Der Undertaker legte einen bemerkenswerten Auftritt bei WWE RAW hin
Der Undertaker legte einen bemerkenswerten Auftritt bei WWE RAW hin © WWE 2018 All Rights Reserved
Lesedauer: 4 Minuten

München - Undertaker, Triple, H, Shawn Michaels und Kane: Vier Legenden sorgen für ein spektakuläres WWE RAW. Dean Ambrose macht bei The Shield erneut Sorgen.

Anzeige

Legendentreffen bei der Wrestling-Liga WWE: Fünf Tage vor dem Super Show-Down in Melbourne sorgten gleich mehrere Showkampf-Veteranen für große Gefühle bei den Fans.

Kurz vor dem mit Spannung erwarteten letzten Match zwischen Triple H und dem Undertaker sprach deren langjähriger Weggefährte Shawn Michaels bei der TV-Show Monday Night RAW über das Aufeinanertreffen. Er würde auch jetzt - einige Wochen, nachdem ihn der "Deadman" zur Rede gestellt hatte - sein ganzes Geld auf einen Sieg von Triple H verwetten.

Anzeige

Er selbst werde beim Super Show Down vor Ort sein - in der Ecke seines besten Kumpels Triple H.

Es folgte eine Reihe von denkwürdigen Momenten: Zunächst erklang die Musik von Undertaker-Bruder Kane, der seinem "Bruder" in Australien zur Seite stehen wird. Kane fertigte HBK ab, anschließend stand der Undertaker plötzlich selbst im Ring.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Damit nicht genug: Triple H kam seinem Bruder zur Hilfe, als dieser gerade vom Deadman verprügelt wurde. Gemeinsam hatten die "Brothers of Destruction" jedoch leichtes Spiel und behielten deutlich die Oberhand gegen das ehemalige Team "DX". Der Undertaker verpasste Triple H zum Abschluss seinen Tombstone Piledriver und setzte vor dem Match der beiden ein deutliches Zeichen.

---

Lesen Sie auch:

So funktioniert die Showkampf-Liga WWE
Das ABC der Wrestling-Fachbegriffe

---

Die weiteren Highlights:

- Dean Ambrose wurde zu Beginn der Show über die Geschehnisse aus der vergangenen Woche interviewt. Der "Lunatic Fringe" bestätigte, dass er sich Gedanken über seine Zukunft in "The Shield" mache, schwörte seinen Partnern Roman Reigns und Seth Rollins letztlich jedoch die Treue.

Beim Super Show-Down kommt es zu einem Drei-gegen-Drei-Match zwischen The Shield und dem Team aus Braun Strowman, Drew McIntyre und Dolph Ziggler.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der ausführende RAW General Manager Baron Corbin wollte Ambroses Loyalität auf die Probe stellen und erklärte, er könne sich aussuchen, ob er ein Titelmatch gegen Reigns oder Rollins wolle oder sich lieber Braun Strowman in den Weg stellt.

Ambrose entschied sich für Strowman als Gegner. Als er kurz vor einer deutlichen Niederlage stand, kamen ihm Reigns und Rollins zur Hilfe und sorgten für eine Disqualifikation. Anstatt sich zu bedanken, machte Ambrose seinen "Brüdern" jedoch klar, dass er jetzt auch einen Titel von ihnen in der Hand halten könnte - wenn er nicht so nett gewesen sei. Eine Trennung des "Shield" steht demnach weiter im Raum.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Im zweiten Einzelmatch zwischen den sechs Konkurrenten besiegte Reigns Ziggler klar mit dem Spear. Rollins musste eine Niederlage gegen McIntyre hinnehmen, als er von Ziggler abgelenkt wurde. Anschließend brach ein Brawl zwischen allen sechs Superstars aus, bei dem die "Heel"-Fraktion die Oberhand behielt. Strowman, Ziggler und McIntyre zogen zum Abschluss noch den Faust-Gruß des Shield ins Lächerliche.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Elias und Kevin Owens sorgten für ein minutenlanges Pfeifkonzert, als sie das heimische NBA-Team der Seattle SuperSonics beleidigten.

Nach einigem Hin und Her fuhr KO dann einen Prestigesieg gegen Bobby Lashley ein, nachdem Elias dessen Manager Lio Rush in einen Aufgabegriff genommen hatte. Auch im anschließenden Brawl behielten die beiden die Oberhand. Beim Super Show Down treffen die zwei Bösewichte auf Lashley und dessen Partner, Rückkehrer John Cena.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

Braun Strowman besiegt Dean Ambrose via Disqualifkation

Non-Title Match: Roman Reigns © besiegt Dolph Ziggler

Non-Title Match: Ronda Rousey © besiegt Ruby Riott

The Ascension (Konnor und Viktor) besiegen Bobby Roode und Chad Gable

The B-Team (Curtis Axel und Bo Dallas) besiegen The Revival (Scott Dawson und Dash Wilder)

Non-Title Match: Drew McIntyre besiegt Seth Rollins ©

Kevin Owens besiegt Bobby Lashley

Bayley besiegt Alicia Fox