Lesedauer: 5 Minuten

München - Der "Neustart" von WWE erfasst SmackDown: Paige ist nicht mehr GM, Mustafi Ali pinnt den Champion, SAnitY mit Alexander Wolfe kommt aus der Versenkung.

Anzeige

Bei Monday Night RAW haben WWE-Boss Vince McMahon und seine Familie als Reaktion auf die Quoten-Krise einen "Neustart" ausgerufen, bei der Dienstagsshow SmackDown Live haben die McMahons daran nun angeknüpft - mit einer Personal-Entscheidung, die nicht jedem gefällt.

Paige, nach ihrem verletzungsbedingt Karriere-Ende Anfang 2018 zur General Managerin gemacht, wurde zu Beginn der Show ebenso aus ihrer (rein fiktiven) Rolle entfernt wie RAW-GM Baron Corbin.

Anzeige

Vinces Sohn Shane McMahon, der vor der Kamera als SmackDown-Chef agiert, verkündete diese Entscheidung in einem Backstage-Segment vor dem versammelten Kader der Sendung - mit der Betonung, dass Paige WWE erhalten bleibe und sich nur ihre Rolle ändern würde. Wie ihre neue Rolle aussieht, wurde nicht mitgeteilt, es dürfte eine repräsentative sein. In den sozialen Medien wurde die Nachricht überwiegend negativ aufgenommen.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

An Paiges Stelle trat zu Beginn der Show einmal mehr Vince McMahon als ordnende Kraft in der Arena auf - und setzte einige neue Entwicklungen in Gang. Profiteur ist unter anderem der deutsche WWE-Wrestler Alexander Wolfe, dessen Gruppierung SAnitY aus der Versenkung kam und wieder ins Titelrennen eingriff, während der aufstrebende Mustafa Ali nach seinem Debüt vergangene Woche offiziell in den SmackDown-Kader befördert wurde - und am Ende Champion Daniel Bryan überraschte.

SPORT1 fasst zusammen:

- In der Arena trat zunächst der bei TLC von Asuka entthronte Damenchampion Becky Lynch auf, gefolgt von der ebenfalls unterlegenen Charlotte Flair. Beide versprachen Rache an RAW-Titelträgerin Ronda Rousey, die sie und Charlotte Flair den Gürtel gekostet hatte. Asuka kam hinzu und betonte, dass sie jetzt bei SmackDown im Mittelpunkt stehe, nicht Rousey. Die Szenerie wurde dann von Vince McMahon aufgelöst, der Lynch und Flair riet, sich nicht zu beschweren, sondern ihr Problem mit Rousey zu klären.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Asuka setzte er dann gleich ihre erste Herausforderin vor: Naomi unterlag in einem ausgeglichenen Match, als sie nach rund elf Minuten in den Asuka Lock geriet und aufgab.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Jeff Hardy erwartete seinen Rivalen Samoa Joe im Ring, nachdem der angekündigt hatte, sich für seine Kommentare über Hardys vergangene Suchtprobleme zu entschuldigen. Joe entschuldigte sich dann aber stattdessen dafür, dass er sich nicht entschuldigen würde, sondern stattdessen eine "Intervention" im Sinn gehabt hätte. Er warnte Hardy, dass Weihnachten eine schwere Zeit für jemanden wie ihn wäre, er solle auf sich aufpassen. Hardy antwortete, von welchen Dämonen Joe eigentlich geplagt werde. Er habe den Verdacht, dass Joe davon ablenken wolle, dass er seit seiner Berufung in den Hauptkader noch keinen Titel gewonnen habe. Joe versuchte dann, Hardy hinterrücks zu attackieren, fing sich aber stattdessen den Twist of Fate ein.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- In Anknüpfung an The Miz' Versuch, Shane McMahon zu überzeugen, ein Tag Team mit ihm zu bilden, steckte Vince McMahon Miz in ein Mixed-Match, um Miz' Qualitäten als Tag-Team-Partner zu prüfen: An der Seite von Mandy Rose besiegte er R-Truth und Carmella.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Im Zuge des Neustarts unterbrachen die länger nicht gesehenen Karl Anderson und Luke Gallows einen Auftritt der Usos und forderten sie zu einem Match heraus, um sich für ein Tag-Team-Titelmatch gegen Sheamus und Cesaro zu empfehlen. Die McMahons machten das Match offiziell - das ergebnislos endete, nachdem ein anderes Team aus der Versenkung wieder auftauchte: SAnitY (Eric Young, Killian Dain und Wolfe) attackierten alle vier Kontrahenten.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Gegen Ende der Show feierte Champion Daniel Bryan seine Titelverteidigung gegen AJ Styles bei TLC - und nutzte die Gelegenheit einmal mehr zu einer Abrechnung mit den Fans. Er empfahl den Zuschauern in Fresno sich zu schämen, dass sie für die schlimmste Luftverschmutzungsquote in Kalifornien verantwortlich seien. Er zitierte den Autor Isaac Asimov, dass Selbsterziehung die beste Erziehung sei - kam aber zum Schluss, dass Asimov hier falsch liege, denn die Menschen seien so dumm, dass sie Weisheit nicht einmal von selbst erkennen würde, wenn sie sie an einem Drive-In-Schalter überreicht bekämen. Die Menschen bräuchten einen Erzieher, sie bräuchten ihn.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Am Ende der Show gab es ein Tag Team Match unter Beteiligung von Bryan und Styles. Bryan tat sich mit Andrade Almas zusammen, Styles mit Mustafa Ali, der nach seinem starken Debüt gegen Bryan vergangene Woche offiziell in den SmackDown-Kader befördert wurde. Diesmal durfte er nochmal unterstreichen, dass WWE wohl einiges mit ihm vorhat: Er pinnte Bryan nach dem 540 Splash.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Ergebnisse von WWE SmackDown Live:

WWE SmackDown Women's Title Match: Asuka (c) besiegt Naomi
The Miz & Mandy Rose besiegen R-Truth & Carmella
Karl Anderson & Luke Gallows vs. The Usos - No Contest
AJ Styles & Mustafa Ali besiegen Andrade Almas & Daniel Bryan