Lesedauer: 5 Minuten

München - Alexa Bliss hat sich als unheimliche WWE-Gefährtin von The Fiend neu erfunden. Im Privatleben spielen ein Ex-Teenieschwarm und ein Schwein die Hauptrollen.

Anzeige

Sie wirft mit Feuerbällen, scheint mit Dämonen im Bunde zu sein - und unterhält die WWE-Fans mit ihren unheimlich-bizarren Machenschaften.

Alexa Bliss, fünfmaliger Damenchampion der Showkampf-Liga, hat sich in den vergangenen Monaten völlig umgemodelt: Aus der "Goddess of WWE" ist die düstere Gefährtin der Horror-Figur The Fiend alias Bray Wyatt geworden.

Anzeige

Für sie die Gelegenheit, ihren Fans neue und unvermutete Seiten zu präsentieren - wobei gewisse Elemente ihres früheren Charakters schon in die Richtung wiesen,

SPORT1 stellt den Kosmos Alexa Bliss vor - den ihres WWE-Charakters und ihren privaten, in dem ein früherer Teenagerschwarm die Hauptrolle spielt.

Was Alexa Bliss mit The Fiend verbindet:

Schon als Alexa Bliss 2019 zu Gast im SPORT1-Studio in München war, offenbarte sie, dass sie sich gut mit Fiend-Darsteller Bray Wyatt versteht.

"Er ist toll. Es macht ihn aus, dass er scheinbar unerschöpfliche Inspiration aus allen möglichen Dingen zieht, das merkt man ihm an", sagte Bliss, lange bevor WWE sie ihm an die Seite stellte - und berichtete, dass er ihr auch schon viele gute Gruselfilme empfohlen hätte.

Bliss nahm auch immer schon viele Einflüsse aus der Filmwelt in ihren WWE-Charakter auf. "Ich habe die Eigenarten aller Disney-Bösewichte studiert, wie sie sich bewegen, wie sie reden, wie sie lachen", erklärte sie SPORT1 2017: "Mein Liebling ist Maleficent, die Gegenspielerin von Dornröschen. Sie ist sehr furchteinflößend, ein toller Charakter. Aber ich glaube, es steckt etwas von jedem Disney-Bösewicht in mir drin."

DAZN gratis testen und WWE RAW und SmackDown live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Ein weiteres Vorbild ist neben WWE-Hall-of-Famerin Trish Stratus zudem auch die Figur Harley Quinn aus dem Batman-Universum, die zuletzt größere Bekanntheit durch die Verkörperung von Margot Robbie in "Suicide Squad" erlangt hat. Auch auf andere Figuren wie den Riddler, Ironman, Freddy Krueger und Chucky, die Mörderpuppe spielte sie mit ihren Ringoutfits schon an.

Ist Alexa Bliss "Sister Abigail"?

Seit dem Debüt des Wyatt-Charakters spielt die Figur "Sister Abigail" eine Schlüsselrolle in seiner Horrorwelt. Wyatt redete über die Gestalt immer wieder als wäre sie die Quelle seiner übernatürlichen Macht - was immer wieder Spekulationen auslöste, ob irgendwann eine reale Person als Abigail enthüllt werden könnte.

Im Match Wyatts gegen Braun Strowman bei Extreme Rules 2020 - einem als Mini-Film inszenierten "Swamp Fight" - trat Bliss dann tatsächlich als Abigail auf (noch bevor sie zum Fiend-Sidekick wurde).

Die Aktion entpuppte sich aber als Verwirrspiel: Bliss ist auch in ihrer jetzigen Rolle nicht Abigail, sie steht mit ihr im Bunde. "Sister Abigail" (auch der Name des Finishers von Wyatt, den Bliss übernommen hat) blieb ein "MacGuffin", ein Motiv, das die Wyatt-Erzählung vorantreibt, ohne selbst eine aktive Rolle zu spielen – so wie der Koffer des Marsellus Wallace in Pulp Fiction.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Kommt Bayern um Haaland herum?
  • Fußball / Bundesliga
    2
    Fußball / Bundesliga
    Bayern-Bonus ist reales Phänomen
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Reif: BVB soll es gut sein lassen
  • Wintersport / Langlauf
    4
    Wintersport / Langlauf
    Deutscher WM-Streit erregt Norwegen
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Kinhöfer vermisst Größe bei Reus

Bliss' dramatische Jugend:

Bevor die "Goddess" bei WWE Millionen Fans begeisterte, hatte die reale Person Lexi Kaufman in ihrer Jugend mit psychischen Problemen und einer damit verbundenen Esstörung zu kämpfen.

"Ich sah die Frauen in den Magazinen und habe mich gefragt: Warum sehe ich nicht so aus?", schilderte sie SPORT1: "Es ist schwer, wenn die Gesellschaft, die Medien ein gewisses Bild vermitteln und man das Gefühl hat, ihm nicht zu entsprechen und sich nicht als die Person akzeptieren kann, die man ist."

Ihre erste Essstörung entwickelte sich mit 15, die zweite mit 19: "Beim zweiten Mal verlor ich 18 Kilo in sechs Wochen, von 54 auf 36 Kilo. Ich war im Krankenhaus und in Lebensgefahr, einen weiteren Rückfall hätte ich wohl nicht überlebt."

Über die Leidenschaft zum Bodybuilding fand die 1,55 Meter kleine Bliss einen positiven Zugang zum eigenen Körper.

Alexa Bliss Verlobter ist Sänger Ryan Cabrera:

Bliss ist seit 2019 liiert mit einem Promi: Ryan Cabrera wurde vor knapp über 15 Jahren als Popsänger in den USA berühmt. Sein Album "Take it all away" landete in den Top 10 gelandet, auch der Song "On the Way Down" war ein Charterfolg. Cabrera war damals liiert mit Sängerin Ashlee Simpson (Jessicas jüngerer Schwester).

Bliss und Cabrera verkündeten ihre Verlobung im November vergangenen Jahres. Der 38-Jährige wird bald Bliss' Ehemann.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Vor Cabrera war WWE-Kollege Buddy Murphy der Mann an Bliss' Seite. Die beiden trennten sich 2018, blieben aber Freunde - und kümmern sich noch immer gemeinsam um das dritte Mitglied ihres früheren Bundes: Hausschwein Larry Steve.