AEW hat Jimmy Havoc und Bea Priestley entlassen
AEW hat Jimmy Havoc und Bea Priestley entlassen © twitter.com/BeaPriestley
Lesedauer: 2 Minuten

München - WWE-Rivale All Elite Wrestling entlässt den mit schweren Vorwürfen belasteten Jimmy Havoc - und trennt sich auch von Bea Priestley und Sadie Gibbs.

Anzeige

Der WWE-Konkurrent AEW hat die erste kleinere Entlassungswelle ihrer jungen Geschichte vollzogen.

Wie der gut informierte Wrestling Observer berichtet, ist das britische Trio Jimmy Havoc, Bea Priestley und Sadie Gibbs kein Teil der Liga mehr - Gibbs hat ihre Entlassung via Twitter auch bereits bestätigt.

Anzeige

Der prominenteste der drei Fälle ist Havoc, der bei AEW eine regelmäßige und recht prominente Rolle hatte, ehe ihn im Juni schwere Vorwürfe eingeholt hatten.

Jimmy Havoc durch #SpeakingOut belastet

Eine Ex-Freundin Havocs berichtete im Zuge der Enthüllungswelle #SpeakingOut, dass sie Opfer von verbalen Verletzungen und unberechenbarem Verhalten des 36-Jährigen geworden wäre. Zudem übermittelte sie den Vergewaltigungsvorwurf einer anderen Frau: Havoc sei deren Schilderung zufolge sexuell übergriffig geworden, als die beiden ein Bett geteilt hätten, obwohl sie wiederholt fehlendes Einverständnis deutlich gemacht hätte.

Parallel dazu wurde Havoc auch Körperverletzung vorgeworfen: Ein männlicher Fan beschuldigte ihn, ihn im Jahr 2014 nach einer Show der britischen Liga ins Gesicht geschlagen zu haben, aus für ihn nicht nachvollziehbaren Gründen.

Wissenswertes zum Thema Wrestling
  • Wrestling
    1
    Wrestling
    So funktioniert das Imperium WWE
  • Kampfsport / Wrestling
    2
    Kampfsport / Wrestling
    WWE im TV und Netz: Was läuft wo?
  • Kampfsport / Wrestling
    3
    Kampfsport / Wrestling
    So läuft AEW im deutschen TV
  • Kampfsport / Wrestling
    4
    Kampfsport / Wrestling
    Das ist der neue WWE-Rivale AEW
  • Kampfsport / Wrestling
    5
    Kampfsport / Wrestling
    Das ABC des Wrestling

AEW hatte zunächst von einer Entlassung abgesehen und erklärt, dass Havoc "Behandlung und Beratung erhält, wie er die psychischen und drogenbedingten Probleme überwinden kann, die sein Leben beeinträchtigen". Die Liga wollte Havocs Status nach Beendigung der Therapie "neu bewerten".

Havoc hatte bei All Out 2019, der zweite AEW-Großveranstaltung ein Hardcore Match gegen Joey Janela und Darby Allin gewonnen, der sich mittlerweile als kommender Star bei AEW etabliert hat. Havoc bildete zuletzt mit seinem Landsmann Kip Sabian das Tag Team The SuperBad Squad, zum Ring begleitet von Penelope Ford.

Bea Priestley und Sadie Gibbs ebenfalls entlassen

Priestley war im vergangenen Jahr immer wieder in der Frauen-Division von AEW aktiv, sie ist die Freudin des britischen Top-Wrestlers Will Ospreay. Wie ebendieser war Priestley zuletzt vor allem in Japan angetreten, bei der renommierten Frauenliga Stardom, wo auch die später zu WWE gewechselten Asuka, Keiri Sane und Io Shirai aktiv waren - und das in diesem Jahr tragisch früh verstorbene Top-Talent Hana Kimura.

Ihren letzten Kampf für AEW hatte Priestley im März bestritten, zusammen mit Nyla Rose hatte sie Champion Hikaru Shida und Kris Statlander in einem Tag Team Match besiegt.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Gibbs war im August vergangenen Jahres Teil der Casino Battle Royale bei All Out, danach bestritt sie aber nur noch zwei Matches für AEW, zuletzt war sie im vergangenen Oktober in der Webshow AEW Dark zu sehen.