Am Ende von WWE NXT TakeOver: Phoenix flogen hinter den Kulissen die Fetzen
Am Ende von WWE NXT TakeOver: Phoenix flogen hinter den Kulissen die Fetzen © WWE 2019 All Rights Reserved
Lesedauer: 5 Minuten

München - In der Nacht vor dem WWE Royal Rumble 2019 reiht der NXT-Kader einmal mehr Topmatch an Topmatch. Nach einem finalen Clou gibt es eine Massenschlägerei.

Anzeige

Schon in der Nacht vor dem Royal Rumble 2019 kamen WWE-Fans auf ihre Kosten.

Wie vor jedem der wichtigsten Großereignisse der Wrestling-Liga legte die Entwicklungsliga NXT mit der eigenen Show TakeOver vor - und wie so oft legte sie die Latte mit einer qualitativ hochwertigen Show direkt mächtig hoch.

Anzeige

SPORT1 fasst zusammen:

- Zum Auftakt setzte die mit kurzer Unterbrechung seit Ende 2017 als NXT Tag Team Champions regierende Undisputed Era ihre Titel gegen die War Raiders (Hanson und Rowe) aufs Spiel, die sich schon als zweimalige Titelträger der japanischen Liga NJPW einen Namen gemacht hatten.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Raiders eröffneten die Show mit einem effektvollen Wikinger-Einzug und präsentierten sich auch im Ring als erfolgreiche Eroberer. Für die Era führte ihr Finisher High Low erstmals nicht zum Erfolg, stattdessen machten die War Raiders mit ihrer Schlussoffensive den Sack zu und gewannen die Titel. In einem hochklassigen, spannenden Fight setzte Superschwergewicht Hanson mit seinen akrobatischen Turn-Einlagen das I-Tüpfelchen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Der frühere UFC-Kämpfer Matt Riddle setzte seine Siegesserie gegen den ebenfalls für seinen sehr physischen Stil bekannten Kassius Ohno fort. Obwohl Ohno auch zu unorthodoxen Mitteln griff und den ohne Schuhe kämpfenden Riddle mit Tritten und sogar einem Biss gegen die entblößten Füße schwächte, konnte er den "King of Bros" nicht in Zaum halten. Mit einer Serie von Unterarmschlägen zwang er Ohno zur Aufgabe.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- In einem Duell zweier Ausnahme-Wrestler setzte Ricochet seinen North American Title gegen Johnny Gargano aufs Spiel. Es gab zahlreiche athletische Kabinettstückchen, unter anderem Ricochets Version des zum Netzhit gewordenen Super-Saltos von NJPW-Star Will Ospreay. Ricochet hatte den in Japan auch schon gezeigt, diesmal war die Landung nur etwas weniger sicher:

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Vor allem aber spann das Match die Geschichte von Garganos zunehmender Hinwendung zur dunklen Seite weiter: Gargano griff zu Mitteln, die er bisher nur in seiner Hassfehde gegen den Erzrivalen Tomasso Ciampa angewandt hatte (mit dem es zuletzt wieder eine Annäherung gab). Gargano entblößte außerhalb des Rings den Betonboden und verpasste Ricochet nach anfänglichem Zögern einen angedeuteten Brainbuster darauf - und leitete damit den Gewinn seines ersten Einzeltitel bei NXT ein.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Um den Damentitel von NXT kämpften Titelträgerin Shanya Baszler - MMA-Kumpanin von Ronda Rousey - und das ungeschlagene Top-Talent Bianca Belair, vor ihrer WWE-Unterschrift eine hervorstechende College-Leichtathletin und CrossFit-Wettkämpferin. Baszler siegte, aber Belair wurde in vielfacher Hinsicht als moralische Siegerin dargestellt. Nur eine Kollision mit der Ringrichterin verhinderte, dass Belair mit ihrem Finisher den Sieg davontrug, danach brauchte Baszler auch unfaire Hilfe ihrer Handlangerinnen Jessamyn Duke und Marina Shafir und mehrere Versuche, ihren Spezial-Aufgabegriff Kirifuda Clutch anzusetzen. Belair kämpfte sich einmal heraus und fightete auch beim zweiten Mal minutenlang - bis sie kollabierte und das Match abgebrochen wurde.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Zum Abschluss wollte sich der frühere NXT-Champion Aleister Black den Titel vom "Psychopath Killer" Tommaso Ciampa zurückholen. Dessen Strategie: Er bearbeitete gezielt das linke Knie des niederländischen Herausforderers (früher in der deutschen Szene bekannt als Tommy End), um damit dessen gefährliche Kicks aus dem Spiel zu nehmen. Es schien zu funktionieren, bis Black sich zu einer beherzten Schlussoffensive aufschwang, die dann aber immer wieder von seinen Knieschmerzen gestoppt wurde.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Auch als er seinen Finisher, den Black Mass Kick, letztlich durchziehen konnte, fehlte ihm die Kraft für den Pinfall. Aus Ciampas Finisher, dem Fairytale Ending, konnte sich Black zweimal befreien, steckte ihn ein drittes Mal ein, konterte einen vierten Versuch - nur um dann doch damit niedergestreckt zu werden. Ciampa beschloss die Show als Triumphator und als er den Ring verließ, folgte der Moment, dem die Fans entgegen gefiebert hatten: Gargano kam mit seinem eigenen, neu gewonnenen Titel hinzu und posierte mit seinem früheren Partner und Erzrivalen. Die Reunion des Teams #DIY als Schurkenduo schreitet voran.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Nachdem die eigentliche Show beendet war, ging es danach aber noch weiter: Der diesmal nur als Zuschauer anwesende Velveteen Dream legte sich mit Gargano und Ciampa an, auch Adam Cole (an der Seite von Gargano und Ciampa) sowie Black und Ricochet mischten mit und es gab noch eine Backstage-Prügelei.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Ergebnisse von WWE NXT TakeOver: Phoenix:

NXT Tag Team Title Match: War Raiders (Hanson & Rowe) besiegen The Undisputed Era (Kyle O'Reilly & Roderick Strong) (c) - TITELWECHSEL!
Matt Riddle besiegt Kassius Ohno
NXT North American Title Match: Johnny Gargano besiegt Ricochet (c) - TITELWECHSEL!
NXT Women's Title Match: Shayna Baszler (c) besiegt Bianca Belair
NXT Title Match: Tommaso Ciampa (c) besiegt Aleister Black