Ringarzt Michael Sampson, Matt Hardy, Ringrichterin Aubrey Edwards (v.l.)
Ringarzt Michael Sampson, Matt Hardy, Ringrichterin Aubrey Edwards (v.l.) © AEW
Lesedauer: 8 Minuten

München - Matt Hardy knallt bei AEW All Out mit dem Kopf auf den Beton und zieht sich eine reale Verletzung zu - seine Ehefrau nährt einen brisanten Verdacht.

Anzeige

Wie leichtfertig hat WWE-Rivale AEW am Samstag bei der Großveranstaltung All Out 2020 mit der Gesundheit von Matt Hardy gespielt?

Die beängstigenden Geschehnisse im Showkampf zwischen der populären Ringlegende und dem aufstrebenden Sammy Guevara entwickeln sich zur Posse - in der entweder die Liga oder Hardys Ehefrau Reby nicht die Wahrheit erzählen.

Anzeige
Wissenswertes zum Thema Wrestling
  • Wrestling
    1
    Wrestling
    So funktioniert das Imperium WWE
  • Kampfsport / Wrestling
    2
    Kampfsport / Wrestling
    WWE im TV und Netz: Was läuft wo?
  • Kampfsport / Wrestling
    3
    Kampfsport / Wrestling
    So läuft AEW im deutschen TV
  • Kampfsport / Wrestling
    4
    Kampfsport / Wrestling
    Das ist der neue WWE-Rivale AEW
  • Kampfsport / Wrestling
    5
    Kampfsport / Wrestling
    Das ABC des Wrestling

Matt Hardy landet mit Kopf auf Beton

Bei dem Broken Rules Match - ein Match mit Last-Man-Standing-Regeln, das überall beendet werden kann - fielen die beiden Kontrahenten aus mehreren Metern Höhe im Backstage-Bereich von einer Hebebühne nicht auf einen aufgestellten Tisch, sondern darüber hinaus. Hardy landete mit dem Hinterkopf auf dem Betonboden und war sichtlich ausgeknockt, Ringrichterin Aubrey Edwards machte das X-Zeichen für einen Abbruch des Kampfs.

Da Hardy wegen der Klausel aufgrund einer Niederlage AEW verlassen hätte müssen, wollten die Verantwortlichen das Match aber trotz der Ansage nicht endgültig stoppen. Der ältere Bruder von WWE-Star Jeff Hardy versuchte mehrfach vergeblich aufzustehen, Ringarzt Michael Sampson unterbrach das Match.

Nach einer kurzen Pause wurden die beiden Kontrahenten plötzlich wieder im Kampf gezeigt, beide kletterten auf einen Mast, von dem Guevara durch eine präparierte Matte fiel und wie geplant verlor - wobei das Match stark verkürzt wurde.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Trotzdem drängt sich schnell, wie in vergleichbaren Fällen bei WWE und in anderen Ligen (prominentestes Beispiel: Undertaker - Brock Lesnar bei WrestleMania 30) die Frage auf: War die Fortsetzung des Kampfs zu verantworten?

Ehefrau Reby Hardy behauptet: Gehirnerschütterung!

Die anstehenden Diskussionen vorausahnend, mühte sich die AEW-Führung um Tony Khan schnell darum, die Ereignisse ins rechte Licht zu rücken: Die Fortsetzung sei die Entscheidung des Arztes gewesen, betonte Khan - und dass dieser einen Schnelltest auf eine mögliche Gehirnerschütterung vollzogen hätte. Auch Hardy sei einverstanden gewesen, wobei für ihn nur Sampsons Urteil gezählt hätte.

Khan hat in dieser Hinsicht einen Ruf zu verlieren, nicht nur vor Wrestling-Fans: Er ist Teil des Managements des NFL-Teams Jacksonville Jaguars, die seinem Vater gehören, dem Milliardär Shahid Khan.

Kritik gab es trotz des Verweises auf den Arzt dennoch, unter anderem wurde in US-Medien die Frage aufgeworfen, ob der Schnelltest nicht hinfällig war dadurch, dass Hardy bewusstlos schien - und das Match daher in jedem Fall abgebrochen hätte werden müssen.

Matts Ehefrau Reby Hardy war jedenfalls offensichtlich nicht einverstanden mit der Handhabung der Situation und übte bei Twitter scharfe Kritik: "Lasst mich das absolut deutlich sagen: Es ist NICHTS Unterhaltsames an einer Gehirnerschütterung. Jeder in diesem verdammten Gebäude sollte sich schämen." Auch mit Kritik an ihrem Mann sparte sie nicht, nannte ihn "den Idioten Nummer 1" in dieser Sache.

Am Sonntagmorgen US-amerikanischer Zeit ergänzte Reby - deren Tweets zwischenzeitlich nicht mehr öffentlich einsehbar waren - dass ihr Mann noch immer im Krankenhaus sei ("Weitere Auswertungen nach der Computertomographie") und die Diagnose Gehirnerschütterung "tausendprozentig" sei: "Jeder mit Augen im Kopf konnte das auch sehen."

Das alles steht im Widerspruch zu dem, was Khan kurz nach Hardys Entlassung aus dem Hospital am Sonntag verkündete: "Er hat keine Gehirnerschütterung", teilte Khan mit, Hardy hätte alle Tests bestanden und werde am Mittwoch bei der TV-Show Dynamite wieder auftreten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Gehirnerschütterung oder nicht? Hat eine überbesorgte Ehefrau Mutmaßungen als Tatsachen hingestellt oder verbreitet die Ligaführung eine falsche Diagnose?

Auch bei den weiteren Matches von All Out ging nicht alles seinen gewünschten Gang, AEW spielte auch hier teilweise mit der Gesundheit seiner Worker. SPORT1 fasst die weiteren Geschehnisse zusammen:

- Der Pay-per-View startete in der Zahnarztpraxis von Dr. Britt Baker. In einem "Tooth & Nail Match" lieferte AEW wieder ein cineastisches Match, letztlich gewann Big Swole nach dem Einsatz von Lachgas.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Die Young Bucks sicherten sich ein Titelmatch auf die Tag Team Titel der Liga und besiegten den Jurassic Express - und knüpften dabei an die aggressive Gangart an, die sie aus Frust über den Verrat von Hangman Page zuletzt zeigten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- In einer Casino Battle Royal holte der Hüne Lance Archer den Sieg und darf damit den amtierenden AEW World Champion herausfordern.

Als 21. und letzter Teilnehmer debütierte Matt Sydal, zwischen 2007 und 2013 als Evan Bourne bei WWE unter Vertrag. Seine erste Aktion ging jedoch krachend schief: Beim Versuch einer Shooting Star Press rutschte Sydal auf den Ringseilen aus und krachte schmerzhaft auf den Boden - anscheinend war das Problem, dass die Seile bei der Freiluftshow durch das heiße und schwüle Wetter schweißgetränkt und rutschig waren.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Außerdem zeigte Ricky Starks nach seiner Eliminierung eine verstörende und erneut unverantwortliche Aktion: Er holte einen Leichensack unter dem Ring hervor, füllte diesen mit Reißzwecken und packte Darby Allin hinein, nur um ihn anschließend über das oberste Seil zu werfen. Eine extrem gefährliche Aktion, vor allem wegen der eingeschränkten Sicht und Bewegungsfreiheit für Allin, die ihm die Kontrolle über den Fall nahm - wobei Allin für derartige Stunts bekannt ist.

- Der Rest der Show kam ohne ungeplante und gefährliche Spots aus. Women's Champion Hikaru Shida verteidigte ihren Titel erfolgreich gegen die NWA Women's Championesse Thunder Rosa.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- In einem Acht Mann Tag Team Match musste sich TNT Champion Mr Bodie Lee (bei WWE: Luke Harper) geschlagen geben, als er kurz vor dem Sieg Colt Cabana einwechselte und dieser das Match gegen die Natural Nightmares (Dustin Rhodes und QT Marshall), Scorpio Sky und Matt Cardona noch verlor. Codys Bruder Dustin erhält dafür ein TNT-Titelmatch bei der nächsten Ausgabe der Wochenshow Dynamite, Cabana - der bisher ein privilegiertes Verhältnis zu Anführer Lee zu haben schien - wurde von der übrigen Dark Order zusammengestaucht.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Das Tag Team Titelmatch zwischen FTR (bei WWE: The Revival) und den Champions Adam Page und Kenny Omega konnte die riesigen Erwartungen nicht ganz erfüllen - zwar zeigten alle Beteiligten ein sehenswertes Match, das aber etwas zu lang geriet und durch das schlecht zu hörende Publikum an Atmopshäre einbüßte. Cash Wheeler und Dax Harwood sicherten sich die Titel, als Omega mit dem V-Trigger seinen eigenen Partner traf. Der frustrierte Omega lief anschließend davon und erklärte, es sei Zeit für einen Neustart - auch die mit ihm befreundeten und selbst über Page verärgerten Young Bucks ließ er auf dem Parkplatz stehen. Für FTR steht dagegen nun das mit Spannung erwartete Duell gegen die Bucks an.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Chris Jericho verlor das Mimosa Mayhem Match gegen Orange Cassidy, nachdem der kultige Lustlos-Wrestler (der diesmal aber infolge der aufgeheizten Fehde vollen Einsatz zeigte) Jericho in eines der mit Champagner und Orangensaft gefüllten Becken neben dem Ring beförderte. Ein bemerkenswerter Triumph für Cassidy - zumal er damit auch die Matchtrilogie für sich entschied. AEW scheint mit Cassidy noch viel vorzuhaben.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Im Main Event setzte sich World Champion Jon Moxley (bei WWE: Dean Ambrose) gegen Top-Talent MJF durch - allerdings auf unfaire Art und Weise. Als MJF von Bodyguard Wardlow seinen Diamanten-Ring zugeworfen bekam, bemerkte dies der Ringrichter und ermahnte Wardlow. Hinter dem Rücken des Referees zog Moxley seine eigentlich in diesem Match verbotene Spezialaktion Paradigm Shift durch und fuhr den Sieg ein. Zuvor hatte Moxley seinem Gegner eine Platzwunde im Gesicht zugefügt und ihn gebissen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Interessantes Detail: Alle Männergürtel bei AEW werden nun von Wrestlern gehalten, die bis vor einem Jahr noch bei WWE unter Vertrag standen - Moxley (World Title), Lee (TNT Title) und FTR (Tag Team Titles).

Die Ergebnisse von AEW All Out:

Joey Janela besiegt Serpentico (Preshow)
Private Party besiegt The Dark Order (Preshow)
Tooth & Nails Match: Big Swole besiegt Dr. Britt Baker
The Young Bucks besiegen Jurassic Express
Casino Battle Royal - Sieger: Lance Archer
Broken Rules Match: Matt Hardy besiegt Sammy Guevara
AEW Women's Championship: Hikaru Shida (c) besiegt Thunder Rosa
8 Man Tag Team Match: The Natural Nightmares, Scorpio Sky und Matt Cardona besiegen The Dark Order
AEW Tag Team Championship: FTR besiegen Adam Page und Kenny Omega (c) - TITELWECHSEL
Mimosa Mayhem Match: Orange Cassidy besiegt Chris Jericho
AEW World Championship: Jon Moxley (c) besiegt MJF