Athletics - Olympics: Day 15
Athletics - Olympics: Day 15 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Marie-Laurence Jungfleisch kann für die Weltmeisterschaft in London planen. Bei einem Hochsprung-Meeting erfüllt sie die geforderte Norm. Das gelingt auch einer Mittelstreckenläuferin.

Anzeige

Hochspringerin Marie-Laurence Jungfleisch und Mittelstreckenläuferin Konstanze Klosterhalfen haben zwei Monate vor den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London (4. bis 13. August) die WM-Norm erfüllt.

Klosterhalfen blieb in Pfungstadt über 800 Meter mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 1:59,65 Minuten klar unter der Norm von 2:01,00 Minuten. Die 20-Jährige, in diesem Jahr Silbermedaillengewinnerin bei der Hallen-EM in Belgrad über 1500 Meter, hatte im Mai bereits die WM-Norm über 5000 Meter deutlich unterboten. 

Anzeige

Jungfleisch meisterte beim Hochsprung-Meeting in Sinn als Tagesbeste die Norm von 1,94 Metern im zweiten Anlauf. Auf den Plätzen landeten Levern Spencer (St. Lucia/1,87 m) und die Berlinerin Jossie Graumann (1,84 m).