Lesedauer: 8 Minuten

München - Randy Orton kassiert bei WWE Clash of Champions 2020 die Quittung der Legenden, Roman Reigns verstört, Jeff Hardy wird Opfer eines kuriosen Einfalls.

Anzeige

Randy Orton bekam die Quittung von den WWE-Legenden, die er in den vergangenen Monaten malträtiert hat, Roman Reigns nimmt eine neue Stufe der Bösartigkeit - und Jeff Hardy wird in einer der kuriosesten Aktionen des Jahres mit dem Ohr an eine Leiter gefesselt.

Die Großveranstaltung Clash of Champions in der Nacht zum Montag verlief turbulent, auch hinter den Kulissen. SPORT1 fasst die Geschehnisse zusammen.

Anzeige

Shawn Michaels und Co. rächen sich an Randy Orton

Mit seinen brutalen Kopftritten gegen zahlreiche Altstars war Randy Orton zum Oberbösewicht des WWE-Sommers geworden - doch als Orton Champion Drew McIntyre in einem Ambulance Match herausforderte, bekam der "Legend Killer" auf spektakuläre Weise die Quittung von seinen Opfern.

Der Hüne The Big Show, im Juli von Orton bei RAW besiegt und zerstört, begann den Reigen, indem er Orton vom ersten Versuch des Punt Kicks gegen den angeschlagenen McIntyre abhielt und ihm einen Chokeslam durch den Kommentatorentisch verpasste.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Als der Kampf sich hinter die Kulissen verlagerte, mischte auch Christian, der langjährige Partner von Ortons langzeitverletztem Erzrivalen Edge, mit und revanchierte sich für die Prügel, die er abbekommen hatte, indem er Orton durch den Catering-Bereich schleuderte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Später näherte sich der Fight dann dem Ort der Entscheidung, dem im Eingangsbereich geparkten Krankenwagen, in den der Sieger seinen Gegner verfrachten musste. Es kam dort zu schmerzhaften Attacken, etwa einem Wurf McIntyres durch Orton durch die Windschutzscheibe. Als Orton auf dem Dach nachlegen wollte, lauerte dort eine weitere von ihm ausgeschaltete Legende: "The Heartbreak Kid" Shawn Michaels!

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Drew McIntyre vollendet - Ric Flair hat das letzte Wort

Michaels verpasste Orton seine berühmte Sweet Chin Music, der Tritt gegen das Kinn ließ Orton vom Dach taumeln und in einen Tisch krachen. Nachdem Orton sich zwischenzeitlich nochmal erholte und mit einem RKO gegen McIntyre die Kontrolle zurückgewann, vollendete McIntyre schließlich sein Werk ohne weitere Hilfe: Er verpasste Orton den Claymore Kick und schließlich als finale Rache einen eigenen Kopftritt am hinteren Bereich des Wagens.

DAZN gratis testen und WWE RAW und SmackDown live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

McIntyre schlug am Ende erfolgreich die Tür hinter Orton zu, das offizielle Ende des Matchs - wobei es noch eine Schlusspointe gab: Die Kamera schwenkte in die Fahrerkabine des Wagens, wo ein weiteres Orton-Opfer saß - sein 71 Jahre alter Mentor "Nature Boy" Ric Flair. Der 16-malige World Champion von NWA, WCW und WWE fuhr mit dem ausgeknockten Orton im Gepäck davon, während McIntyre mit dem verteidigten Gürtel posierte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Roman Reigns verstört im Match gegen Jey Uso

Im Hauptkampf der Show folgte dann das Familienduell zwischen Universal Champion Roman Reigns und Jey Uso - in dem Reigns mit Nachdruck seine neue Rolle als böser "Heel" unterstrich (Onkel oder Cousin? So sind Roman Reigns und die Usos verwandt).

Der bislang vor allem als Tag-Team-Wrestler erfolgreiche Uso glänzte mit einer beherzten Leistung, bei der er den siegesgewissen (nun mit freiem Oberkörper antretenden) Reigns mehrfach mit unerwarteten Konterattacken überraschte und mit dem Uso Splash fast pinnte - Reigns aber befreite sich und verpasste Uso nebenbei noch einen Tiefschlag.

Mit seinem Spear-Finisher hatte Reigns Uso dann sichtbar reif für die Niederlage, aber der "Big Dog" machte eine Demonstration heraus: Er verpasste Uso einen weiteren Spear und forderte ihn auf, laut auszusprechen, dass er das Stammesoberhaupt ihrer Familie sei und er ihm unterlegen. Als Uso sich weigerte, setzte es weitere Attacken - wobei Reigns sich weder von Ringrichter Charles Robinson aufhalten ließ noch vom eigenen Manager Paul Heyman, dem es irgendwann auch zu hart werden schien.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Reigns setzte Uso unter anderem mit Ellbogen-Hieben gegen den Kopf zu - was Erinnerungen an Heymans alten Schützling Brock Lesnar und das Blutbad gegen Randy Orton beim SummerSlam 2016 weckte. Schließlich humpelte Jeys verletzter Zwillingsbruder Jimmy Uso zum Ring und versuchte ebenfalls vergeblich, Reigns zur Räson zu bringen. Letztlich warf Jimmy ein Handtuch in den Ring, worauf Robinson das Match endlich abbrach und Reigns zum Sieger erklärte.

Der entsetzte Jimmy ging noch auf Nummer sicher und sagte zu Reigns, dass er der Stammeshäuptling sei, nun solle er sich aber endlich beruhigen. Während sich Jimmy um den völlig demontierten Jey kümmerte, ließ Reigns sich neben dem Titel auch eine Lei-Kette reichen, die er sich um den Hals hing, um sich auch optisch als Häuptling seines samoanischen Clans zu inszenieren.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Sami Zayn fesselt Jeff Hardy mit Ohr an Leiter

Denkwürdige Szenen lieferte auch der Eröffnungskampf, das Leitermatch um den Intercontinental-Titel zwischen Champion Jeff Hardy, AJ Styles und Sami Zayn - der die Aberkennung seines Gürtels im Frühjahr nicht anerkennen hatte wollen.

Es gab jede Menge kreative und heftige Einlagen mit den Leitern, unter anderem einen wilden Sturz Hardys von der Leiter und eine Swanton Bomb des Charismatic Enigma von der Erhöhung gegen Zayn, der dabei durch eine andere Leiter krachte (Diese Skandale trüben die Karriere von Jeff Hardy).

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Am Ende gewann Zayn das Match auf kuriose Weise: Er kettete sowohl Styles als auch Hardy mit Handschellen an Leitern, wobei Hardy nicht mit der Hand, sondern seinem übergroßen Ohrloch gefesselt wurde. Zayn konnte dann unbehelligt zu den beiden Titelgürteln klettern (der offizielle und der, den er nicht hergeben wollte) und beide aus der Luft pflücken - wie einst Razor Ramon beim WrestleMania-Klassiker gegen Shawn Michaels, dem eine ähnliche Fehde vorausgegangen war.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Nikki Cross, Nia Jax und Shayna Baszler fallen aus - Corona?

Die größte Nachricht abseits der Hauptattraktionen: Drei für die Show angekündigte Wrestlerinnen konnten aus nicht genau benannten Gründen nicht bei der Veranstaltung antreten: Nikki Cross, die eigentlich SmackDown-Damenchampion Bayley herausfordern sollte, fehlte ebenso wie die beiden Tag-Team-Champions Nia Jax und Shayna Baszler.

WWE nannte als Grund für den Dreifachausfall, dass das Trio "keine medizinische Freigabe" bekommen hätte. Der Wrestling Observer berichtet, dass die Ausfälle im Zusammenhang mit dem jüngsten Corona-Ausbruch bei WWE stünden.

Anstelle von Cross nahm RAW-Damenchampion Asuka - die zuvor ihren Titel gegen Zelina Vega verteidigt hatte - eine offene Herausforderung Bayleys an. Das Match endete schnell, als Bayley Asuka mit einem Stuhl attackierte und sich die Disqualifikation einhandelte, Bayley wurde darauf von Sasha Banks bei deren ersten Ringauftritt nach dem Verrat der früheren Partnerin angegriffen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Das Match von Baszler und Jax gegen Ruby Riott und Liv Morgan wurde ersatzlos gestrichen, WWE kündigte an, die Titelsituation bei der TV-Show Monday Night RAW zu thematisieren.

Die weiteren Titelkämpfe des Abends: Bobby Lashley behielt seinen US Title erwartungsgemäß mit dem Full Nelson gegen Ex-Champ Apollo Crews, die Street Profits die Tag-Team-Titel des RAW-Männerkaders gegen Andrade und Angel Garza.

Letzterer Kampf nahm ein seltsames Ende, denn Andrade hatte sich eigentlich eindeutig aus dem Pinfall von Angelo Dawkins befreit, den der Ringrichter trotzdem wertete. Grund dafür war offenbar eine Verletzung von noch unbekannter Schwere, die sich Garza in dem Match zugezogen hatte und eine Fortführung nach dem eigentlich geplanten Drehbuch unmöglich machte.

Die Ergebnisse von WWE Clash of Champions 2020:

WWE SmackDown Tag Team Championship: Cesaro & Shinsuke Nakamura (c) besiegen Lucha House Party (Kickoff-Show)
WWE Intercontinental Championship Ladder Match: Sami Zayn besiegt Jeff Hardy (c), AJ Styles - TITELWECHSEL!
WWE RAW Women's Championship: Asuka (c) besiegt Zelina Vega
WWE United States Championship: Bobby Lashley (c) besiegt Apollo Crews
WWE RAW Tag Team Championship: The Street Profits (c) vs. Andrade & Angel Garza
WWE SmackDown Women's Championship: Asuka besiegt Bayley (c) durch Disqualifikation
WWE Championship Ambulance Match: Drew McIntyre (c) besiegt Randy Orton
WWE Universal Championship: Roman Reigns (c) besiegt Jey Uso