Britt Baker wurde bei AEW Dynamite heftig erwischt
Britt Baker wurde bei AEW Dynamite heftig erwischt © AEW
Lesedauer: 3 Minuten

München - Bei AEW Dynamite verpasste Hikaru Shida Gegnerin Britt Baker ungewollt eine heftig blutende Wunde im Gesicht. Die macht das Beste draus.

Anzeige

Diese Szenen dürften so nicht geplant gewesen sein, aber sie werden in Erinnerung bleiben.

Bei AEW Dynamite, der wöchentlichen TV-Show des WWE-Rivalen All Elite Wrestling, fügte Wrestlerin Hikaru Shida ihrer Kollegin Britt Baker eine heftig aussehende Blutung zu - aus der Baker dann das Beste machte.

Anzeige

Hikaru Shida fügt Britt Baker Platzwunde zu

Die Japanerin Shida und Baker - Freundin von WWE-Star Adam Cole - lieferten sich ein mit viel körperlicher Härte geführtes Showkampf-Duell, bei dem Shida ihre Gegnerin schließlich im Gesicht erwischte und ihr eine Platzwunde zufügte.

Baker, bei AEW frisch ins Fach der "Heels", der Bösen, gewechselt, ließ sich von der Panne nicht beirren, kostete sie im Gegenteil sogar aus, um dem Kampf zusätzliches Drama zu verleihen.

Shida gewann nach rund 16 Minuten mit einem Kniestoß, Baker meldete sich später - noch immer blutig - in einem Backstage-Interview und behauptete, dass die Niederlage unfair gewesen sei und sie gewonnen hätte, wenn sie im Ring nicht "die Hälfte meines Blutes" verloren hätte.

Baker - im Zweitberuf praktizierende Zahnärztin - verwies noch darauf, dass sie sich ihre Gesichtsverletzung im Zweifel selber reparieren könnte. Auch ein Social-Media-Post von Shida nach dem Kampf legte nahe, dass AEW mit einem Rückmatch an die Sache anknüpfen wird.

Die weiteren Highlights:

- Nach dem beeindruckenden Debüt von Lance Archer in der vergangenen Woche gewann der "Mohawk Murderer" gegen No-Name Alan Angels auch sein zweites AEW-Match in dominanter Manier.

Auch der ebenfalls frisch debütierte Brodie Lee (Luke Harper bei WWE) gewann ein "Squash Match" gegen Lee Johnson.

- In einem auch mit Comedy-Elementen garnierten Match tat sich Kenny Omega mit seinem alten Japan-Weggefährten Michael Nakazawa zusammen - und verlor gegen die Best Friends Trent und Chuckie T.

- Matt Hardy hat offensichtlich vor, bei AEW an sein berühmt-bizarres Meisterwerk "The Final Deletion" aus Impact-Zeiten anzuknüpfen. Er forderte Ex-Champion Chris Jericho von seinem Anwesen in North Carolina aus zu einer "Elite Deletion" heraus.

- Im Hauptkampf des Abends traf Cody Rhodes einmal mehr auf seinen alten Rivalen Shawn Spears (einst sein Partner in der WWE-Farmliga OVW). Zum Auftakt des Turniers um den neu geschaffenen TNT Championship Title besiegte Cody den ehemaligen Tye Dillinger nach rund 20 Minuten mit dem Figure Four Leg Lock - nicht wie üblich durch Aufgabe, sondern durch Pinfall, als sich der erschöpfte Spears nicht mehr aufrichten konnte.

- Der große Hauptkampf der kommenden Dynamite-Ausgabe - das Titelduell zwischen AEW World Champion Jon Moxley (früher bei WWE: Dean Ambrose) und Jake Hager (Jack Swagger) wurde den Fans noch mit einem großen Videopaket schmackhaft gemacht.

Die Ergebnisse von AEW Dynamite am 8. April 2020:

Lance Archer besiegt Alan Angels
Britt Baker besiegt Hikaru Shida
Best Friends besiegen Kenny Omega & Michael Nakazawa
Brodie Lee besiegt Lee Johnson
TNT Title Tournament First Round Match: Cody besiegt Shawn Spears