Shane McMahon verkündete bei WWE RAW ein großes Match für No Escape ©
Lesedauer: 6 Minuten

München - Bei WWE Monday Night RAW verkündet der zurückkehrende Shane McMahon ein großes Match für No Escape. Spielt er selbst eine Rolle bei WrestleMania?

Anzeige

Die "Road to WrestleMania" bei WWE nimmt weiter Fahrt auf: In seinem ersten Auftritt bei der TV-Show Monday Night RAW seit fast fünf Monaten hat Shane McMahon einen großen Titelkampf angekündigt - dessen Gewinner als WWE-Champion in die größte Show des Jahres gehen dürfte.

Der Sohn von WWE-Boss Vince McMahon, der zuletzt im Herbst als Verantwortlicher der letztlich gefloppten Kampfshow "RAW Underground" zu sehen war (und dann nochmal beim Abschied des Undertaker bei den Survivor Series), eröffnete die Sendung nach einer Tributgrafik für den verstorbenen "Hacksaw" Butch Reed. Er verkündete dabei den Hauptkampf für die nächste Großveranstaltung No Escape in eineinhalb Wochen.

Anzeige

Zusammen mit dem zuletzt als ausführenden Offiziellen der Showkampf-Liga auftretenden Adam Pearce setzte der 51-Jährige ein No Escape Match um den Titel an: Der amtierende Champion Drew McIntyre muss in dem großen Käfigmatch wie üblich gegen fünf Herausforderer ran: AJ Styles, Jeff Hardy, The Miz, Randy Orton und Sheamus - der seinen bisherigen Kumpel McIntyre vergangene Woche verraten hatte.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Auffällig: Sowohl Pearce als auch McIntyre wirkten - obwohl McMahon sich betont freundlich gab - überfahren und misstrauisch. Führt "Shane-O-Mac" etwas im Schilde, was mit Blick auf die WrestleMania-Storys eine Rolle spielen wird? Hat er gar sein eigenes Ring-Comeback eingeleitet? Gerade auch, weil sich für McIntyre noch kein Mania-Gegner abzeichnet - Royal-Rumble-Sieger Edge soll für Universal Champion Roman Reigns gebucht sein, sind den Spekulationen Tür und Tor geöffnet.

AJ Styles holt sich Rückenwind, Edge verspottet The Miz

Zur Einstimmung des Hypes für die Veranstaltung am 21. Februar trafen die beiden Titelanwärter Styles und Hardy aufeinander - Ex-Champ Styles gewann durch Aufgabe mit dem Calf Crusher, nachdem Knieprobleme Publikumsliebling Hardy handicappten.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Später hatte auch Miz einen Auftritt - begleitet von John Morrison und nun auch Youngster Angel Garza -, als er Royal-Rumble-Sieger Edge unterbrach, der mitteilte, dass er bis nach No Escape warten würde, ehe er erklären würde, welchen Champion er bei Mania herausfordere.

Miz warnte Edge, dass er als "Mr. Money in the Bank" immer noch sein jederzeit einzulösendes Titelmatch in der Hinterhand hätte und WrestleMania so oder so als Champion verlassen würde. Edge verspottete Miz aber und ließ durchblicken, dass er nicht auf seinem Level wäre.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Miz gebe sich mit einem Niveau zufrieden, das er vor 20 Jahren zu Beginn seiner Karriere erreicht hätte, das hätte er lange hinter sich. Miz spiele Schwarzer Peter, während er mit vollem Einsatz pokere. Miz wolle Champion werden, er dagegen MÜSSE es werden.

DAZN gratis testen und WWE RAW und SmackDown live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Drew McIntyre rächt sich an Sheamus

Zum Abschluss der Show gab es einen weiteren No-Escape-Vorgeschmack: McIntyre traf in einem Non-Title-Match auf Ex-Champion Orton - diesmal nicht wie vergangene Woche behelligt von den unheimlichen Spielchen von Fiend-Gefährtin Alexa Bliss.

Stattdessen mischte sich Sheamus ein und sprengte letztlich das Match: Er versuchte McIntyre erneut mit einem Brogue Kick zu erwischen, der jedoch wich diesmal aus und ließ stattdessen Orton die Aktion einstecken. Er selbst verpasste dann Sheamus den Claymore und posierte zum Abschluss der Show mit dem Titel.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die weiteren Highlights:

- Die seit Wochen schwelende Fehde zwischen Charlotte Flair und der mit deren Vater Ric flirtenden Lacey Evans wurde in einer verbalen Konfrontation fortgeführt, die in einem Match um das Anrecht mündete, RAW-Damenchampion Asuka bei No Escape herauszufordern. Charlotte wurde dabei ihr Temperament zum Verhängnis: Als Evans den Figure-Four Leg Lock ansetzte, den Finisher ihres Vaters, rastete Charlotte aus und wurde dabei auch gegen den Ringrichter handgreiflich. Charlotte wurde disqualifiziert, Evans verdiente sich damit auf krummen Wege das Titelmatch gegen Asuka (und damit auch ein mögliches Mania-Match gegen Rumble-Siegerin Bianca Belair).

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Der frisch in den Hauptkader beförderte Damian Priest besiegte Angel Garza, den neuen Verbündeten von Miz und Morrison. Erneut half ihm dabei Rapstar Bad Bunny, der die Eingriffsversuche der Rivalen abwehrte.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Keith Lee, der zuletzt eine coronabedingte Pause einlegen hatte müssen, feierte seine RAW-Rückkehr und besiegte im Duell zweier aufstrebender Hoffnungen Riddle mit der Spirit Bomb. US Champion Bobby Lashley, den Lee zuvor ins Visier genommen hatte, attackierte nach dem Kampf beide Rivalen - er muss bei No Escape auch gegen beide antreten.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Lana und Nia Jax knüpften in einem Tables Match an die Feindschaft an, die sich im vergangenen Herbst entwickelte, als Schwergewicht Jax Lana immer wieder mit Würfen durch Tische demütigte. Lana - zwischenzeitlich mit einer durch Jax und Partnerin Shayna Baszler herbeigeführte (Story-)Verletzung aus dem Programm geschrieben - schlug nun zurück: In einem unaufmerksamen Moment schubste sie die Cousine von Dwayne "The Rock" Johnson durch den Tisch und siegte damit.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die wütende Baszler versuchte nach dem Match erneut, Lana mit einer Attacke zu bestrafen, diesmal aber half dieser ihre neue Partnerin Naomi - und unterstrich die Ambitionen auf die Tag-Team-Titel von Baszler und Jax mit einem Sieg über die frühere UFC-Kämpferin.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW am 8. Februar 2021:

AJ Styles besiegt Jeff Hardy
The New Day besiegen Slapjack & T-Bar
Lacey Evans besiegt Charlotte Flair durch Disqualifikation
Damian Priest besiegt Angel Garza
Keith Lee besiegt Riddle
Tables Match: Lana besiegt Nia Jax
Naomi besiegt Shayna Baszler
Non Title Match: Drew McIntyre vs. Randy Orton - No Contest