Jade Cargill (mit Cody Rhodes) deutete das Debüt von Shaquille O'Neal bei AEW an
Jade Cargill (mit Cody Rhodes) deutete das Debüt von Shaquille O'Neal bei AEW an © AEW
Lesedauer: 6 Minuten

Bei Dynamite, der TV-Show des WWE-Rivalen AEW, taucht ein neues Gesicht auf - das Vorbote für die Ankunft von NBA-Ikone Shaquille O'Neal ist.

Anzeige

Ein halbes Jahr nach dem vielbeachteten Auftritt von Box-Legende Mike Tyson hat WWE-Rivale All Elite Wrestling offensichtlich den nächsten großen PR-Coup gelandet.

Bei der TV-Show Dynamite kündigte sich das Hammer-Debüt einer anderen Sportikone an: Shaquille O'Neal steigt allem Anschein nach bald für AEW in den Ring.

Anzeige

Debütantin Jade Cargill kündigt Shaquille O'Neal an

Der viermalige NBA-Champion und kongeniale Weggefährte des tragisch verstorbenen Kobe Bryant bei den Los Angeles Lakers ließ sich von einem neuen Gesicht der Liga ankündigen: Die Wrestlerin Jade Cargill unterbrach Liga-Co-Chef Cody Rhodes, als der eine Ansprache über seine weiteren Pläne nach dem Verlust des TNT-Titels bei der Großveranstaltung Full Gear am Sonntag hielt.

Wissenswertes zum Thema Wrestling
  • Wrestling
    1
    Wrestling
    So funktioniert das Imperium WWE
  • Kampfsport / Wrestling
    2
    Kampfsport / Wrestling
    WWE im TV und Netz: Was läuft wo?
  • Kampfsport / Wrestling
    3
    Kampfsport / Wrestling
    So läuft AEW im deutschen TV
  • Kampfsport / Wrestling
    4
    Kampfsport / Wrestling
    Das ist der neue WWE-Rivale AEW
  • Kampfsport / Wrestling
    5
    Kampfsport / Wrestling
    Das ABC des Wrestling

Cargill nahm Bezug darauf, dass Cody ankündigte, bei AEW "Riesen überwinden" zu wollen. Sie erklärte, dass Cody seine Worte mit Bedacht wählen sollte, denn sie kenne da einen Riesen, der dafür sorgen könnte, dass ihm seine vollmundige Worte im Hals stecken bleiben würden.

Die Debütantin gratulierte Rhodes dann noch höhnisch zur Beilegung seines Rechtsstreits mit Ex-Arbeitgeber WWE und dass dieser nun wieder offiziell den Nachnamen Rhodes seines verstorbenen Vaters Dusty Rhodes verwenden darf. Die Person von der sie spreche, sei aber jemand, der keinen Nachnamen brauche, um als Megastar erkannt zu werden: Man kenne ihn schlicht als Shaq.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Codys Ehefrau Brandi Rhodes mischte sich dann auch noch ein und fragte Cargill, wer ihr denn das Wort erteilt hätte. Es kam zu Streitigkeiten, die beiden wurden von Offiziellen getrennt - während Cody noch Opfer einer Attacke seiner Rivalen Brian Cage und Ricky Starks mit Manager Taz wurde. Der neue TNT-Champ Darby Allin und Will Hobbs kamen zu Hilfe.

Shaq stand auch schon für WWE im Ring

O'Neal ist seit den Neunzigern als Wrestling-Edelfan bekannt: Er hatte mehrere Auftritte beim früheren WWE-Rivalen WCW mit seinem Kumpel Hulk Hogan, stand bei WrestleMania 32 im Jahr 2016 auch schon für WWE im Ring.

DAZN gratis testen und WWE RAW und SmackDown live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Dass er nun bei AEW mitmischen soll, deutet sich schon seit einigen Monaten an: Bei seiner Vertragsverlängerung als TV-Experte für den Sender TNT im August erwähnte er entsprechende Ambitionen und hatte sich da schon Cody als Gegner ausgeguckt.

Im September tauchte in den sozialen Medien ein Foto des 48-Jährigen in der "Nightmare Factory" auf, der Wrestlingschule des mit AEW verbundenen QT Marshall. O'Neal posierte dort zusammen mit Anthony Ogogo, einem früheren Boxer aus dem Sauerland-Stall, der nach einer Horror-Verletzung am Auge nun auf eine Zweitkarriere bei AEW hinarbeitet. O'Neal war auch hinter den Kulissen von Full Gear vor Ort.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die weiteren Highlights:

- Im ersten Match der Show besiegte Powerhouse Brian Cage Matt Sydal mit einer spektakulären Aktion: Er pflückte den früheren Evan Bourne von WWE aus der Luft, als der eine Flugaktion versuchte, und konterte sie mit seinem Finisher, der Drill Claw.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Die Fehde zwischen den Natural Nightmares (Marshall und Codys älterer Bruder Dustin Rhodes) sowie The Butcher & The Blade gipfelte in einem brutal geführten "Bunkhouse Match", das mit überraschenden Schauwerten inszeniert wurde: Marshall etwas sprang von der Spitze einer Leiter auf Kontrahent Blade, der am Ende auch mit einer Kuhglocke erwischt wurde und danach heftig blutete. Marshall beendete das Match mit einem Diamond Cutter gegen Blade.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Leichtere Unterhaltung bot die offizielle Einführung von Top-Talent MJF und Bodyguard Wardlow in den Inner Circle von Chris Jericho, die einige Gags aufbot, etwa ein von MJF für sich selbst vorgetragenes "Gedicht", das sich als Raubkopie des Songs "It's all me" von Rapper Drake entpuppte. Jericho - am Montag 50 Jahre alt geworden - lud den Circle für kommende Woche zu einer Party nach Las Vegas. Dass das Bündnis zwischen Jericho und MJF Spannungen mit sich bringt, wurde dabei einmal mehr recht deutlich: Santana wirkt von MJF weiter nicht begeistert, Sammy Guevara war gar nicht da - wie sich später herausstellte, hatte MJF ihm "versehentlich" nicht die E-Mail mit den richtigen Daten der Festivität geschickt.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Der Hype für das nächste große World-Title-Match von Champion Jon Moxley gegen Kenny Omega wurde durch Interviews mit beiden vorangebracht. Moxley hob hervor, dass er Omega für den Besten der Welt hält und es eine große Sache wäre, ihn nach der Schlacht bei Full Gear 2019 ein weiteres Mal zu besiegen. Omega deutete ein weiteres Mal an, dass er bei AEW nun endlich das hervorkehren möchte, was das frühere WWE-Talent zum Star der Japan-Liga NJPW und zum weltweit beachteten Phänomen gemacht hat. Er wolle wieder der "Cleaner" sein, die "Best Bout Machine", nicht mehr das "Anhängsel", das er bisher bei AEW gewesen sei.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Neue Entwicklungen brachte auch der Hauptkampf mit sich, ein weiteres Match zwischen den maskierten Brüdern und Partnern Penta El Zero M und Rey Fenix. Penta gewann das Rückmatch gegen Fenix, der ihn im Titelturnier noch besiegt hatte, dann aber verletzt ausgeschieden war. Im Anschluss überraschte der mit den beiden verbündete Eddie Kingston mit der Ansage, dass Penta Fenix nun nicht mehr brauche, er habe gezeigt, wer der Boss sei. Danach feierte Pac sein vergangene Woche angekündigtes Comeback und legte sich mit Kingston an - der sich während der durch Corona bedingten Zwangspause des Briten mit dessen vorherigen Buddys Penta und Fenix verschworen hatte. Eine Reihe von Offiziellen musste Kingston und den früheren Neville von WWE trennen.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Ergebnisse von AEW Dynamite am 11. November 2020:

Brian Cage besiegt Matt Sydal
Bunkhouse Match: The Natural Nightmares besiegen The Butcher & The Blade
Shawn Spears besiegt Scorpio Sky
Tay Conti besiegt Red Velvet
Penta El Zero M besiegt Rey Fenix