Jon Moxley und Chris Jericho traten um die AEW World Championship an
Jon Moxley und Chris Jericho traten um die AEW World Championship an © AEW
Lesedauer: 4 Minuten

München - Die Wrestling-Liga AEW liefert bei der Show Revolution ein Feuerwerk ab. Im Main Event muss sich Jon Moxley nicht nur mit Champion Chris Jericho herumschlagen.

Anzeige

Die Wrestling-Liga AEW hat in ihrem ersten Großereignis des Jahres für hochklassiges Ring-Spektakel gesorgt.

Bei der Show Revolution aus Chicago sicherte sich im Main Event Jon Moxley die AEW World Championship von Chris Jericho.

Anzeige

Der frühere Dean Ambrose bei WWE gewann das Titelmatch, obwohl diverse Male Mitglieder von Jerichos "Inner Circle" in den Kampf eingriffen.

Unter anderem versetzte Jake Hager (Jack Swagger) Moxley einen Faustschlag, Sammy Guevara streckte den Herausforderer mit dem Titelgürtel nieder.

Moxley, der seit einigen Wochen eine Augenbinde trug, nachdem Jericho einen Stachel seiner Jacke in das Auge gerammt hatte, zog sich während dem Match eine Platzwunde am anderen Auge zu. Am Ende des Matches zog er sich jedoch plötzlich die Augenbinde ab und offenbarte, dass das angeblich verletzte Auge gar nicht verletzt sei.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Dann verpasste er Jericho seine Spezialaktion Paradigm Shift und sicherte sich den Titel. In einer kurzen Ansprache an die Fans bedankte er sich bei den Zuschauern und schwor, dass AEW Pro-Wrestling wieder näher an die Fans bringen wolle.

SPORT1 fasst die weiteren Highlights zusammen:

- Die extrem hart und blutig geführte Fehde zwischen MJF und Cody Rhodes fand in einem Match ihren Höhepunkt. Cody, der in den letzten Wochen ein Steel Cage Match gegen MJFs Bodyguard Wardlow bestritt und zehn Gürtelschläge seines Gegners hinnehmen musste, bekam im Match Hilfe von seiner Ehefrau Brandi Rhodes und Manager Arn Anderson.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die beiden sorgten dafür, dass Wardlow nicht so oft wie geplant ins Match eingreifen konnte - waren allerdings auch an der Entscheidung zu Ungunsten von Cody beteiligt.  Wardlow fing Brandi bei einem Running Crossbody ab und wollte diese attackieren. Cody flehte ihn daraufhin an, Brandi loszulassen. Als dieser das tat, wollte Cody Wardlow per Big Boot erwischen, traf jedoch versehentlich Anderson.

Anschließend verpasste er MJF zweimal den Crossroads. Als er einen dritten ansetzen wollte, duckte sich MJF und traf Rhodes mit einem Diamanten-Ring. Der Schlag knockte Rhodes derart aus, dass MJF mit dem folgenden Pin das Match gewinnen konnte.

- Die Spannungen zwischen den Tag Team Champions "Hangman" Adam Page und Kenny Omega sorgten nicht dafür, dass sie ihre Gürtel gegen die Young Bucks Matt und Nick Jackson verloren. Nach über 30 Minuten Matchzeit pinnte Page Matt Jackson nach der Buckshot Lariat.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Als die beiden Champions den Sieg feierten, deutete Page eine Attacke gegen seinen Partner an und machte sich erneut zum Buckshot Lariat parat. Als sich Omega umdrehte, ließ Page aber von einem Angriff ab, umarmte Omega und trank ein von einem Fan gereichtes Bier.

- Der Inner Circle von Jericho feierte im Lauf der Show einen Sieg und eine Niederlage. Sammy Guevara unterlag Darby Allin, Jake Hager bezwang Codys Bruder Dustin Rhodes. Dieser nutzte Hagers Ablenkung durch seine in der ersten Reihe sitzenden Frau und küsste diese kurzerhand. Hager rastete daraufhin aus, verpasste seinem Gegner unbemerkt vom Referee einen Low Blow und gewann durch Aufgabe, nachdem der Ringrichter das Match stoppen musste.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Ergebnisse von AEW Revolution im Überblick:

Preshow - Buy-In Match: The Dark Order (Evil Uno und Grayson) bezwingen SCU (Frankei Kazaraian und Scorpio Sky)
Jake Hager besiegt Dustin Rhodes
Darby Allin besiegt Sammy Guevara
AEW World Tag Team Championship: "Hangman" Adam Page und Kenny Omega (c) besiegen The Young Bucks (Matt und Nick Jackson)
AEW World Women's Championship: Nyla Rose (c) besiegt Kris Statlander
MJF besiegt Cody
PAC besiegt Orange Cassidy
AEW World Championship: Jon Moxley besiegt Chris Jericho (c) - TITELWECHSEL