Chris Jericho (M.) und sein Inner Circle jubelte bei AEW Dynamite im NFL-Stadion in Jacksonville
Chris Jericho (M.) und sein Inner Circle jubelte bei AEW Dynamite im NFL-Stadion in Jacksonville © AEW / Lee South
Lesedauer: 5 Minuten

München - In einem turbulenten TV-Duell mit WWE NXT zieht AEW im Hauptkampf mit Chris Jericho ein Ass aus dem Ärmel - und liegt in der Quoten-Abrechnung klar vorn.

Anzeige

Die Supershow WrestleMania 36 wurde in diesem Jahr wegen der Coronakrise aus einem NFL-Stadion verbannt - dafür endete nun eine Show des WWE-Rivalen vor spektakulärer Kulisse in der Arena der Jacksonville Jaguars.

Die TV-Sendung AEW Dynamite - erstmals seit mehreren Wochen wieder live aus dem Firmensitz von All Elite Wrestling ausgestrahlt - zeigte ein wildes Match unter Beteiligung des langjährigen WWE-Topstars Chris Jericho und des debütierenden Matt Hardy und schaffte damit einen bemerkenswerten Erfolg in der Quoten-Abrechnung.

Anzeige

Das Finale des Tag-Team-Duells von Jericho und Top-Talent Sammy Guevara gegen Hardy und Liga-Co-Chef Kenny Omega verlagerte sich außerhalb des Rings und schließlich in TIAA Bank Field. Die dort spielenden Jaguars sind mit AEW verbunden: Tony Khan, der Präsident von AEW, ist der Sohn von Milliardär Shahid Khan, dem Besitzer der Jaguars.

AEW nutzte das zur Inszenierung eines bildstarken Finishs der Show, bei dem Jerichos Handlanger Jake Hager, Santana und Ortiz ihm und Guevara in dem Street Fight mit Hardy und Omega zu Hilfe kamen.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Hager verpasste Hardy - der in dem Match zwischen seinen drei Persönlichkeiten als "Broken Matt", "Damascus" und seinem normalen Charakter hin- und herwechselte - eine Powerbomb durch einen Tisch. Omega bekam dann dieselbe Aktion von Jericho auf das Dach eines Golfwagens ab (mit dem Hardy zuvor Jericho und Guevara umgefahren hatte).

Jericho pinnte Omega schließlich mit dem Judas Effect und sorgte so für den Sieg von "Le Sex Gods". Anschließend posierte die gesamte Gruppierung The Inner Circle vor dem leeren Football-Feld. Als optische Abrundung wurde das Logo des Circle noch auf dem großen Video-Screen eingeblendet.

Wissenswertes zum Thema Wrestling
  • Wrestling
    1
    Wrestling
    So funktioniert das Imperium WWE
  • Kampfsport / Wrestling
    2
    Kampfsport / Wrestling
    WWE im TV und Netz: Was läuft wo?
  • Kampfsport / Wrestling
    3
    Kampfsport / Wrestling
    So läuft AEW im deutschen TV
  • Kampfsport / Wrestling
    4
    Kampfsport / Wrestling
    Das ist der neue WWE-Rivale AEW
  • Kampfsport / Wrestling
    5
    Kampfsport / Wrestling
    Das ABC des Wrestling

Quotenschub gegen den Trend - und Sieg über WWE NXT

Die aktuelle Dynamite-Episode war ein Neustart für AEW: Nachdem die Liga wochenlang aufgezeichnete Shows aus der Wrestling-Schule von QT Marshall in Georgia gezeigt hatte, kehrte sie nun mit einer Live-Episode an den Stammsitz Jacksonville zurück.

In der Quoten-Abrechnung gelang AEW mit der Show ein Achtungserfolg: Gegen allgemeinen den Trend nach unten - die Ratings der WWE-Show Monday Night RAW sind in dieser Woche auf einen historischen Tiefstand gesunken - steigerte Dynamite seine Zuschauerzahl von 693.000 auf 732.000. AEW siegte auch klar im direkten Quotenduell mit der WWE-Show NXT, die AEW eine vollgepackte Show mit zwei großen Titelmatches entgegensetzte, aber nur 663.000 Fans vor die Bildschirme lockte.

Laut Ligachef Khan wurden an allen Beteiligten der Show Corona-Tests durchgeführt, die negativ ausgegangen seien, was AEW auch ermutigt zu haben scheint, mehr Wrestlerinnen und Wrestler in die Zuschauerreihen zu setzen und Stimmung zu machen.

Einige Pfeiler der Liga - allen voran die Young Bucks Nick und Matt Jackson sowie Omegas eigentlicher Tag-Team-Partner und Co-Champion Hangman Page - pausieren dennoch aus Vorsicht weiter. Bemerkenswert: AEW geht offen mit der Abwesenheit der Stars um, anders als WWE, wo Corona in den Shows trotz der offensichtlichen Einschränkungen faktisch totgeschwiegen wird.

Die weiteren Highlights:

- Brodie Lee (bei WWE: Luke Harper) attackierte mit seiner maskierten Dark Order AEW-Champion Jon Moxley, nachdem der Frankie Kazarian von der Gruppierung SCU besiegt hatte - auch SCU bekam Prügel ab. Lee forderte Moxley zu einem Match bei der nächsten Großveranstaltung Double or Nothing heraus - der ehemalige Dean Ambrose nahm an.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Ein weiteres neues Match für Double or Nothing: Der aufstrebende MJF (Maxwell Jaco Friedman), der in den vergangenen Wochen unter fadenscheinigen Verletzungs-Vorwänden fehlte, kündigte sein Comeback an. Er wird auf Jungle Boy treffen, den ebenfalls hochtalentierten Sohn des verstorbenen Schauspielers Luke Perry.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Ebenfalls angesetzt für DoN wurde ein "Casino Ladder Match", bei dem eine Titelchance gegen den dann amtierenden AEW World Champion auf dem Spiel stehen wird. Auch der Damentitel von Nyla Rose scheint verteidigt zu werden, kommende Woche treten die vier potenziellen Herausforderinnen Hikaru Shida, Penelope Ford, Britt Baker und Kris Statlander gegeneinander an. In der aktuellen Ausgabe dominierte Rose ein kurzes Match gegen Talent Kenzie Paige.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Stark angeheizt wurde auch ein weiteres Double-or-Nothing-Match, das Turnierfinale um den neuen TNT-Titel zwischen Cody Rhodes und dem Liga-Neuzugang Lance Archer. Archer setzte seine groß aufgebaute Siegesserie gegen den mit der Rhodes-Familie verbundenen QT Marshall fort - anschließend wurde auch Codys Ehefrau Brandi hineingezogen. Nachdem die mit ihr verfeindete Britt Baker sie mit einem DDT niederstreckte, erinnerte Archers Manager Jake "The Snake" Roberts an seine früheren WWE-Zeiten: Er legte eine lebendige Würgeschlange auf die k.o. gegangene Brandi - und verhöhnte sie zusätzlich mit einer sexuellen Pose.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Cody selbst hatte zu Beginn der Show seine Titel-Ambitionen mit einem Sieg über Joey Janela untermauert.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Ergebnisse von AEW Dynamite am 6. Mai 2020:

Cody besiegt Joey Janela
Non Title Match: Nyla Rose besiegt Kenzie Paige
Non Title Match: Jon Moxley besiegt Frankie Kazarian
Lance Archer besiegt QT Marshall
Street Fight: Chris Jericho & Sammy Guevara besiegen Kenny Omega & Matt Hardy