Konstanze Klosterhalfen (r.) befindet sich in Topform
Konstanze Klosterhalfen (r.) befindet sich in Topform © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Konstanze Klosterhalfen zeigt sich nach ihrem Umzug in die USA in Topform. Die 21-Jährige ist zum Auftakt der World Indoor Tour über 5000 m nicht zu schlagen.

Anzeige

Deutschlands Lauf-Hoffnung Konstanze Klosterhalfen befindet sich nach ihrem Umzug in die USA in beeindruckender Frühform. Die 21-Jährige gewann am Samstag (Ortszeit) zum Auftakt der World Indoor Tour die 5000 m in 15:15,80 Minuten souverän. Im Ziel hatte die EM-Vierte von Berlin fast 20 Sekunden Vorsprung auf Jenny Simpson (15:33,38/USA) - immerhin Olympiadritte von Rio 2016.

Mit ihrer Zeit war Klosterhalfen dennoch nicht ganz zufrieden. "Ich hatte gehofft, das Tempo noch zu erhöhen. Ich wollte heute wirklich schnell laufen", sagte die Leverkusenerin: "Aber zu gewinnen, ist in Ordnung. Das war das Ziel." Klosterhalfen liegt mit ihrer Zeit auf Platz sechs der Weltbestenliste und konnte sich zudem über 3000 Dollar (2631 Euro) Siegprämie freuen.

Anzeige

Kugelstoßerin Christina Schwanitz musste dem Reisestress Tribut zollen und sich mit 18,87 m der neuen Weltjahresbesten Maggie Ewen (19,28) aus den USA geschlagen geben. Nur einen Tag zuvor hatte die 33-Jährige 19,16 m in Erfurt erzielt.

Klosterhalfen hatte Ende November bekannt gegeben, dass sie sich im Umfeld des vom Sportartikelhersteller Nike unterstützten "Oregon Project" auf die kommende Weltmeisterschaft in Katar (28. September bis 6. Oktober) vorbereitet. Mitte Januar war sie mit einem Doppelsieg in Seattle über 1000 m und die Meile in die Hallen-Saison gestartet.