Konstanze Klosterhalfen (r.) befindet sich in Topform
Konstanze Klosterhalfen (r.) ist in die USA umgezogen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Konstanze Klosterhalfen ist nach ihrem Umzug in die USA weiter in Top-Form und pulverisiert einen deutschen Rekord um acht Sekunden.

Anzeige

Deutschlands Lauf-Hoffnung Konstanze Klosterhalfen hat nach dem Umzug in die USA in ihrer neuen Wahlheimat erneut ein Ausrufezeichen gesetzt.

Die 21-Jährige verbesserte am Samstag (Ortszeit) beim Sieg über die Meile bei den Millrose Games in New York die deutsche Hallen-Bestleistung auf 4:19,98 Minuten und blieb mehr als acht Sekunden unter der bisherigen Bestmarke von Vera Michallek (4:28,29 min) aus dem Jahr 1988.

Anzeige

Mit einer 1500-m-Durchgangszeit von 4:02,70 Minuten blieb die EM-Vierte von Berlin zudem weit unter der Norm (4:12,00 Minuten) für die Hallen-EM in Glasgow (1. bis 3. März). Bei der anstehenden Hallen-DM in Leipzig (16./17. Februar) hat Klosterhalfen für die Rennen über 800, 1500 und 3000 m gemeldet.

Klosterhalfen hatte Ende November bekannt gegeben, dass sie sich im Umfeld des vom Sportartikelhersteller Nike unterstützten "Oregon Project" auf die kommende Weltmeisterschaft in Katar (28. September bis 6. Oktober) vorbereitet.