Lesedauer: 3 Minuten

München - WWE vermeldet, dass Drew McIntyre positiv auf das Coronavirus Covid-19 getestet worden ist. Angeblich gibt es weitere Fälle, die die Liga verheimlicht.

Anzeige

Die Wrestling-Liga WWE ist zum wiederholten Mal vom Coronavirus Covid-19 heimgesucht worden - und diesmal hat es auch ihren Champion erwischt.

Wie die Promotion mitteilte, ist der amtierende Titelträger Drew McIntyre positiv getestet worden und hat sich in Quarantäne begeben. Es ist das erste Mal, dass WWE einen Fall offiziell bestätigt.

Anzeige

Wie der Wrestling Observer berichtet, gibt es allerdings noch weitere Fälle, die WWE verschweigt: Mindestens drei weitere Stars seien zuletzt positiv auf Corona getestet worden - ein Mitglied des SmackDown-Kaders, einer von NXT und ein "großer Star", der kürzlich nach einer überstandenden Infektion zurückgekehrt sei.

Weitere Wrestlerinnen und Wrestler würden wegen Kontakten zu infizierten Personen aktuell nicht eingesetzt. Bei RAW etwa fehlte Kofi Kingston - wobei seine Abwesenheit mit einem Kieferbruch erklärt wurde, allem Anschein nach hat er sich auch tatsächlich bei seinem letzten Match verletzt.

Drew McIntyre mit mildem Verlauf

Der 35 Jahre alte Schotte sollte in der Nacht zum Dienstag bei der TV-Show Monday Night RAW eigentlich ein Match gegen Randy Orton bestreiten und seinen Titel beim Royal Rumble am 31. Januar gegen Altstar Bill Goldberg verteidigen.

McIntyre wandte sich bei RAW stattdessen in zwei Videobotschaften an die Fans: Er erklärte zunächst, dass er Glück gehabt hätte und symptomfrei sei - was kein Grund sei, die Erkrankung nicht ernst zu nehmen. Im zweiten Clip hielt er fest, dass er beim Rumble dabei sein könne und nahm Goldbergs Herausforderung an. Dem Observer zufolge ist McIntyre tatsächlich nicht ganz symptomfrei gewesen, der Verlauf sei aber mild.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Als Entschädigung für McIntyres Abwesenheit bei RAW inszenierte WWE dort einen Auftritt von Ringlegende und Ligavorstand Triple H - der in einem Match gegen Orton mündete.

DAZN gratis testen und WWE RAW und SmackDown live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

WWE musste schon mehrere Corona-Ausbrüche verkraften

Bei WWE hatte es Berichten zufolge schon drei Corona-Ausbrüche im Kader gegeben, ein besonders massiver mit angeblich rund 40 Fällen im Sommer, bei dem die Liga wegen mangelnder Hygienevorkehrungen in die Kritik geraten war. Damals bestätigten die Producer Adam Pearce und Jamie Noble sowie die Interviewerinnen Kayla Braxton und Renée Young - die die Liga mittlerweile verlassen und Kritik am Umgang mit ihrer Erkrankung geübt hat -, dass sie betroffen waren, die Liga selbst hatte keine Fälle öffentlich gemacht.

Wissenswertes zum Thema Wrestling
  • Wrestling
    1
    Wrestling
    So funktioniert das Imperium WWE
  • Kampfsport / Wrestling
    2
    Kampfsport / Wrestling
    WWE im TV und Netz: Was läuft wo?
  • Kampfsport / Wrestling
    3
    Kampfsport / Wrestling
    So läuft AEW im deutschen TV
  • Kampfsport / Wrestling
    4
    Kampfsport / Wrestling
    Das ist der neue WWE-Rivale AEW
  • Kampfsport / Wrestling
    5
    Kampfsport / Wrestling
    Das ABC des Wrestling

Im Herbst hatte es dann sowohl bei WWE als auch bei Konkurrent AEW Ausbrüche gegeben, eben erst hatte AEW-Star und Co-Geschäftsführer Nick Jackson enthüllt, dass er erkrankt war und einen schwerwiegenden Verlauf gehabt hatte. Am Wochenende berichtete Greg Hamilton, Ringsprecher der WWE-Freitagsshow SmackDown, dass seine Lebensgefährtin an Covid erkrankt ist.

McIntyre hatte vergangene Woche seinen Titel gegen Keith Lee verteidigt, die Show war als "Legend's Night" mit Auftritten von Ex-Stars wie Hulk Hogan und Ric Flair konzipiert. Dem Observer zufolge wurde McIntyre aber erst an diesem Sonntag positiv getestet, vergangene Woche sei er wohl noch negativ gewesen - man muss sich also wohl keine Sorgen um die mit ihm in Kontakt gekommenen Altstars machen.