Kevin Owens' lange Zwangspause steht vor dem Ende
Kevin Owens' lange Zwangspause steht vor dem Ende © WWE 2018 All Rights Reserved
Lesedauer: 2 Minuten

München - WWE-Star Kevin Owens ist nach seiner Operation beiden Knien auf dem Weg der Besserung, seine Teilnahme an WrestleMania 35 scheint gesichert.

Anzeige

WWE-Star Kevin Owens pausiert seit Oktober wegen einer Operation an beiden Knien - nun ist das Licht am Ende des Tunnels in Sicht.

Bei der TV-Show Monday Night RAW am Montag (11. Februar) meldete sich Owens in einem Video von einer Bowling-Bahn zu Wort und teilte mit, dass er noch etwa einen Monat von seinem Comeback entfernt sei.

Anzeige

Owens' Teilnahme bei WrestleMania 35 am 7. April scheint also gesichert.

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden | ANZEIGE

Auch interessant

Nicht unwichtiges Detail: In dem Segment wurde bewusst offen gelassen, ob Owens zu RAW zurückkehrt oder zur Dienstagsshow SmackDown.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Kevin Owens seit Oktober verletzt

Im Oktober war der Kanadier bei der TV-Sendung Monday Night RAW aus dem Programm der Showkampf-Liga geschrieben worden.

Wissenswertes zum Thema Wrestling
  • Wrestling
    1
    Wrestling
    So funktioniert das Imperium WWE
  • Kampfsport / Wrestling
    2
    Kampfsport / Wrestling
    WWE im TV und Netz: Was läuft wo?
  • Kampfsport / Wrestling
    3
    Kampfsport / Wrestling
    So läuft AEW im deutschen TV
  • Kampfsport / Wrestling
    4
    Kampfsport / Wrestling
    Das ist der neue WWE-Rivale AEW
  • Kampfsport / Wrestling
    5
    Kampfsport / Wrestling
    Das ABC des Wrestling

Gegner Bobby Lashley attackierte den früheren Universal Champion nach einem Match weiter und legte so einen Heel-Turn, einen Wandel zum Bösewicht hin. Lashley war bei WWE auch derjenige, der im TV für die langwierige Verletzung von Owens' Partner Sami Zayn verantwortlich gemacht wurde, mit dessen Rückkehr auch demnächst gerechnet wird.

Medienberichten zufolge hatte Owens seine Knieverletzung seit längerem verschleppt.