match" gegen USA © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Das Team Europa gewinnt auch dank eines Sieges von Speerwurf-Weltmeister Johannes Vetter den erstmals seit den 60ern ausgetragenen Vergleichskampf mit den USA.

Anzeige

Das Team Europa hat auch dank eines Sieges von Speerwurf-Weltmeister Johannes Vetter (Offenburg) den erstmals seit den 1960er Jahren  ausgetragenen Vergleichskampf mit den USA gewonnen.

Die Europäer siegten bei "The Match" im weißrussischen Minsk nach 37 Wettbewerben deutlich mit 724,5:601,5 Punkten.

Anzeige

Vetter gewann den Speerwurf mit persönlicher Saisonbestleistung von 90,03 m. Olympiasieger Thomas Röhler (Jena) musste sich hingegen mit 82,31 m und Rang fünf begnügen.

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    Rätsel um Uniteds 40-Millionen-Mann
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Das Geheimnis hinter Sanés Traumtor
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Schalkes Riether: "Das ist der Tod"
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Attentat? Rennkommisar abgereist
  • Int. Fussball
    5
    Int. Fussball
    "Wie als Junge": Ajax feiert Traoré

Viele Top-Stars fehlen bei "The Match"

Die ehemalige deutsche Meisterin Jessica-Bianca Wessolly (Mannheim) belegte derweil über 200 m in 23,24 Sekunden ebenfalls Platz fünf.

Auf beiden Seiten verzichteten zahlreiche Top-Stars aufgrund der Vorbereitung auf die WM in Doha (27. September bis 6. Oktober) auf eine Teilnahme.

Jedes Team ging in jeder Disziplin mit vier Athleten an den Start, zudem gab es in den Staffel-Disziplinen je zwei nationale Quartetts.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Der Sieger jeder Disziplin erhielt neben 7000 Euro Siegprämie neun Punkte, der Zweitplatzierte sieben, der Drittplatzierte sechs bis zum Achtplatzierten mit einem Zähler.