Das dramatische Ende von AEW Revolution 2021 geriet ungewollt lächerlich
Das dramatische Ende von AEW Revolution 2021 geriet ungewollt lächerlich © AEW
Lesedauer: 8 Minuten

München - Das "Exploding Barbed Wire Death Match" bei AEW Revolution 2021 endet mit einem völlig missglückten Finale. Der WWE-Rivale müht sich um Schadensbegrenzung.

Anzeige

Es war eine blutig-brutale Premiere - doch ihr Ende wurde den Erwartungen nicht gerecht.

Das Finale des mit viel Hype angekündigten "Exploding Barbed Wire Death Match" des WWE-Rivalen AEW hinterließ am Sonntag enttäuschte Fans: Eine abschließende Explosion, die den Hauptkampf des Pay Per Views Revolution 2021 zwischen Kenny Omega und Jon Moxley hätte krönen sollen, entpuppte sich als die unspektakulärste des Abends.

Anzeige

Ein kleines Feuerwerk und dann ein Bumm ohne sichtbare Wirkung: Der Effekt missglückte völlig.

Inzwischen hat AEW einen eigenwilligen Erklärungsversuch vorgetragen - während es aus dem WWE-Lager Schadenfreude gibt.

Der offizielle Account "WWE on BT Sport" - englischer TV-Partner des Marktführers - postete am Dienstagmorgen ein GIF einer Pyro-Einlage beim RAW-Match zwischen Randy Orton und AJ Styles und versah ihn mit einer offensichtlichen Anspielung: "Das war eine der tollsten EXPLOSIONEN, die wir je gesehen haben."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Ende mit Eddie Kingston driftet ins Lächerliche

Bei AEW klappte die Einlage nicht - und und unterlief damit auch die Matchstory, für die sich AEW eine dramatische Wendung hatte einfallen lassen: Nachdem World Champion Omega den früheren Dean Ambrose mit Hilfe seiner Schergen Karl Anderson und Luke Gallows besiegt hatte, wurde Moxley verprügelt, k.o. und gefesselt im Ring zurückgelassen und der finalen Explosion - die laut Drehbuch 30 Minuten nach Kampfbeginn einsetzte - hilflos ausgesetzt.

Moxley bekam dann aber unerwartete Hilfe seines alten Weggefährten und Rivalen Eddie Kingston (bei der letzten Großveranstaltung Full Gear noch sein Gegner), der ihn zunächst vergeblich zu befreien versuchte und sich schließlich wie einem Kriegsfilm über ihn warf, um ihn vor der Detonation zu schützen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Weil diese so schwach war, wirkte das Ende dann aber ungewollt lächerlich statt dramatisch. Es gab Buhrufe des anwesenden Fans und viel Kritik in sozialen Medien und im Kommentarfeed des übertragenden Online-Anbieters Fite.

Enormer Einsatz von Jon Moxley und Kenny Omega wird überschattet

Für Moxley und Omega ist das besonders bitter, denn sie hatten zuvor vollen Einsatz gezeigt, um den Zuschauern das zu bieten, was ihnen versprochen wurde: Die beiden nahmen ein hohes körperliches Risiko in Kauf bei dem Kampf, bei dem drei Seiten des Rings mit Stacheldraht umwickelt und Sprengstoff versehen waren (und bei dem ansonsten auf dieselbe Weise ausstaffierte Bretter eine Hauptrolle spielten). Abgesehen von dem finalen Effekt funktionierten auch alle Einlagen mit den präparierten Objekten, die beiden fügten sich gegenseitig teils heftig blutende Wunden zu.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Viele Fans stellten auch klar, dass ihnen des Rest des Matches und der Veranstaltung - bei der es auch das Überraschungs-Debüt von WWE-Legende Christian Cage gab - gefallen hatte, dieser Effekt aber schlicht ein Fail war.

Ironie der Geschichte: Auch bei einem der bekanntesten Vorbilder des aus Japan importierten Matches - dem zwischen WWE-Legende "Cactus Jack" Mick Foley und Terry Funk 1995 - war die finale Explosion verpufft. Foley und Funk improvisierten damals ein neues Ende, bei dem Foley mit einem Sturz von einer Leiter nochmal heftig einsteckte.

Wissenswertes zum Thema Wrestling
  • Wrestling
    1
    Wrestling
    So funktioniert das Imperium WWE
  • Kampfsport / Wrestling
    2
    Kampfsport / Wrestling
    WWE im TV und Netz: Was läuft wo?
  • Kampfsport / Wrestling
    3
    Kampfsport / Wrestling
    So läuft AEW im deutschen TV
  • Kampfsport / Wrestling
    4
    Kampfsport / Wrestling
    Das ist der neue WWE-Rivale AEW
  • Kampfsport / Wrestling
    5
    Kampfsport / Wrestling
    Das ABC des Wrestling

Eine Art von Plan B zum Umgang mit der Situation fiel Ligapräsident Khan erst nach dem Ende der Show ein: In der Medienkonferenz, die jedem AEW-Pay-Per-View folgt, stellte er die Panne als Teil der Story dar. Omegas böser Plan, Moxley in die Luft zu sprengen, sei schiefgelaufen, die von ihm gebastelte Bombe hätte nicht funktioniert - und darüber könne man ja nur froh sein. Ein explodierender Ring, in dem Menschen zu Schaden kommen? Das wäre ja unverantwortlich.

Auf ernst gemeinte Fragen, was tatsächlich schiefgelaufen war, ging Khan nicht ein.

Auch Moxley versuchte nach der Show, das Beste aus der Panne zu machen: In einer über die Social-Media-Kanäle übertragenen Ansprache an die Fans vor Ort stellte er den Rohrkrepierer ebenfalls als Omegas Fehler dar: "Kenny Omega mag ein harter Hund sein, aber er kriegt es offensichtlich nicht hin, einen sch***-explodierenden Ring zu bauen."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die weiteren Highlights:

- Im Opener verteidigten die Young Bucks ihre Tag-Team-Titel gegen Chris Jericho und MJF, indem sie Jericho nach dem Meltzer Driver pinnten und rächten sich damit für die blutige Attacke der Herausforderer auf ihren Vater. Der erste Anlauf von Jungstar MJF, Titelgold in die Gruppierung Inner Circle zu bringen, in die Jericho ihn aufgenommen hat, ist damit gescheitert - es bleibt abzuwarten, wie sich das auf die Story-Dynamik zwischen Jericho und MJF auswirkt. Für die kommende Dynamite-Ausgabe ist ein "Kriegsrat" des Circle angekündigt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Die Casino Tag Team Battle Royale, bei der die nächsten Top-Herausforderer auf die Titel gekürt wurden, ging an ein Duo, von dem man sich gegen die Bucks Top-Matches versprechen kann: Rey Fenix und Pac triumphierten, als Fenix am Ende Jungle Boy vom Jurassic Express eliminierte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- In einem japanischen Duell um den Damentitel der Liga behielt Hikaru Shida den Gürtel mit einem Sieg über Ryo Mizunami, Überraschungssiegerin eines japanisch-amerikanischen Turniers um die Titelchance. Nach dem Kampf attackierte Nyla Rose mit Managerin Vickie Guerrero beide Gegnerinnen, auch Britt Baker und Maki Itoh wollte an Roses Seite mitmischen, wurden jedoch von Thunder Rosa vertrieben.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Kip Sabian und Miro (ehemals Rusev) besiegten Orange Cassidy und Chuck Taylor, nachdem Miro Taylor mit dem Camel Clutch zur Aufgabe zwang. Miro vollstreckte damit die Revanche für die von Cassidy und Taylor ruinierte Hochzeit von Sabian und Penelope Ford (die tatsächlich nun verheiratet sind).

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Der zum Schurken "Big Money" gewandelte Ex-WWE-Star Matt Hardy kassierte eine Niederlage gegen den aufstrebenden Hangman Page und muss ihm infolgedessen all seine Einnahmen aus dem ersten Quartal 2021 übergeben. Page feierte den Sieg mit der Dark Order, der Gruppierung des tragisch verstorbenen Brodie Lee - wird er sich nach langem Zögern der Gruppe doch noch anschließen?

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Beim "Face of the Revolution Ladder Match" feierte der frühere Impact-Wrestler "All Ego" Ethan Page sein AEW-Debüt ...

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

... Sieger des Kampfs, bei dem ein TNT-Titelmatch gegen Darby Allin auf dem Spiel stand, war am Ende jedoch Scorpio Sky - der bislang größte Erfolg für das Mitglied der Gruppierung SCU, bei dem sich seit längerem andeutet, dass AEW ihn als Einzelwrestler etablieren will.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Das Debüt von Legende Sting, ein Street Fight mit Kumpan Allin gegen Brian Cage und Ricky Starks von Team Taz, wurde wie erwartet als Mini-Film inszeniert, um die körperlichen Einschränkungen des bald 62 Jahre alten Stingers zu kaschieren. Der Kampf wurde in einem verlassenen Warenhaus ausgetragen, Höhepunkt war ein großer Fenstersprung Allins auf Cage aus mehreren Stockwerken Höhe (eine nachgebende Plattform federte den Sturz ab) - Sting pinnte Starks am Ende nach dem Scorpion Death Drop (Darum war Darby Allin drei Jahre obdachlos).

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Ergebnisse von AEW Revolution 2021:

Britt Baker & Maki Itoh besiegen Riho & Thunder Rosa (Kickoff-Show)

AEW World Tag Team Title Match: The Young Bucks (c) besiegen Chris Jericho & MJF
Casino Tag Team Battle Royale - Sieger: Pac & Rey Fenix
AEW Women's Title Match: Hikaru Shida (c) besiegt Ryo Mizunami
Kip Sabian & Miro besiegen Chuck Taylor & Orange Cassidy
Hangman Page besiegt Matt Hardy
Face of the Revolution Ladder Match: Scorpio Sky besiegt Cody Rhodes, Ethan Page, Lance Archer, Max Caster, Penta El Zero Miedo
Street Fight: Darby Allin & Sting besiegen Brian Cage & Ricky Starks
AEW World Title Exploding Barbed Wire Death Match: Kenny Omega (c) besiegt Jon Moxley