John Cena will bei WrestleMania ein Match mit dem Undertaker
John Cena will bei WrestleMania ein Match mit dem Undertaker © WWE 2018 All Rights Reserved

München - Die "Road to WrestleMania" nimmt bei RAW weiter Fahrt auf: John Cena provoziert den Undertaker - Roman Reigns muss wegen Aussagen zu Brock Lesnar büßen.

von

Noch vier Wochen bis zum Jahreshöhepunkt WrestleMania 34 in New Orleans - und nun deutet alles darauf hin, dass der Undertaker doch noch ein (Abschieds?)-Match haben wird.

Nachdem er es verpasste, sich bei WWE Fastlane den WWE-Titel von AJ Styles zu sichern, wandte sich Free Agent John Cena an das Publikum bei der TV-Show Monday Night RAW. Er habe es in diesem Jahr nicht verdient, Teil von WrestleMania zu sein und werde die Show im Publikum verfolgen.

Seinen Worten ließ er sogleich Taten folgen, stellte sich zu den Fans und trank mit einem sogar ein Bier. Cena stimmte einige Chants an, die die Fans lautstark unterstützten - und änderte seine Meinung: "Ich fordere den Undertaker zu einem Match bei WrestleMania heraus!"

Cena provoziert Undertaker

Dies wurde von den WWE-Bossen vor zwei Wochen jedoch als unmöglich erklärt - den Grund wisse er nicht. Nur der Dead Man selbst könne dafür sorgen, dass das Match stattfinde:

Um ihn dazu zu bringen, provozierte Cena ihn: "Der einzige, der das Match verhindern kann, bist du - du egozentrischer Egomane!" Er sei nicht zu alt für den Ring, er habe "one more match" in sich - Cena wolle wissen, ob der Undertaker noch am Leben sei. (SPORT1 erklärt: So funktioniert die Showkampf-Liga WWE)

Die Herausforderung ließ die Showkampf-Legende unbeantwortet - eine Zusage dürfte aber nur eine Frage der Zeit sein.

Lesnar bleibt RAW erneut fern

Das erwartete Aufeinandertreffen zwischen Universal Champion Brock Lesnar und Herausforderer Roman Reigns fiel ein weiteres Mal aus. General Manager Kurt Angle kündigte an, das "Biest" könne kurzfristig nicht kommen und nannte fadenscheinige Gründe (Anreiseprobleme, Unwohlsein).

Reigns gab sich damit nicht zufrieden und forderte Maßnahmen gegen Lesnar wegen dessen Arbeitseinstellung.

McMahon suspendiert Reigns

Der "Big Dog" stellte dann die These auf, dass der Champion der Liebling von Firmenchef Vince McMahon sei - eine Behauptung, die für den Großteil der Fans eigentlich auf Reings selbst zutrifft - und deshalb nichts zu befürchten habe.

In einer seltenen Aneinanderreihung von Events lief Reigns dann zur Show-Produktion und forderte McMahon zum Gespräch in dessen Büro. McMahon gab anschließend Auskunft, dass Lesnar einige Privilegien genieße, in der nächsten Woche aber auf seinen Befehl hin zur Show kommen müsse. Reigns werde für seine Aussagen derweil suspendiert - wohl eine Maßnahme der Showkampf-Liga, um das Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten weiter hinauszuzögern.

Die weiteren Highlights:

- Intercontinental Champion The Miz spielte in seiner Talkshow "MizTV" seine beiden Mania-Konkurrenten Seth Rollins und Finn Balor gegeneinander aus.

Die beiden wurden an vergangene Duelle erinnert, unter anderem an das erste Match um den neu eingeführten Universal Title - das Balor trotz schwerer Verletzung gewinnen konnte. Die Meinungsverschiedenheiten führten zu einem Match zwischen Balor und Rollins, das der Ire mit einem Einroller für sich entschied.

- Royal-Rumble-Siegerin Asuka erklärte RAW Women's Champion Alexa Bliss, warum sie bei WrestleMania auf SmackDown-Titelträgerin Charlotte Flair treffen wolle. Sie möchte sich mit der besten Frau und dem besten Champion von WWE messen. Asuka forderte Bliss zu einem sofortigen Match heraus, die schickte jedoch Freundin Mickie James voraus. Die unbesiegte Japanerin gewann klar.

In der kommenden Woche werde Asuka dann auf Bliss treffen - die zur Sicherheit schon mal die mächtige Nia Jax um Hilfe bat. Kurze Zeit später erklärte Bliss scheinbar unbemerkt, dass sie die Cousine von The Rock lediglich benutze und manipuliere. Jax verwüstete anschließend die Damen-Umkleide und brach in Tränen aus.

- Das Ultimate Deletion Match zwischen Matt Hardy und Bray Wyatt findet nicht beim Jahreshöhepunkt in New Orleans, sondern bereits in der kommenden Woche statt. Ort des finalen Matches der Fehde ist das Anwesen von "Woken" Hardy. GM Angle machte dem Referee Shawn Bennett derweil klar, dass er beide Männer "in einem Stück" wieder zurück erwarte.

- Um den Mania-Gegner für die Tag Team Champions Sheamus & Cesaro zu finden, orderte Angle eine Battle Royal für alle restlichen Tag Teams an. Diese gewann - Braun Strowman! Das "Monster among men" trat ohne Partner an und blieb als letzter Mann übrig. Ob er The Bar bei WrestleMania alleine fordert oder noch einen Partner findet, blieb offen.

- Ein weiteres Match bei WrestleMania: Erstmals findet (statt der Andre the Giant Memorial Battle Royal) ein Mulit-Frauen-Match statt - die Fabulous Moolah Memorial Battle Royal, bei der Wrestlerinnen von RAW, SmackDown und NXT teilnehmen können.

- Als weiteres Mitglied der diesjährigen Hall of Fame wird Rock-Legende Kid Rock ("All summer long") am 6. April in die Ruhmeshalle aufgenommen.

Die Ergebnisse von WWE Monday Night Raw:

Sasha Banks besiegt Sonya Deville

Non-Title Match: The Bar (Sheamus & Cesaro) vs. The Miztourage (Curtis Axel & Bo Dallas) - No Contest

Finn Balor besiegt Seth Rollins

Asuka besiegt Mickie James

Nia Jax besiegt Joan King

No. 1 Contenders Tag Team Battle Royal for WWE RAW Tag Team Championship - Sieger: Braun Strowman