Daniel Bryan steigt bei WWE WrestleMania 34 wieder in den Wrestling-Ring
Daniel Bryan steigt bei WWE WrestleMania 34 wieder in den Wrestling-Ring © WWE 2018 All Rights Reserved

München - Eine Woche nach der Freigabe ist es offiziell: Daniel Bryan steigt bei WWE WrestleMania 34 in den Ring. Shane McMahon soll trotz Krankheit mitmischen.

von

Drei Jahre lang hat er auf den Moment gewartet, eine weitere Woche ließ WWE sich nach seiner Freigabe noch Zeit, ihn offiziell zu machen - nun ist es so weit: Daniel Bryan feiert sein aktives Wrestling-Comeback bei WrestleMania 34 am 8. April.

In einer weiteren emotionalen Ansprache bei der TV-Show SmackDown Live forderte Bryan Kevin Owens und Sami Zayn heraus, gegen ihn und SmackDown-Chef Shane McMahon anzutreten. Er habe die Schnauze voll von seinem General-Manager-Job, er wolle wieder wrestlen und nichts werde ihn davon abhalten.

Owens und Zayn hatten in den vergangenen beiden Wochen erst McMahon und dann Bryan - nachdem er sie dafür gefeuert hatte - brutal attackiert. Bryan bot den beiden nun an, bei WrestleMania eine "letzte Chance" zu bekommen (SPORT1 erklärt: So funktioniert die Showkampf-Liga WWE).

Bei einem Sieg über Bryan und McMahon würden sie ihre Jobs zurück erhalten, bei einer Niederlage entlassen bleiben.

Zayn nahm die Herausforderung via Twitter an, das Match steht - trotz der realen Sorgen um McMahons Gesundheit, die zwei Tage zuvor offenbar geworden waren.

Shane McMahon aus Krankenhaus entlassen

WWE hatte am Montag vermeldet, dass McMahon wegen einer Dickdarmentzündung und eines operationsbedürftigen Bauchgewebeschadens im Krankenhaus lag.

Bei SmackDown gab Kommentator Todd Phillips bekannt, dass McMahon mittlerweile aus dem Hospital entlassen sei. Völlig sicher, ob er es wirklich bis WrestleMania schafft, ist die Promotion aber anscheinend trotzdem noch nicht.

Bryan ließ bei der Verkündung des Kampfes eine Hintertür für ein Alternativ-Szenario offen. Er sagte nur, dass er "glaube", dass McMahon am 8. April fit für das Match sein wird.

Sorgen um AJ Styles gelindert

Positive Signale gibt es derweil von einem anderen Sorgenkind: World Champion AJ Styles, der sich in den vergangenen Wochen mit einer rätselhaften Verletzung herumplagte, mischte bei SmackDown wieder körperlich mit.

Styles half im Hauptkampf des Abends seinem WrestleMania-Herausforderer Shinsuke Nakamura. Nakamura besiegte Shelton Benjamin, Styles stand auf Nakamuras Bitte hin in seiner Ecke und vereitelte einen Eingriffsversuch von Benjamins Partner Chad Gable.

Nach dem Match teilte Nakamura Styles mit, dass er ihn deswegen in seiner Ecke haben wollte, damit er erleben könne, wie er ihn bei WrestleMania besiege. Styles meinte, dass ihn solche Psychospiele nicht beeindrucken würde. Er würde bei WrestleMania mit ihm zusammen die Hütte abreißen, ihn besiegen und damit beweisen, dass er der Beste sei.

Als Nakamura dann den Ring verließ, wurde Styles hinterrücks von Benjamin und Gable attackiert. Nakamura vertrieb die beiden - und deutete dann an, dem angeknockten Styles seinen Kinshasa-Kniestoß zu verpassen. Er beließ es dann aber bei der Andeutung.

Die weiteren Higlights:

- Im Eröffnungskampf besiegten Jinder Mahal und Rusev US Champion Bobby Roode und Randy Orton. Roode und Orton kamen nicht miteinander aus und gingen schließlich auch aufeinander los, Rusev strich den Pinfall nach einem Kick gegen Orton ein. Als Lohn dafür wurde Rusev dem WrestleMania-Match um den US Title hinzugefügt, es ist nun ein Vierkampf zwischen Roode, Orton, Mahal und ihm.

- Becky Lynch feierte einen Sieg über Ruby Riott und wehrte danach auch eine Attacke von Riotts Verbündeten Liv Morgan und Sarah Logan ab. Lynch warf die beiden aus dem Ring, eine Andeutung, dass sie bereit ist für die Frauen-Battle-Royal bei WrestleMania. Der eigentlich für die Show angekündigte Charlotte Flair fehlte wegen einer Zahn-OP, ihr WrestleMania-Match gegen Asuka soll aber nicht in Gefahr sein.

- Ein Match zwischen The New Day und den Bludgeon Brothers endete ergebnislos, als die SmackDown-Tag-Team-Champions Jimmy und Jey Uso zum Ring kamen und die Bludgeon Brothers attackierten. New Day war nicht beglückt darüber, letztendlich vertrieben die Bludgeon Brothers alle Kontrahenten mit ihren Riesenhämmern aus dem Ring. Bei WrestleMania wird es ein Titelmatch mit den drei Teams geben.

- Dolph Ziggler und Breezango wurden als neue Teilnehmer der Andre The Giant Battle Royal bestätigt. Ziggler besiegte zur Einstimmung Tyler Breeze und verpasste danach sowohl ihm als auch Partner Fandango einen Superkick.

Die Ergebnisse von WWE SmackDown Live:

Jinder Mahal & Rusev besiegen Bobby Roode & Randy Orton
Becky Lynch besiegt Ruby Riott
The New Day vs. The Bludgeon Brothers - No Contest
Dolph Ziggler besiegt Tyler Breeze
Shinsuke Nakamura besiegt Shelton Benjamin

Weiterlesen