Brooklyn - Schon vor dem WWE SummerSlam 2018 geht bei NXT TakeOver: Brooklyn die Post ab. Es gibt spektakuläre Fights - und große, beiläufig verkündete Neuigkeiten.

von Martin Hoffmann

Der Ring zerlegt, mehrere Tische zerbrochen und ein Ringcrew-Mitarbeiter als Wurfgeschoss: Schon eine Nacht vor dem SummerSlam 2018 ließ es WWE mächtig krachen.

Bei NXT TakeOver: Brooklyn 4 lieferte die weltgrößte Wrestling-Liga eine Reihe hochklassiger Match, gekrönt von einem chaotischen Hauptkampf zwischen den Erzrivalen Johnny Gargano und Tommasso Ciampa.

Dazu gab es diverse personelle Neuigkeiten, die nicht nur den dritten WWE-Kader neben RAW und SmackDown-Kader betrafen.

SPORT1 war im Barclays Center in Brooklyn - wo in der Nacht zum Montag auch der SummerSlam stattfinden wird - vor Ort und fasst die Highlights zusammen.

SPORT1-Redakteur Martin Hoffmann ist beim SummerSlam vor Ort
SPORT1-Redakteur Martin Hoffmann ist beim SummerSlam vor Ort © SPORT1-Grafik: Getty Images

---

Lesen Sie auch:

SPORT1 erklärt: So funktioniert die Showkampf-Liga WWE
Hulk Hogan attackiert Kritiker bei WWE

---

- Im ersten Match mussten die NXT Tag Team Champions Roderick Strong und Kyle O'Reilly gegen die britischen Herausforderer Moustache Mountain (Tyler Bate und Trent Seven) ran.

Die beiden Teams hatten sich schon mehrere sehenswerte Duelle geliefert, an die dieses nahtlos anknüpfte. Am Ende eines dramatischen und von vielen spektakulären Aktionen geprägten Fights rang die Undisputed Era Bate und Seven mit ihrem Finisher nieder - nur um hinterher von neuen Herausforderern attackiert zu werden: dem kürzlich aus Japan verpflichtetem Power-Team War Machine.

- Der charismatische Velveteen Dream - der als heißer Kandidat auf eine große Karriere im WWE-Hauptkader gilt - durfte einen weiteren umjubelten Sieg einfahren: Er bezwang EC3 (Ethan Carter III) nach einem Flying Elbow, bei dem Carter auf dem Ringrand platziert war.

- Der Ausnahme-Athlet Ricochet legte ebenfalls den nächsten Karriere-Schritt bei NXT hin: In einem mit atemberaubenden Flugmanövern und Kontern gefüllten Aufeinandertreffen nahm er Adam Cole mit seinem 630-Grad-Salto vom obersten Seil dessen North American Title ab.

- Unter dem Jubel des Publikums wurde die nächste Neuverpflichtung von WWE offiziell gemacht: Der ehemalige UFC-Kämpfer Matt Riddle, der zuletzt erfolgreich die US-Independent-Szene aufgemischt hat, saß als Zuschauer in der ersten Reihe - in einer modisch extravaganten Kombination aus Baseball-Cap, Anzug und giftgrünen Flip-Flops.

Schon vor der eigentlichen Show machte WWE ganz beiläufig eine weitere große Neuigkeit öffentlich: Das Ring-Comeback von Trish Stratus beim roster-übergreifenden Frauen-Pay-Per-View Evolution gegen Alexa Bliss.

- Vor den Augen ihrer guten Freundin Ronda Rousey setzte deren frühere MMA-Kollegin Shayna Baszler ihren NXT-Damentitel gegen den japanischen Piraten-Charakter Kairi Sane aufs Spiel. Das Rückmatch des Mae-Young-Classic-Finals 2017 toppte das erste Duell nochmal deutlich, am Schluss gab es eine atemberaubende Kontersequenz: Sane sprang beim Versuch, mit dem Insane Elbow den Sack zuzumachen in Baszlers angezogene Knie, die setzte ihren gefürchteten Aufgabegriff Kirifuda Clutch an - aber Sane rollte sich blitzschnell rückwärts, drückte Baszler auf die Matte und krönte sich zur neuen Titelträgerin.

- Im Hauptmatch setzte sich die klar beste WWE-Fehde der vergangenen beiden Jahre weiter fort: NXT-Champion Tommaso Ciampa traf noch einmal auf Johnny Gargano, diesmal in einem Last Man Standing Match, das nur durch K.o. gewonnen werden konnte. Ex-Titelträger Aleister Black, eigentlich als dritter Teilnehmer eingeplant, musste verletzungsbedingt passen, er wurde zuvor mit einer Story aus dem Match geschrieben, in der ihn ein Unbekannter auf einem Parkplatz attackierte.

Für Blacks Abwesenheit entschädigten Gargano und Ciampa mit einer weiteren irrwitzigen Schlacht voller kreativer Einfälle. Unter anderem erwischte Gargano versehentlich einen (vermeintlichen) Ringcrew-Mitarbeiter mit einem Superkick, Ciampa nutzte die Verwirrung, verpasste Gargano mehrere harte Aktionen, warf dann diverse Gegenstände und den ausgeknockten Mitarbeiter auf Gargano, um zu verhindern, das dieser wieder aufstand - vergeblich.

In einer weiteren kuriosen Situation konnte sich Ciampa nur mit Hilfe einer eigentlich als Schlaginstrument gedachten Krücke vor dem K.o. retten - die Gargano dann wegtrat, um zum finalen Schlag anzusetzen. Gargano fesselte Ciampa mit Handschellen an einer Box um Eingangsbereich und verpasste ihm einen brutalen Kniestoß, bei dem er aber auch selbst in die Requisite krachte und bis zehn am Boden liegen blieb - während Ciampa kurz vor dem vermeintlichen Doppel-K.o. scheinbar zufällig, von den Handschellen begünstigt auf die Füße plumpste und damit wieder Sieger blieb.

Die Show endete mit einem höhnisch triumphierenden Ciampa und einem sich vor Schmerzen windenden Gargano - der sich laut NXT-Boss Triple H bei dem finalen Stunt eine reale Verletzung zuzog und sich womöglich das Knie ausgekugelt hat.