Lesedauer: 5 Minuten

München - Roman Reigns will das Zögern von Royal-Rumble-Sieger Edge nicht mehr dulden und verlangt bei SmackDown eine Entscheidung - sein Verhalten rächt sich.

Anzeige

Wen fordert Edge nach seinem Gewinn des WWE Royal Rumble 2021 bei der Megashow WrestleMania 37?

Das Hall-of-Fame-Mitglied ließ das bei Auftritten sowohl bei RAW am Montag als auch bei NXT am Mittwoch offen - was der dritte potenzielle Gegner nun nicht mehr hinnehmen wollte.

Anzeige

Roman Reigns fordert Entscheidung von Edge

Roman Reigns, Universal Champion und Zentrum der Show Friday Night SmackDown, eröffnete die Freitagssendung - nach einer Tributgrafik für die verstorbene Legende Butch Reed - mit einer erbosten Ansprache, dass der "Rated-R Superstar" ihm seine Entscheidung umgehend mitzuteilen habe.

Der "Head of the Table" verängstigte mit der Unruhe, die er ausstrahlte, auch seinen Manager Paul Heyman und seinen Neffen Jey Uso (offensichtlich genesen von dem ungenannten medizinischen Problem, das ihn vom Rumble fernhielt) - und unterstrich mit seinem Auftritt seinen Charakter als wohlwollend tuender, aber tatsächlich unberechenbarer Mafiapate.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Reigns warnte Edge, dass er keine Spielchen dulde. Der letzte, der welche versucht hätte, wäre sein Rumble-Gegner Kevin Owens gewesen und der sei nun für immer Geschichte. Reigns gab Edge bis zum Ende der Show Zeit, seine Entscheidung zu verkünden - oder sonst.

Die Show endete dann auch mit einer Konfrontation zwischen Reigns und Edge, der mit dem Rumble-Sieg die vorläufige Krönung seines wechselhaften Comebacks aus fast neunjähriger Sportinvalidität erreicht hatte.

Kevin Owens ist noch nicht fertig mit Reigns

Edge zeigte sich unentschlossen, von wem er sich den Titel zurückholen sollte, "den ich nie verloren habe" - er hatte 2011 als amtierender World Champ von einem Tag auf den anderen abtreten müssen -: WWE-Champ Drew McIntyre, NXT-Champ Finn Balor oder doch Reigns? Jeder schlage ihm etwas anderes vor.

Reigns verlor darauf die Geduld, kam hinzu und forderte Edge ultimativ auf, Farbe zu bekennen - vergeblich: Anstelle einer Antwort von Edge kassierte Reigns eine Attacke von Owens, der Reigns mit einem Stunner überraschte und damit deutlich machte, dass er noch immer nicht mit Reigns fertig ist. Die Show endete damit, dass Edge und Owens gemeinsam über Reigns thronten.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Medienberichten zufolge ist Edge Stand jetzt bei WrestleMania im April tatsächlich als Gegner für Reigns eingeplant. Davor bieten noch die Veranstaltungen No Escape (Elimination Chamber) am 21. Februar und Fastlane am 21. März mögliche Gelegenheiten für ein weiteres Reigns-Owens-Duell.

Die weiteren Highlights:

- Nachdem Dominik Mysterio schon beim Royal Rumble Rache an King Corbin gelang, feierte er nun auch in einem Einzelmatch einen Sieg - wobei Papa Rey half, indem er Corbin ablenkte und mit einem kleinen Versteckspiel unter dem Ring narrte. Dominik siegte dann mit der von Rey übernommenen Kombination aus 619 und Splash vom Seil - wobei die Kommentatoren herausstrichen, dass die vorausgehende Trickserei auch als Verbeugung vor Dominiks verstorbenem "Papi" Eddie Guerrero gelesen werden könne.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Der Schweizer WWE-Star Cesaro bekam mit einem weiteren Sieg über Ex-Champion Daniel Bryan zusätzlichen Auftrieb - zudem deutet sich wie zuvor schon bei Partner Shinsuke Nakamura ein Wandel zum Publikumsliebling an: Cesaro, der in den vergangenen Wochen noch spöttisch auf Bryan herabgeblickt hatte, erbot ihm nun einen Faustgruß.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Bianca Belair, die aufstrebende Siegerin des Royal Rumble der Frauen, schien willens zu verkünden, wen sie bei WrestleMania herausfordern würde. Sie wurde jedoch wiederholt unterbrochen von Reginald, dem "Sommelier" von Carmella, der Belair mit der Behauptung provozierte, dass sie SmackDown-Championess Sasha Banks nicht schlagen können würde und besser Asuka bei RAW wählen sollte - mit dem offensichtlichen Hintergedanken, den Weg dafür freizumachen, dass Carmella an ihrer Stelle noch eine Titelchance gegen Banks erhält. Reginald fing sich dafür schließlich Prügel von Belair ein.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Hulk Hogan gab sich in einem kleinen Videosegment die Ehre, in dem er sich an sein zweites großes Titelmatch gegen Andre The Giant erinnerte, das 33 Jahre zuvor in der Show "The Main Event" 33 Millionen Zuschauer in den USA angelockt hatte. Der Hulkster schlug dabei die Brücke zur Gegenwart, indem er alle Champions vor Edge warnte, der in Hogans WWE-Spätphase kurz sein Partner war (Hulk Hogan: Eine Wrestling-Ikone mit diversen Schattenseiten).

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Im letzten Match der Show stellte sich Intercontinental Champion Big E gleich zwei Herausforderern: Ex-Champion Sami Zayn und Apollo Crews. Er strich nach einem actionreichen Dreikampf den Sieg mit dem Big Ending gegen Crews ein.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Ergebnisse von WWE Friday Night SmackDown am 5. Februar 2020:

Dominik Mysterio besiegt King Corbin
Cesaro besiegt Daniel Bryan
Bayley besiegt Ruby Riott
Non Title Match: Dolph Ziggler & Robert Roode besiegen Chad Gable & Otis
Intercontinental Title Match: Big E (c) besiegt Apollo Crews, Sami Zayn