Lesedauer: 4 Minuten

München - Nach RAW erhöht auch WWE SmackDown Live mit der "Wild Card Rule" die Star-Power, es gibt zwei unangekündigte Titelduelle. Daniel Bryan ist wieder obenauf.

Anzeige

Die frisch eingeführte "Wild Card Rule" sorgte am Montag dafür, dass Roman Reigns wieder bei RAW auftauchte, auch SmackDown Live erhöhte bot dank der neuen Regel größere Star-Power auf.

Mehrere Gastauftritte von RAW-Stars mündeten in zwei unangekündigten Titelmatches - in einem davon krönte der nach WrestleMania mit einer ungenannten Verletzung pausierende Daniel Bryan sein Comeback.

Anzeige

Eröffnet wurde die Show von AJ Styles, dem prominentesten SmackDown-Abgang im "Superstar Shake-up" im April. Er nutzte die "Wild Card Rule" um im "House that AJ Styles built" nach dem Rechten zu sehen.

Unterbrochen wurde er vom neuen RAW-Kollegen Sami Zayn - trotz der Müllcontainer-Attacke von Braun Strowman am Montag und ihrem eigentlich legensgefährlich anmutendem Ende.

WWE-Champion Kofi Kingston kam auch noch hinzu und freute sich, Styles ein Match um seinen Titel gewähren zu können. Zayn allerdings verbat sich das und forderte selbst eine Titelchance. Kingston erwies sich als "Fighting Champion" und erklärte sich bereit, den Titel gegen beide zu verteidigen - nur einen Tag, nachdem er bei RAW Ex-Champion Bryan in die Schranken gewiesen hatte.

Daniel Bryan und Rowan neue Tag-Team-Champions

Zu einem weiteren kaderübergreifenden Titelmatch kam es, als Shane McMahon wie angekündigt die vakanten Tag-Team-Titel von SmackDown neu vergeben wollte.

Als Nachfolger für die Hardy Boyz, welche die Gürtel wegen einer schweren Knieverletzung von Jeff Hardy abtreten mussten, wollte er Rückkehrer Bryan und dessen Partner Rowan ernennen.

Dagegen hatten jedoch die eigentlich zu RAW gewechselten Jimmy und Jey Uso etwas, die ihrerseits ihren Hut in den Ring warfen. Shane-O-Mac setzte ein spontanes Match an - in dem Kraftpaket Rowan zum entscheidenden Faktor wurde.

Rowan widerstand mehreren Superkicks der Usos und zwang Jey mit der Iron Claw in die Knie. Der umweltbewusste Bryan ist wieder "The Planet's Champion", nur jetzt eben in einer anderen Division.

Wissenswertes zum Thema Wrestling
  • Wrestling
    1
    Wrestling
    So funktioniert das Imperium WWE
  • Kampfsport / Wrestling
    2
    Kampfsport / Wrestling
    WWE im TV und Netz: Was läuft wo?
  • Kampfsport / Wrestling
    3
    Kampfsport / Wrestling
    So läuft AEW im deutschen TV
  • Kampfsport / Wrestling
    4
    Kampfsport / Wrestling
    Das ist der neue WWE-Rivale AEW
  • Kampfsport / Wrestling
    5
    Kampfsport / Wrestling
    Das ABC des Wrestling

Kofi Kingston trifft auf AJ Styles und Sami Zayn

Am Ende der Show folgte das Triple Threat Match, das mit einem weiteren unerwarteten Auftritt endete: Kingstons derzeitiger Erzfeind Kevin Owens, der eigentlich erklärt hatte, an seinem 35. Geburtstag nicht in der Halle zu sein, griff in den Kampf ein, indem er Kingstons New-Day-Partner Xavier Woods attackierte und außerhalb des Rings malträtierte.

Owens' alter Partner Zayn nutzte die Ablenkung, verpasste Kingston gleich drei Blue Thunder Bombs - Kingston aber befreite sich. Zayn wollte dann mit dem Helluva Kick alles klar machen, Kingston aber konterte mit Trouble in Paradise, behielt seinen Titel und schwor am Ende der Show Rache an Money-in-the-Bank-Gegner Owens.

Die weiteren Highlights:

- Der unverletzte Hardy-Bruder Matt und R-Truth wurden erneut Opfer einer Attacke von Lars Sullivan, diesmal hinter den Kulissen.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- In einem Vorgeschmack auf das Money-in-the-Bank-Match der Männer trafen Ali und Andrade aufeinander. Das Match endete ergebnislos, als Randy Orton sich beide vorknöpfte und mit spektakulären Variationen seines RKOs schachmatt setzte.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Nach dem Tag-Team-Titelmatch folgte der vierte RAW-Gaststar: The Miz attackierte seinen Erzrivalen Shane McMahon, dem allerdings das B-Team aus Bo Dallas und Curtis Axel zu Hilfe kam, die sich damit gegen ihren ehemaligen Miztourage-Anführer wandten. Zusammen übermannten McMahon, Dallas und Axel The Miz.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- In einem Tag Team Match trafen die drei SmackDown-Teilnehmerinnen des Money-in-the-Bank-Matches der Frauen aufeinander, Mandy Rose und ihre Partnerin Sonya Deville besiegten Carmella und Ember Moon. Anschließend kündigte Paige an, dass das Siegerteam kommende Woche auf ihre Schützlinge Asuka und Kairi Sane treffen werde.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Ali vs. Andrade - No Contest
WWE SmackDown Tag Team Title Match (vakant): Daniel Bryan & Rowan besiegen The Usos - TITELWECHSEL!
Mandy Rose & Sonya Deville besiegen Carmella & Ember Moon
WWE Title Match: Kofi Kingston (c) besiegt AJ Styles, Sami Zayn