Lesedauer: 3 Minuten

Die Deutsche Jazzy Gabert verkündet ihr Ende beim Wrestling-Marktführer und postet eine kryptische Botschaft. Möglich sind damit mehrere Szenarien.

Anzeige

Die Deutsche Jazzy Gabert hat Wrestling-Marktführer WWE verlassen und womöglich ihre Karriere im Ring beendet.

Die 37-Jährige aus Bisingen, bürgerlich Marie Kristin Gabert, postete bei Twitter die Worte "Free Agent" und stoß mit einem Getränk auf eine "unglaubliche Zukunft" an. Zuvor hatte sie in York noch Tapings für die kommenden Ausgaben von NXT UK absolviert.

Anzeige

Wie das Portal Wrestlingnews berichtet, ist ihr im vergangenen Januar unterschriebener Vertrag beim England-Ableger der WWE-Talenteshow ausgelaufen. Sie soll selbst entschieden haben, keinen neuen Vertrag zu unterschreiben.

Gabert nur ein Jahr bei WWE unter Vertrag

Gabert hatte im Juli 2017 für Begeisterung gesorgt, als sie im "Mae Young Classic", einem von WWE ausgerichteten Turnier in Orlando, herausragende Matches ablieferte. Bis zu ihrer Unterschrift dauerte es jedoch einige Zeit, da das Vertragsangebot wegen einer schweren Nackenverletzung vom Showkampf-Marktführer zurückgezogen wurde. Als die Verletzung ausgeheilt war, kam es dann doch noch zu einem Vertrag.

Im Jahr 2019 hat sich Gaberts Status wieder geändert. Im Januar saß sie in der ersten Zuschauerreihe bei dem WWE-Event NXT TakeOver: Blackpool - ein Vorzeichen für das, was Ende Februar bestätigt wurde: WWE gab die Verpflichtung Gaberts bekannt.

Seit Mai 2019 hat sie eine wiederkehrende Rolle bei NXT UK, bei dem auch ihre Landsmänner Alexander WolfeMarcel Barthel (als Teil der Gruppierung Imperium) sowie Ilja Dragunov aktiv sind.

Comeback beim Royal Rumble?

Bei Instagram postete Gabert dann eine längere Botschaft: "Ich werde den Reset-Button drücken und für eine Weile offline sein. Ich brauche eine Veränderung und werde mich verändern. Körper, Geist und Seele brauchen eine Pause. Zehn Tage Fasten, darunter auch eine Auszeit von Social Media, ist der erste Schritt. Der zweite ist die Veränderung meines Looks, auf den ich mich sehr freue. Und ich werde meinen Beruf ändern...einer ist zum Ende gekommen und einer steigt wie ein Phönix auf. Wartet es ab, danke für eure Teilnahme an meiner Reise."  (Jazzy Gabert im SPORT1-Interview: So half Bret Hart bei ihrem WWE-Märchen).

Möglich sind damit mehrere Szenarien: Eventuell plant WWE eine Beförderung der "Alpha Female" und einen Überraschungs-Auftritt im Royal Rumble am 27. Januar. Wahrscheinlicher ist jedoch das tatsächliche Ende bei der Wrestling-Liga, der neue Konkurrent AEW könnte zugreifen.

Meistgelesene Artikel

Dritte Möglichkeit ist das Karriereende im Ring, das sie in ihrem Instagram-Post auch andeutete. Gabert hat bereits diverse Sachen außerhalb des Wrestlings ausprobiert: So nahm sie an der Dating-Show "Take me out" auf RTL teil, war Kandidatin beim "Supertalent" und Teil der Bühnenshow bei der Tournee von Rock-Legende Udo Lindenberg.

Seit 2001 ist sie in der Wrestling-Branche in Europa, Nordamerika und Japan aktiv, zeitweise versuchte sie sich auch als echte Kämpferin im Bereich MMA.