Rob Van Dam war ein Wrestling-Topstar bei ECW und WWE
Rob Van Dam war ein Wrestling-Topstar bei ECW und WWE © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

München - Die populäre ECW- und WWE-Legende Rob Van Dam wurde in den vergangenen Jahren von Schicksalsschlägen getroffen - und flüchtete sich in den Alkohol.

Anzeige

Wrestling-Fans liebten die Lässigkeit, die er im Ring versprühte. In den vergangenen Jahren allerdings hatte Rob Van Dam mit sehr ernsten Problemen zu kämpfen.

Der frühere WWE-Champion und Topstar der Kult-Liga ECW berichtet in einem Interview von einer schweren Lebenskrise, vor der er in den Alkohol geflüchtet war.

Anzeige

RVD fuhr immer wieder betrunken Auto

"Jeder, der mich im Jahr 2016 gesehen hat, könnte mich betrunken angetroffen haben", erzählte der 48-Jährige im Gespräch mit den eigentlich auf Comics spezialisiertem Podcast The Marvelists.

Wissenswertes zum Thema Wrestling
  • 1
    Wrestling
    So funktioniert das Imperium WWE
  • Tony Khan (r.) und ein Wrestler-Trio fordern WWE-Boss Vince McMahon (l.) heraus
    2
    Kampfsport / Wrestling
    Das ist der neue WWE-Rivale AEW
  • Die WWE-Topstars John Cena (l.) und Triple H bei einem Wrestling-Duell 2018
    3
    Kampfsport / Wrestling
    Das ABC des Wrestling
  • Triple H ist WWE-Wrestler und zugleich Vorstand der Liga
    4
    Kampfsport / Wrestling
    So wollte WWE AEW ausschalten
  • AJ Styles (l.) und Co. sind für WWE jede Woche in Aktion
    5
    Kampfsport / Wrestling
    WWE im TV und Netz: Was läuft wo?

"Ich habe mich damals versucht, aus einem Loch herauszukämpfen, in das ich gefallen war, nachdem das Leben mir drei Tiefschläge verpasst hat: meine Scheidung, dann der Tod meines Hundes, dann der Tod meines Vaters", führte RVD aus: "Ich habe mich dann entschieden, eine Weile zu trinken."

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen - hier anmelden | ANZEIGE

Schlimmer noch: Van Dam beichtet, dass er auch immer wieder betrunken Auto gefahren war: "Ich bin froh, dass ich damals niemanden verletzt habe. Ich erinnere mich, dass ich jeden Tag betrunken nach Hause gefahren war. Ich hätte es verdient gehabt, in einen Skandal zu geraten."

Van Dam erklärte weiter, dass seine neue Freundin, Wrestlerin Katie Forbes, ihm geholfen habe, seine Krise zu überwinden. Ein Dokumentarfilm über sein Leben ("Headstrong") werde seine Probleme thematisieren und wie er sie überwunden hätte.

Topstar bei ECW und WWE

RVD war in den neunziger Jahren Topstar der von Fans kultisch verehrten Liga ECW von Paul Heyman. Nachdem die Promotion 2001 ihren Betrieb einstellte, wechselte der Kampfsport-Spezialist zu WWE und feierte dort ebenfalls große Erfolge, 2006 wurde er mit einem Sieg über John Cena zwischenzeitlich WWE-Champion.

Sein Karriere-Höhepunkt wurde damals überschattet, als er kurz darauf wegen Marihuana-Besitzes verhaftet wurde. Van Dam - der sich seit Jahrzehnten offen für die Legalisierung von Marihuana ausspricht - wurde damals von WWE für 30 Tage suspendiert und verlor den Titel schnell wieder.

Van Dam ist bis heute im Ring aktiv, am 4. April 2019 tritt er zusammen mit seinem alten ECW-Kollegen Sabu bei der Liga Impact gegen die Lucha Bros. (Pentagon Jr. und Fenix) an.