Lesedauer: 4 Minuten

München - Die Wrestling-Liga WWE macht bei Monday Night RAW vier neue Matches für WrestleMania 37 offiziell - mit The Fiend, Rhea Ripley und einem Grammy-Gewinner.

Anzeige

Das Lineup für WrestleMania 37 nimmt weiter Formen an: Bei der TV-Show Monday Night RAW nach der Großveranstaltung Fastlane wurden vier weitere Matches für die zweitägige Megashow enthüllt. Unter den Protagonisten: der zurückgekehrte Fiend, eine große Nachwuchshoffnung und ein Grammy-Gewinner.

The Fiend bei WrestleMania gegen Randy Orton

Der Fiend knüpfte bei RAW an sein düsteres Comeback bei Fastlane an: Von Rivale Randy Orton herausgefordert und von Gefährtin Alexa Bliss mit einem Springteufel "beschworen", ging er in seinem neuen Feuerdämon-Look erneut auf Orton los - wieder ohne dass Orton ihm mit seinen Versuchen der Gegenwehr etwas anhaben konnte.

Anzeige

Orton bekam ein weiteres Mal die Aktion Sister Abigail ab und diesmal auch den endgültigen Fiend-Finisher, die Mandible Claw. Wieder thronten der Fiend und Bliss zum Abschluss über dem "Legend Killer", wobei Bliss diesmal mit einem Fingerzeig auf das WrestleMania-Plakat an der Wand ihre Absicht auf einen Showdown klarmachte (Wie ein realer Mordfall den Finisher des Fiend inspirierte).

Ebendieser wurde dann auch offiziell gemacht, Orton und der Fiend treffen am zweiten Mania-Abend aufeinander.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Rhea Ripley fordert Asuka heraus

Ein großes Comeback gab es dann auch noch bei RAW: Rhea Ripley, im vergangenen Jahr WrestleMania-Gegnerin von Charlotte Flair (die selbst wegen eines positiven Corona-Tests abwesend war, den sie am Montag öffentlich machte).

Die 24 Jahre alte Australierin Ripley, die als eine der größten Nachwuchshoffnungen der Promotion gilt, hatte schon beim Royal Rumble im Januar wieder die Aufmerksamkeit auf sich gezogen, als sie hinter Bianca Belair nur knapp zweite Siegerin wurde.

Nun knüpfte sie nach ihrer offiziellen Beförderung von der Mittwochsshow NXT in den RAW-Kader daran an: Sie forderte RAW-Damenchampion Asuka - am Montag siegreich gegen Peyton Royce - zu einem Titelduell bei WrestleMania heraus. Die Japanerin nahm an.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Grammy-Gewinner Bad Bunny trifft auf The Miz

Auch das diesjährige Promi-Gastspiel für WrestleMania wurde offiziell gemacht: Der vor kurzem erst mit zwei Grammys ausgezeichnete Rapstar Bad Bunny trifft auf Ex-Champion The Miz, mit dem er seit dem Rumble mehrere Scharmützel hatte.

In dieser Woche rächte sich Bad Bunny mit einer Attacke für Miz' Girtarrenschlag vergangene Woche und nahm dann eine vorher von Miz ausgesprochene WrestleMania-Herausforderung an.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Ein weiteres Match, das fixiert wurde: das eigentlich schon für Fastlane angekündigte Match zwischen Shane McMahon, Sohn von Ligaboss Vince McMahon und dem Hünen Braun Strowman, den Shane-o-Mac in den vergangenen Wochen aus nicht ganz klaren Motiven auf dem Kieker hatte. Bei RAW warf McMahon erneut seinen Verbündeten Elias gegen Strowman ins Feuer.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die weiteren Highlights:

- WWE-Champion Bobby Lashley eröffnete die Show mit einem Sieg über Sheamus, Fastlane-Gegner seines WrestleMania-Herausforderers Drew McIntyre.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

McIntyre kam nach dem Match zum Ring und forderte Lashley zum Kampf, stattdessen bekam er später Lashleys Hurt-Business-Kollegen Cedrix Alexander und Shelton Benjamin in einem Handicap-Match vorgesetzt, das er mit einem Claymore gegen Alexander gewann. Die Belohnung: Lashleys Buddys bekommen bei dem WrestleMania-Match Ringverbot, können sich also nicht einmischen.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Ein wütender Lashley hatte dann einen anderen Einfall: Er bot der gesamten RAW-Umkleide an, dass derjenige, der McIntyre vor WrestleMania aus dem Weg räumen würde.

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW am 22. April 2021:

Non Title Match: Bobby Lashley besiegt Sheamus
Non Title Match: Asuka besiegt Peyton Royce
The Miz besiegt Jeff Hardy
Kofi Kingston besiegt AJ Styles
Handicap Match: Drew McIntyre besiegt Cedric Alexander & Shelton Benjamin
Non Title Match: Nia Jax & Shayna Baszler besiegen Dana Brooke & Mandy Rose
Braun Strowman besiegt Elias