Lesedauer: 2 Minuten

München - WWE-Präsident Nick Khan legt sich in einem Podcast fest, dass Becky Lynch und Ronda Rousey definitiv zurückkehren werden. Bislang war das nicht ausgemacht.

Anzeige

Diese Anmerkungen dürfte ein hochrangiger Verantwortlicher von WWE nicht versehentlich fallen gelassen haben: Nick Khan, Präsident und "Chief Revenue Officer" der Wrestling-Promotion, hat den Fans kurz vor WrestleMania 37 zwei große Comebacks in Aussicht gestellt.

Khan erklärte im Podcast von Colin Cowherd, dass sicher sei, dass die derzeit pausierenden weiblichen Topstars Ronda Rousey und Becky Lynch definitiv zurückkommen würden. Rousey werde "zu einem bestimmten Zeitpunkt" zurückkehren, erklärte Khan, bei Lynch wurde er noch etwas konkreter: Sie werde "in nicht allzu ferner Zukunft" wieder in den Ring steigen.

Anzeige

Diese Festlegung lässt in beiden Fällen aufhorchen, denn dass Rousey und Lynch ihre WWE-Karrieren fortsetzen würden, war nicht ausgemacht.

DAZN gratis testen und WWE RAW und SmackDown live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Ronda Rousey und Becky Lynch sollen zu WWE zurückkehren

Rousey und Lynch hatten bei WrestleMania 35 im Jahr 2019 zusammen mit Charlotte Flair den historischen ersten Hauptkampf der Frauen bestritten, Lynch gewann ihn und sicherte sich die Damentitel der beiden Shows RAW und SmackDown.

Wissenswertes zum Thema Wrestling
  • Wrestling
    1
    Wrestling
    So funktioniert das Imperium WWE
  • Kampfsport / Wrestling
    2
    Kampfsport / Wrestling
    WWE im TV und Netz: Was läuft wo?
  • Kampfsport / Wrestling
    3
    Kampfsport / Wrestling
    So läuft AEW im deutschen TV
  • Kampfsport / Wrestling
    4
    Kampfsport / Wrestling
    Das ist der neue WWE-Rivale AEW
  • Kampfsport / Wrestling
    5
    Kampfsport / Wrestling
    Das ABC des Wrestling

Die frühere UFC-Queen Rousey hatte ihre Karriere unmittelbar danach auf Eis gelegt, Lynch ging ein Jahr später in Babypause, sie brachte im Dezember 2020 Tochter Roux zur Welt, Vater ist ihr WWE-Kollege und Verlobter Seth Rollins.

Lynch hatte stets offen gelassen, ob es für sie ein Zurück in den Ring geben würde, Rousey hatte eine Vollzeit-Rückkehr ausgeschlossen, auch aus Ärger über mangelnde Wertschätzung der Fans.

Die Verkündung, dass Lynch und Rousey zurückkehren werden, sorgt nun mit Blick auf die zweitägige Megashow am Wochenende für zusätzlichen Diskussionsstoff. Gerade die "nicht allzu ferne Zukunft", von der Khan bei Lynch spricht, kann ja auch eine sehr, sehr nahe sein.