Bei der WWE Survivor Series 2020 versammelten sich die größten Namen des Wrestlings um den Undertaker zu verabschieden
Bei der WWE Survivor Series 2020 versammelten sich die größten Namen des Wrestlings um den Undertaker zu verabschieden © WWE
Lesedauer: 7 Minuten

München - Bei der WWE Survivor Series 2020 tritt der Undertaker unter dem Beifall von WWE-Legenden ab. Vorher gibt es eine historische Schlacht zweier WWE-Champions.

Anzeige

Bei der Survivor Series 2020 kam es zum Showdown zwischen WWE Universal Champion Roman Reigns und dem WWE Champion Drew McIntyre.

In einem spannenden und engen Match wurden am Ende unlautere Mittel eingesetzt werden um einen Sieger zu krönen.

Anzeige

Genau 30 Jahre nach dem Debüt des Undertakers wurde das Kapitel am Sonntag bei der WWE Survivor Series geschlossen. Unter den Augen der größten Namen in der Wrestling Industrie ließ der Undertaker seine Charakter ruhen.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der finale Abschied des Undertakers

Der diesjährige Survivor Series Event wurde mit der finalen Verabschiedung des Undertakers beendet. Um der Karriere des Undertakers auf den Tag 30 Jahre nach seinem Debut die Ehre zu erweisen, erschienen alte Weggefährte, große Rivalen und die wohl größten Legenden der Wrestlingbranche im WWE Thunderdome. Dabei waren unter anderem Ric Flair, Shawn Michaels, Triple H, Kevin Nash, Booker T, JBL und der Vater von Jimmy und Jey Uso, Rikishi.

Als sich alle Legenden im Ring eingefunden hatten, wurde ein Video über die Karriere des Deadmans gezeigt. Anstatt wie zu erwarten danach die Legenden wieder zu sehen, stand jedoch der CEO der WWE, Vince McMahon im Ring und richtete einige emotionale Worte an den Deadman. Bevor endlich die Glocken der legendären Einzugsmusik ertönten endete McMahon seinen Vortrag damit, dass das Vermächtnis des Undertakers für immer weiterleben werde.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Nach seinem traditionell langen und mystischen Marsch zum Ring wurden laute Undertaker Sprechchöre eingeblendet. Der Deadman sagte, dass nun die Zeit gekommen sei, den Undertaker ruhen zu lassen („time to let the Undertaker rest in peace“). Er führte noch ein letztes Mal seine legendären Gesten aus und verschwand dann langsam im Backstage Bereich. Das wohl legendärste Bild entstand, als der verstorbene ehemalige Mangers des Undertakes, Paul Bearer, eingeblendet wurde und es so aussah, als ob der Deadman noch einmal Kraft aus der Urne in Bearers Hand beschwöre.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Epische Schlacht zwischen Reigns und McIntyre

In einem Wrestlemania würdigen Main Event waren die Spannungen zwischen dem von WWE SmackDown gesandten Universal Champion Roman Reigns und dem WWE Champion, Drew McIntyre, spürbar.  

Unter den Augen seines Beraters Paul Heyman konnte der Tribal Chief in einer intensiv geführten Auseinandersetzung zu Beginn die Oberhand gewinnen. Kurze Offensivphasen von McIntyre konterte Reigns meist zügig wieder. Je länger das Match jedoch andauerte, desto ausgeglichener und härter wurde es. Nach einigen Nearfalls auf beiden Seiten beförderte der Tribal Chief McIntyre per Samoan Drop durch das Kommentatorenpult und spearte ihn durch die Barrikaden. Der „Scottish warrior“ kickte jedoch aus dem anschließenden Pinversuch aus. Auch der nächste Spear von Reigns änderte daran nichts.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Als McIntyre Reigns dann mit seiner Spezialattacke, dem Claymore Kick erwischte, wurde auch der Referee ausgeschaltet. Dies nutzte Jey Uso dazu seinen Anführer zu unterstützen. Nach einem Lowblow von Reigns und einem Superkick von Uso nahm der Tribal Chief seinen Kontrahenten in den Guillotine Aufgabegriff und entschied das Match so für sich.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die weiteren Highlights:

- Die Hauptshow wurde mit dem Männer Survivor Series Elimination Match begonnen. Zum Shock des SmackDown Teams, kniete sich Rollins nach seiner Einwechslung hin, lies für das „greater good“ die Spezialattacke von Sheamus – den Brogue Kick – über sich ergehen und wurde somit als Erster eliminiert.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Nachdem Kevin Owens fast das gesamte Gegner Teams stunnte musste er allerdings den Phenominal Forearm von AJ einstecken und wurde ebenfalls eliminiert. Nachdem auch King Corbin und Otis die Segel streichen mussten, stand Jey Uso allein fünf Gegner entgegen. Nach einer kurzen Offensive wurde er allerdings von Keith Lee per Spirit Bomb ausgeschaltet. Trotz aller Differenzen im Vorfeld konnte Team Raw SmackDown also mit 5:0 besiegen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Die Frauen gestalteten ihr Survivor Series Elimination Match spannender als die Männer. Während das blaue Team eine vereinte Front darstellte, lag der Fokus beim Raw Team darauf, Lana zu diskreditieren. In einer spektakulären Aktion beförderte Peyton Royce den selbsternannten Teamkapitän von SmackDown, Bayley, per Superplex vom dritten Ringseil auf die sich draußen versammelten Wrestlerinnen. Im Ring konnte Peyton Bayley dann überraschenderweise eliminieren.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Nach den Eliminierungen von Natalye, Ruby Riott und Liv Morgan auf blauer und Lacey Evans sowie Peyton Royce auf roter Seite, stand Bianca Belair drei Raw Superstars entgegen. In einer chaotischen Schlussphase wurde Shayna Baszler disqualifiziert und Nia Jax sowie Belair ausgezählt. Als Folge davon gewann Team Raw durch die von Jax zum Zuschauen verdammte Lana das Match.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Bevor das Match zwischen den SmackDown und Raw Tag Team Champions begann, bewarben die drei New Day Mitglieder ihren Auftritt im Videospiel Gears 5, indem sie mit der zugehörigen Uniform zum Ring kamen.

Das Match war von einem freundschaftlichem Wettbewerbsgeist geprägt. In der heißen Phase konnte Montez Ford einen spektakulären Frog Splash und Kofi Kingstons Spezialattacke, den Trouble in Paradiese, gegen Kofi anwenden. Für den Sieg reichte dies jedoch noch nicht. Erst, als Dawkins und Ford zusammen Xavier Woods mit ihrer finalen Attacke, dem Blockbuster, niederstrecken, musste sich The New Day geschlagen geben. Untermauert wurde der gegenseitige Respekt durch Umarmungen nach dem Match.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Im Gegensatz zu ihrem Match beim WWE Summer Slam Event im August, begegneten sich SmackDown Champion Sasha Banks und ihr Pendant bei Monday Night Raw, Asuka, auf Augenhöhe. In einem spektakulären, temporeichen und hochklassigen Aufeinandertreffen, konnte sich Banks den Sieg nach einer Reihe von schnellen Pinversuchen sichern.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Begleitet vom Hurt Business, betrat der United States Champion Bobby Lashley den Ring. Sein Gegner, Intercontinental Champion Sami Zayn, erhielt wie zu erwarten war, wenig Offensive. Seine erfolglose Taktik war es, sich vom Hurt Business attackieren zu lassen, um so per Disqualifikation zu gewinnen. Lashley brachte seinen Kontrahenten nach nur knapp acht Minuten zur Aufgabe.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- In der Kickoff Show konnte The Miz die Dual Brand Battle Royal gewinnen. Nachdem Dominik Mysterio Chad Gable eliminierte, dachte dieser, dass er das Match gewonnen habe. The Miz hielt sich allerdings außerhalb des Rings auf und schmiss Rey Mysterios Sohn aus dem Ring.

- Ebenfalls in der Kickoff Show konnte der Gobbledy Gooker R-Truth pinnen und somit den 24/7 Titel gewinnen. Später am Abend verlor er ihn jedoch an Akira Tozawa. Dieser musste den Titel jedoch direkt wieder an den nun 45-fachen Champion R-Truth abgeben.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Ergebnisse von WWE Survivor Serie 2020 am 22. November 2020:

Dual Brand Battle Royal: Sieger The Miz

Men’ Survivor Series Elimination Match: Team Raw besiegte Team SmackDown
WWE Tag Team Champions vs Champions Match: The Street Profits besiegten The New Day

United States Champion Booby Lashley besiegte Intercontinental Champion Sami Zayn

Women’s Champions Match: Sasha Banks besiegte Asuka

Women’s Survivor Series Elimination Match: Team Raw besiegte Team SmackDown

WWE Universal Champion Roman Reigns besiegte WWE Champion Drew McIntyre