Brock Lesnar (l.) ging bei WWE Monday Night RAW sogar auf Paul Heyman los
Brock Lesnar (l.) ging bei WWE Monday Night RAW sogar auf Paul Heyman los © WWE 2018 All Rights Reserved

München - Bei Monday Night RAW lässt sich Champion Brock Lesnar mal wieder in einem WWE-Ring blicken - und hinterlässt drei Wochen vor dem SummerSlam heilloses Chaos.

von Martin Hoffmann

Zum ersten Mal seit über zwei Monaten ließ sich der Universal Champion wieder in einem WWE-Ring blicken - und hinterließ einen bleibenden Eindruck.

Drei Wochen vor seinem Match gegen Roman Reigns beim SummerSlam 2018 war Brock Lesnar erstmals seit seinem strittigen Sieg über Reigns beim Greatest Royal Rumble wieder bei der TV-Show Monday Night RAW, wobei er erstmal seine Unlust zelebrierte.

Zu Beginn der Show schickte er seinen Manager Paul Heyman vor, um Reigns mitzuteilen, dass Lesnar ihn besiegen und mit dem WWE-Titelgürtel zurück zur UFC gehen würde. Lesnar blieb derweil in seiner Umkleidekabine und las ein Outdoor-Magazin, im Glauben, damit seine vertraglichen Pflichten erfüllt zu haben. Aus Ärger darüber verließ Reigns schließlich die Arena.

---

Lesen Sie auch:

So funktioniert die Showkampf-Liga WWE
Trauer um "Grandmaster Sexay" Brian Christopher

---

Selbst Paul Heyman spürt den Zorn von Brock Lesnar

Lesnars alter Rivale Kurt Angle, nun General Manager bei RAW, wollte diese Verweigerungshaltung jedoch nicht akzeptieren: Am Ende der Show forderte er Heyman auf, Lesnar zum Ring zu bewegen, ansonsten sei Heyman gefeuert.

Der Champion ließ schließlich sogar Heyman im Glauben, dass er das zulassen würde, erst als Heyman Angle schon um seinen Job anbettelte, kreuzte das "Beast Incarnate" schließlich doch noch auf.

Lesnar machte aber schnell klar, dass er "not amused" war: Er ging auf Angle los und verpasste ihm den F-5, worauf auch dessen "Constable" Baron Corbin den taktischen Rückzug antrat. Heyman zeigte sich erleichtert, bekam aber auch noch den Zorn seines Klienten zu spüren: Lesnar packte ihn mit der Hand im Gesicht, forderte ihn auf, sich Angle genau anzusehen und ließ schließlich auch ihn im Ring zurück.

Es sieht so aus, als würde Lesnar vor seinem (vorerst?) letzten WWE-Match alle Brücken verbrennen.

Die weiteren Highlights:

- Baron Corbin besiegte Finn Balor in einem längeren Match mit dem Deep Six - und ging hinterher weiter auf seinen Rivalen los.

- Alicia Fox besiegte Natalya nach einem Eingriff von Damenchampion Alexa Bliss. Als Ronda Rousey danach Bliss jagte, um sie zu bestrafen, streckte Fox auch sie nieder und warf sie zweimal in die Ringabsperrung. Fox wird kommende Woche Gegnerin in Rouseys erstem RAW-Match sein.

- Der vergangene Woche von Reigns besiegte Bobby Lashley legte sich diese Woche mit Elias an, als der "Drifter" mal wieder ein Konzert zum Besten geben wollte. Elias forderte Lashley zunächst auf mitzusingen ("Rockin' Robin"), dann attackierte er ihn - nicht ohne erfolgreiche Gegenwehr Lashleys allerdings.

- Braun Strowman verlor ein Match gegen Jinder Mahal durch Auszählen, als ihn sein SummerSlam-Gegner Kevin Owens ablenkte, der Strowmans Money-in-the-Bank-Koffer an sich nahm.

- Ein weiteres Match zwischen Seth Rollins und Drew McIntyre schien nach dem Stomp mit einem Überraschungssieg von Rollins zu enden. McIntyres Verbündeter Dolph Ziggler jedoch unterband den Pinfall und sorgte für McIntyres Disqualifikation. Beim SummerSlam fordert Rollins Ziggler um dessen Intercontinental Title heraus.

- The Revival besiegten die früheren RAW-Tag-Team-Champions Bray Wyatt und Matt Hardy mit der Shatter Machine und brachten sich damit für ein Titelmatch gegen das B-Team in Position.

- Bayley und Sasha Banks funktionierten nach erfolgreicher Therapie ein weiteres Mal als Duo: Mit einer Kombination aus Bayley-to-Belly und Banks Statement besiegten sie Liv Morgan und Sarah Logan von der Riott Squad.

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

Baron Corbin besiegt Finn Balor
Alicia Fox besiegt Natalya
Jinder Mahal besiegt Braun Strowman durch Auszählen
Apollo Crews besiegt Akam
Seth Rollins besiegt Drew McIntyre durch Disqualifikation
The Revival (Dash & Dawson) besiegen Bray Wyatt & Matt Hardy
Bayley & Sasha Banks besiegen Liv Morgan & Sarah Logan