Lesedauer: 3 Minuten

München - Ausnahme-Wrestler Kenny Omega schließt sich dem WWE-Rivalen AEW an und kriegt eine Chefrolle. Sein Match mit Chris Jericho bei Double or Nothing steht.

Anzeige

Kenny Omega schließt sich der neuen Liga AEW (All Elite Wrestling) an - und nun steht auch sein erstes Match.

Bei der erste AEW-Show Double or Nothing am 25. Mai in Las Vegas trifft Omega auf den langjährigen WWE-Star Chris Jericho - so wie es sich schon bei der Ankündigung von Omegas Unterschrift am Freitag angedeutet hatte.

Anzeige

Omega wurde da von Jericho unterbrochen, es kam zu Handgreiflichkeiten. Nun steht das Rückmatch des großen und von der Kritik gefeierten Duells bei der japanischen Liga NJPW im Januar 2018.

AEW erlaubt Kenny Omega Auftritte bei NJPW

Der 35 Jahre alte Omega, der Anfang Januar sein Aus bei NJPW verkündet hatte, unterschrieb nach Ablauf seines Vertrags einen Vollzeit-Deal bei dem ambitionierten neuen WWE-Konkurrenten und wird dort neben seinen Freunden und Weggefährten Cody Rhodes und The Young Bucks (Nick und Matt Jackson) auch als vierter geschäftsführender Vizepräsident installiert.

Wie er dem Wrestling Observer berichtete, hat Omega einen Vier-Jahres-Vertrag unterschrieben, der ihm auch Auftritte bei NJPW erlaubt.

Omega hatte - wie Cody, die Bucks und Jericho - zum wiederholten Mal ein lukratives Angebot von WWE vorliegen und schlug es aus, um eigene Wege zu gehen.

Zahlreiche Neue - folgt Dean Ambrose?

Neben Omega stellte die Liga am Freitag die Independent-Talente Sammy Guevara und Sonny Kiss sowie das Tag Team The Best Friends (Trent Beretta und Chuck Taylor) als Neuzugänge vor, auch die Lucha Brothers (Rey Fenix und Pentagon Jr.) waren in Las Vegas - die sich Stand jetzt aber nur für einige Matches verpflichtet haben, ihren Hauptarbeitsvertrag haben sie mit der vor ungewisser Zukunft stehenden Liga Lucha Underground.

Indy-Wrestler Jimmy Havoc war schon kurz vor dem Event als Verpflichtung bekannt gegeben worden.

Als Ergänzungen der Frauendivision präsentierte die dafür zuständige Brandi Rhodes die Japan-Legende Aja Kong, deren Landsmännin Yuka Sakazaki und die Independent-Wrestlerinnen Kylie Rae und Nyla Rose.

AEW ist auch als neuer Arbeitgeber für Dean Ambrose im Gespräch, der WWE im April verlassen wird, bis dahin aber vertraglich gebunden ist.

Eine weitere Ankündigung: AEW wird auch mit der mexikanischen Liga AAA kooperieren, ihre zweite derartige Vereinbarung nach einer Partnerschaft mit der jungen chinesischen Promotion Oriental Wrestling Entertainment (OWE).

Double or Nothing nimmt Formen an

Der Ticketvorverkauf für Double or Nothing beginnt an diesem Montag, nach eigenen Angaben hat die Liga bereits über 12.000 Reservierungsanfragen, die Zeichen stehen also auf einen schnellen Ausverkauf, wie schon bei der von Cody und den Bucks veranstalteten Show All-In im September in Chicago.

Schon offiziell für Double or Nothing ist ein Match zwischen Hangman Page und PAC (Neville bei WWE), zudem deuten sich die Duelle Omega - Jericho, Young Bucks - Lucha Bros. sowie Rose - Rae an. Das Trio SoCal Uncensored (Christopher Daniels, Frankie Kazarian, Scorpio Sky) forderte zudem ein OWE-Trio um den japanischen Cheftrainer CIMA heraus.