Rocky Johnson verstarb im Alter von 75 Jahren
Rocky Johnson verstarb im Alter von 75 Jahren © WWE 2020 All Rights Reserved
Lesedauer: 2 Minuten

Der Vater von Hollywood-Superstar Dwayne "The Rock" Johnson ist tot. Als Wrestler schrieb Rocky Johnson Geschichte. Sein Sohn postet ein emotionales Statement.

Anzeige

Der Vater von Hollywood-Megastar und Ex-Wrestler Dwayne "The Rock" Johnson ist gestorben.

Wie die Wrestling-Liga WWE mitteilte, verstarb Rocky "Soul Man" Johnson am Donnerstag im Alter von 75 Jahren.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Todesursache ist nicht bekannt. Ex-Wrestler Brian Blair, ein langjähriger Freund von Rocky, erklärte jedoch, dass Johnson in letzter Zeit an einer unbekannten Krankheit litt und diese offenbar unterschätzte. "Er fühlte sich einfach krank. Er dachte, er hat die Grippe oder so etwas. Ich sagte: 'Du musst dich durchchecken lassen, Rocky.' Er meinte, er wäre schon bald wieder fit", erklärte Blair laut Los Angeles Times.

Johnson schreibt Geschichte im Ring

Johnson, bürgerlich Wayde Douglas Bowles, begann seine Karriere in den 60er Jahren in der National Wrestling Alliance, gewann zahlreiche Titel und war einer der erfolgreichsten Wrestler seiner Generation. 1983 unterschrieb er einen Vertrag bei der World Wrestling Federation (WWF). Im November des gleichen Jahres gewann er dort mit Partner Tony Atlas als "The Soul Patrol" gegen die Wild Samoans (Afa und Sika Anoai) die WWF Tag Team Titels - als erstes dunkelhäutiges Tag Team überhaupt.

Wissenswertes zum Thema Wrestling
  • Wrestling
    1
    Wrestling
    So funktioniert das Imperium WWE
  • Kampfsport / Wrestling
    2
    Kampfsport / Wrestling
    WWE im TV und Netz: Was läuft wo?
  • Kampfsport / Wrestling
    3
    Kampfsport / Wrestling
    So läuft AEW im deutschen TV
  • Kampfsport / Wrestling
    4
    Kampfsport / Wrestling
    Das ist der neue WWE-Rivale AEW
  • Kampfsport / Wrestling
    5
    Kampfsport / Wrestling
    Das ABC des Wrestling

Rocky Johnson beendete seine Ring-Karriere 1991, anschließend trainierte er gemeinsam mit Showkampf-Legende Pat Patterson unter anderem seinen Sohn Dwayne, der anschließend zum Megastar bei WWE wurde. Für seinen Ringnamen "The Rock" stand Rocky auch Namenspate. 2008 führte der Hollywood-Superstar seinen Vater in die WWE Hall of Fame ein.

The Rock postet emotionales Statement

Zahlreiche WWE-Superstars kondolierten über die sozialen Medien für Rocky Johnson, am Freitag meldete sich auch sein Sohn in einem längeren und sehr emotionalen Statement zu Wort.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Ich liebe dich. Du hast Grenzen bezüglich der Hautfarbe verschoben, bist eine Legende im Ring geworden und hast deinen Weg durch die Welt gewalzt. Ich war der Junge im Zuschauerbereich, der dir zugeschaut und dich bewundert hat. Du warst mit großem Abstnad mein Held", schrieb er und postete ein Video seines Vaters im Ring.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren