Andrade und Charlotte Flair sind seit Anfang 2020 verlobt
Andrade und Charlotte Flair sind seit Anfang 2020 verlobt © instagram.com/andradealmas
Lesedauer: 3 Minuten

München - WWE-Wrestler Andrade wird auf eigenen Wunsch entlassen - und bekommt angeblich auch keine Nichtantrittsklausel aufgebrummt. Geht es nun zu AEW?

Anzeige

Eineinhalb Wochen, nachdem publik wurde, dass der von WWE ausgebootete Andrade um seine Entlassung gebeten hat, hat der Verlobte von Charlotte Flair nun seinen Willen: WWE hat am Sonntag die Trennung von dem 31-Jährigen verkündet.

Erst am vergangenen Donnerstag hatte Andrade die Medienberichte über seine Entlassungsbitte de facto bestätigt ("Die Gerüchte sind wahr und ich weiß nicht, was die Zukunft bringt").

Anzeige

Nun bejubelte er die neue Entwicklung bei Twitter als "gute Nachricht" und hielt fest, dass er "glücklich" sei.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Ein überraschendes Detail, das am Tag nach der Bekanntgabe herauskam: Dem Wrestling Observer beinhaltet Andrades Vertragsauflösung nicht die übliche 90-tägige "no compete clause", er kann also zum nächstmöglichen Zeitpunkt bei einer anderen Promotion debütieren.

Geht Andrade nun zu AEW?

Es liegt nahe, dass Andrade früher oder später beim beim Konkurrenten AEW landet: Dort hat er noch die Chance auf den erhofften Durchbruch in den USA, für den er seine mexikanische Heimat 2015 verlassen hatte.

Und er passt bestens ins Beuteschema der Liga, bei der sich seine Landsleute Rey Fenix und Penta El Zero Miedo ebenso erfolgreich etabliert haben wie diverse frühere Kollegen aus dem NXT-Kader von WWE (FTR, Shawn Spears).

Zudem hat AEW-Boss Tony Khan auch schon ausdrücklich Interesse an Thea Trinidad alias Zelina Vega bekundet, die bei WWE Andrades Managerin war - ehe sie nach einem Streit um Selbstvermarktungsrechte entlassen wurde. Auch das Potenzial Andrades dürfte Khan höher bewerten als das diverser Entlassungsopfer des vergangenen Jahres, die bei ihm keinen Job bekamen.

Wissenswertes zum Thema Wrestling
  • Wrestling
    1
    Wrestling
    So funktioniert das Imperium WWE
  • Kampfsport / Wrestling
    2
    Kampfsport / Wrestling
    WWE im TV und Netz: Was läuft wo?
  • Kampfsport / Wrestling
    3
    Kampfsport / Wrestling
    So läuft AEW im deutschen TV
  • Kampfsport / Wrestling
    4
    Kampfsport / Wrestling
    Das ist der neue WWE-Rivale AEW
  • Kampfsport / Wrestling
    5
    Kampfsport / Wrestling
    Das ABC des Wrestling

Bei WWE nur im NXT-Kader erfolgreich

Andrade ist Teil einer weitverzweigten mexikanischen Wrestling-Familie, zu der unter anderem der originale Pentagon (Jesus Andrade, sein Onkel) gehört. Er selbst war in Mexiko als maskierter La Sombra - ein Charakter, an dem er selbst die Lizenzrechte hat - ein aufstrebender Star, ehe es ihn zu WWE gezogen hatte.

Im Drittkader NXT lief seine Karriere erfolgreich an, er war Champion und Rivale des mittlerweile zum Topstar aufgestiegenen Drew McIntyre, bildete ein vielgelobtes Duo mit Vega, sein Match gegen Johnny Gargano beim TakeOver in Philadelphia 2018 war einer der besten Kämpfe, die WWE je auf die Bühne brachten.

Bei RAW und SmackDown war "El Idolo" dann weniger erfolgreich, zwar gewann er den US-Titel von Rey Mysterio und bestritt einige starke Matches mit Eddie Guerreros legendärem Weggefährten, ins Zentrum der Aufmerksamkeit rückte er jedoch nie dauerhaft. Im vergangenen Herbst bekam er beim WWE Draft, der Neuverteilung der Wrestlerinnen und Wrestler zwischen den Shows RAW und SmackDown keinen Kaderplatz mehr.

DAZN gratis testen und WWE RAW und SmackDown live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Seit der Entmachtung von Paul Heyman außen vor

Verschlimmert soll sich seine Situation durch die Ablösung von Paul Heyman als RAW-Kreativdirektor im vergangenen Jahr haben. Heyman galt als Förderer Andrades, der Potenzial in ihm sah - zuletzt hatte er versucht, ihn als Tag Team mit Angel Garza zu etablieren.

Unter Heymans Nachfolger Bruce Prichard verlor Andrade sich, ähnlich wie sein niederländischer NXT-Weggefährte Aleister Black (ehemals Tommy End, Vegas Ehemann), dessen letzter WWE-Auftritt ebenfalls knapp sechs Monate her ist. 

Andrade verlor zuletzt im Herbst eine Mini-Fehde gegen Garza, als Abgesang folgte eine Attacke von The Fiend und Alexa Bliss auf ihn und Vega.