München - WWE-Star Roman Reigns lebt nach Angaben seines Kollegen Seth Rollins den Umständen entsprechend gut mit seiner Leukämie-Erkrankung.

von Martin Hoffmann
Anzeige

Die WWE-Karriere von Roman Reigns liegt auf Eis, seitdem er Ende Oktober bekannt gab, dass er an Krebs leidet.

Seitdem hat sich der Wrestling-Topstar weitgehend ins Private zurückgezogen und lässt wenig nach außen dringen. Es scheint ihm jedoch den Umständen entsprechend gut zu gehen.

Anzeige

"Roman geht es hervorragend", berichtete sein Freund und WWE-Kollege Seth Rollins Ende Dezember bei einem Interview mit einem Lokalsender der Fox-Gruppe: "Er hat die Feiertage mit seiner Familie gebracht und es geht ihm wirklich gut. Er will zurückkehren, hoffentlich früher als später. Er konzentiert sich darauf, wieder gesund zu werden."

Anfang Dezember hat der an Leukämie erkrankte WWE-Star auch wieder einen Termin für seinen Arbeitgeber absolviert: Reigns war bei "Tribute to the Troops", einer alljährlichen WWE-Veranstaltung, mit der die Showkampf-Liga die US-Soldaten würdigt. Das TV-Special wurde auf der texanischen Militärbasis Fort Hood aufgezeichnet und am 20. Dezember im US-Fernsehen ausgestrahlt.

Reigns war nicht zu sehen, aber der Pro Wrestling Insider berichtet, dass er in Fort Hood mit von der Partie war. Die Soldaten hatten offenbar Gelegenheit, ihn zu treffen und sich Autogrammwünsche zu erfüllen.

Roman Reigns hat WWE-Karriere auf Eis gelegt

Der 33-jährige Reigns hatte Ende Oktober bei der WWE-Show Monday Night RAW bekannt gegeben, dass er zum zweiten Mal in seinem Leben an Blutkrebs erkrankt sei. Er legte seinen Universal Title nieder und seine Karriere auf Eis.

Zu Wort gemeldet hat er sich seitdem nur in einer kurzen Dankesbotschaft an seine Fans auf Twitter, in der er verdeutlichte, dass er sich für eine Weile ins Privatleben zurückziehen würde. Details zu seinem Zustand gab er nicht.

Den ersten öffentlichen Anlass, den er seitdem besucht hatte, war Ende November seines ehemaligen College-Football-Teams Georgia Tech.

In Reigns Abwesenheit gewann sein Vorgänger Brock Lesnar wieder den Universal Title, Berichten zufolge soll er diesen beim Royal Rumble im Januar gegen Braun Strowman und dann bei der Mega-Show WrestleMania 35 am 7. April gegen Reigns' früheren Teampartner Seth Rollins aufs Spiel setzen.