Zharnel Hughes lief einen neuen Europameisterschafts-Rekord
Zharnel Hughes lief einen neuen Europameisterschafts-Rekord © Getty Images

Zharnel Hughes gewinnt bei der Leichtathletik-WM Gold über 100 Meter vor einem Landsmann. Das Finale findet ohne den deutschen Rekordhalter Julian Reus statt.

Der Brite Zharnel Hughes hat den EM-Titel über 100 m der Männer gewonnen.

Hughes siegte im Finale von Berlin in der Meisterschafts-Rekordzeit von 9,95 Sekunden vor seinem Landsmann Reece Prescod (9,96) und dem für die Türkei laufenden Jak Ali Harvey (10,01). (SERVICE: Zeitplan der Leichtathletik-EM)

Der deutsche Rekordhalter Julian Reus (10,37) hatte wie Lokalmatador Lucas Jakubczyk (10,32) das Finale verpasst und war im Halbfinale ausgeschieden. Der deutsche Meister Kevin Kranz war bereits am Montag in der ersten Runde ausgeschieden.

Vicaut muss für Finale passen

Europarekordler Jimmy Vicaut aus Frankreich, der im Halbfinale in 9,97 bereits einen Meisterschaftsrekord aufgestellt hatte, konnte wegen Oberschenkelproblemen nicht im Endlauf antreten. (SERVICE: Medaillenspiegel Leichtathletik-EM)