Joseph Hudson war im Wrestling bekannt als Jocephus
Joseph Hudson war im Wrestling bekannt als Jocephus © NWA
Lesedauer: 2 Minuten

München - Eine neue Tragödie erschüttert die Wrestling-Szene: Joseph Hudson, Partner des früheren WWE-Stars Aron Stevens (Damien Sandow); ist plötzlich verstorben.

Anzeige

Zwei Monate nach der Tragödie um Brodie Lee erschüttert erneut ein unerwarteter Todesfall die Wrestling-Szene.

Joseph Hudson, bekannt als Jocephus, ist plötzlich verstorben. Hudson war bei der Liga NWA aktiv und zuletzt Partner des früheren WWE-Stars Aron Stevens (Damien Sandow).

Anzeige

NWA-Präsident Billy Corgan - bekannter als Sänger der Smashing Pumpkins - gab die schockierende Nachricht auf Instagram bekannt. Hudson sei von einem "aktuell noch nicht diagnostizierten gesundheitlichem Problem" aus dem Leben gerissen worden. Hudson hinterlasse einen jungen Sohn.

Der mit Hudson befreundete Ex-Wrestler Dutch Mantell (bei WWE aufgetreten als Zeb Colter) ergänzte, dass es sich wohl um einen Schlaganfall oder ein Aneurysma gehandelt hätte.

Joseph Hudson spielte Bruiser Brody in "Dark Side of the Ring"

Hudson war seit knapp über zehn Jahren als Wrestler aktiv, zunächst in regionalen Ligen der Südstaaten, ehe er durch die an ein nationales und internationales Publikum gerichtete Webshow NWA Powerrr eine größere Fanbase erreichte.

Wissenswertes zum Thema Wrestling
  • Wrestling
    1
    Wrestling
    So funktioniert das Imperium WWE
  • Kampfsport / Wrestling
    2
    Kampfsport / Wrestling
    WWE im TV und Netz: Was läuft wo?
  • Kampfsport / Wrestling
    3
    Kampfsport / Wrestling
    So läuft AEW im deutschen TV
  • Kampfsport / Wrestling
    4
    Kampfsport / Wrestling
    Das ist der neue WWE-Rivale AEW
  • Kampfsport / Wrestling
    5
    Kampfsport / Wrestling
    Das ABC des Wrestling

Hudson stand bei Powerrr mit bekannten Stars wie Trevor Murdoch, James Storm, Colt Cabana und dem nun bei AEW als Sting-Rivale antretendem Ricky Starks im Ring, zuletzt in neuer Rolle als maskierter "Question Mark". Partner Stevens kondolierte in einem längeren Instagram-Statement, bezeichnete Hudson als Freund, mit dem die Arbeit so viel Spaß gemacht hätte, dass er nach seiner WWE-Entlassung 2016 die verlorene Freude am Wrestling zurückgefunden hätte.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der Look und der Ringstil Hudsons passte in die auf Oldschool gemachte Powerrr-Show, er war sichtbar inspiriert von Wrestling-Mythos Bruiser Brody, der auch ein Vorbild Brodie Lees war. Hudson war dem 1988 unter mysteriösen Umständen von einem Wrestler-Kollegen getöteten Brody so ähnlich, dass er auch engagiert wurde, ihn in der vielgelobten Doku-Serie "Dark Side of the Ring" zu verkörpern.