Lesedauer: 3 Minuten

München - Die in dieser Woche von Keith Lee geprägte WWE-Show NXT steigert ihre Zuschauerzahl - AEW Dynamite zieht in Sachen Ratings dennoch wieder vorbei.

Anzeige

Der "Wednesday Night War" zwischen WWE und All Elite Wrestling hat wieder eine neue Wendung genommen: Die TV-Show AEW Dynamite hat diese Woche in den USA wieder mehr Zuschauer angelockt als die parallel laufende Konkurrenz-Show NXT.

Es war allerdings knapp, denn auch NXT verzeichnete in der Woche nach Thanksgiving einen Zuschauergewinn, steigerte sich von 810.000 auf 845.000. Das zuvor stark eingebrochene Dynamite steigerte sich jedoch von 663.000 auf 851.000.

Anzeige

Aus der dieswöchigen Entwicklung können jedoch beides Shows gute Nachrichten mitnehmen. Die starke Präsentation des NXT-Kaders bei der Großveranstaltung Survivor Series vor zwei Wochen scheint einen nachhaltigen Effekt zu haben: Obwohl diesmal zum zweiten Mal in Folge keine der etablierten RAW- und SmackDown-Stars dabei waren, war die zwischenzeitlich auf 580.000 gesunkene Zuschauerzahl von NXT deutlich über dem bisherigen Schnitt (AEW vs. WWE: TV Ratings von Dynamite und NXT im Vergleich).

Zudem schlug NXT Dynamite diesmal nicht nur wie üblich bei den über 50 Jahre alten Zuschauer, sondern auch bei den Fans zwischen 18 und 34. AEW blieb in der werberelevanten Zielgruppe 18-49 aber überlegen.

Keith Lee gelingt der nächste Coup

Im Zentrum von NXT stand diese Woche der fortwährende Aufstieg des agilen Kolosses Keith Lee - der bei den Survivor Series kämpfte auf Augenhöhe mit Topstar Roman Reigns kämpfen durfte und vergangene Woche verpasste Adam Cole einen denkwürdigen Mega-Check ins Publikum verpasst hatte.

Im Hauptkampf pinnte der Durchstarter Champion Cole und bugsierte sich damit ins Titelrennen des Drittkaders.

Lee hatte sich zu Beginn der Sendung - die in den USA nach Beilegung des Eklats mit Kollege Corey Graves wieder von Mauro Ranallo kommentiert wurde - mit Cole und seiner Undisputed Era angelegt und sie aus dem Ring vertrieben, was in einem Sechs-Mann-Tag-Team-Match am Ende der Show mündete (So lief die parallel zu WWE NXT laufende Ausgabe von AEW Dynamite).

Keith Lee wehrt Finn Balor ab und pinnt Adam Cole

Zusammen mit Tommaso Ciampa und Dominik Dijakovic traf Lee auf Cole und dessen Era-Kollegen Roderick Strong und Kyle O'Reilly und entschied es am Ende mit dem von Bill Goldberg bekannten Jackhammer gegen Cole für sich.

Finn Balor hatte sich zuvor in das Match eingemischt und war (wie schon in der Vorwoche) sowohl auf Cole als auch Ciampa losgegangen, gegen Lee aber hatte er kein Rezept und steckte von ihm eine Spirit Bomb ein.

Letztlich betrat Ringlegende William Regal, der bei NXT als General Manager agiert, die Bühne und verkündete: Lee, Balor und Ciampa werden kommende Woche gegeneinander antreten, der Sieger wird ein Titelmatch gegen Cole in der Woche darauf bekommen. An diesem Tag steigt auch ein Damentitelmatch zwischen Champion Shayna Baszler und ihrer Top-Herausforderin Rhea Ripley - die in dieser Woche Opfer einer Attacke der Weggefährtin von Ronda Rousey wurde.

Die Ergebnisse von WWE NXT am 4. Dezember 2019:

Killian Dain besiegt Pete Dunne
NXT Women's Championship Match: Shayna Baszler (c) besiegt Xia Li
The Forgotten Sons besiegen Adrian Alanis & Leon Ruff
Matt Riddle besiegtz Kassius Ohno
Kushida besiegt Cameron Grimes
Dominik Dijakovic, Keith Lee & Tommaso Ciampa besiegen The Undisputed Era