TOPSHOT-ATHLETICS-EUR-INDOOR
TOPSHOT-ATHLETICS-EUR-INDOOR © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Raphael Holzdeppe sucht vergeblich nach seiner Form. In Zweibrücken gelingt dem Lokalmatador nicht ein gültiger Versuch, der Sieg geht an einen Niederländer.

Anzeige

Der frühere Stabhochsprung-Weltmeister Raphael Holzdeppe hat auch vor heimischem Publikum vergeblich nach seiner WM-Form gesucht.

Beim internationalen Meeting in Zweibrücken enttäuschte der Lokalmatador am Samstag mit einem Salto Nullo, der 27-Jährige scheiterte dreimal an seiner Einstiegshöhe von 5,50 m.

Anzeige

Den Sieg sicherte sich Menno Vloon, der mit 5,85 m einen niederländischen Rekord aufstellte. Vloon versuchte sich mit 5,91 m auch noch an der Weltjahresbestleistung, dafür reichte es letztlich jedoch nicht mehr.

Holzdeppe hat die Norm (5,70 m) für die Weltmeisterschaften in London (4. bis 13. August) indes weiterhin nicht erfüllt, bei den bisherigen Versuchen scheiterte er teilweise deutlich.

Schon beim Diamond-League-Meeting in Eugene/Oregon hatte Holzdeppe Ende Mai seine Einstiegshöhe (5,41 m) nicht bewältigen können. In der bisherigen Freiluftsaison kam er nicht über 5,60 m hinaus, Holzdeppes persönliche Bestleistung aus dem Jahr 2015 liegt bei 5,94 m.