Kevin Owens (l.) und Sami Zayn gingen bei WWE SmackDown Live auf AJ Styles los
Kevin Owens (l.) und Sami Zayn gingen bei WWE SmackDown Live auf AJ Styles los © WWE 2018 All Rights Reserved
Lesedauer: 3 Minuten

München - Bei WWE SmackDown Live liefern sich AJ Styles und seine vier Titel-Herausforderer ein Hauen und Stechen - mit einer etwas überraschenden Wende am Schluss.

Anzeige

In wenigen Wochen muss World Champion AJ Styles bei der Großveranstaltung Fastlane seinen Titel gegen gleich vier Herausforderer aufs Spiel setzen - in der aktuellen Ausgabe von WWE SmackDown Live bemühten sie sich, vorab ein Zeichen zu setzen.

So unterbrach zu Beginn der Show Baron Corbin ein Interview mit Styles und erinnerte ihn daran, dass er die letzten beiden Duelle mit ihm gewonnen hätte.

Anzeige

Das wiederum rief Kevin Owens auf den Plan, der beide beleidigte - worauf SmackDown-Chef Shane McMahon die Planung für den weiteren Abend bekanntgab: Styles gegen Corbin als Hauptkampf, Owens direkt im Anschluss gegen den dritten Herausforderer Dolph Ziggler (SPORT1 erklärt: So funktioniert die Showkampf-Liga WWE).

Owens gegen Ziggler, Styles gegen Corbin

Owens besiegte Ziggler mit dem Superkick, nachdem ihm Herausforderer Nummer 4 zu Hilfe kam: Sami Zayn, der trotz einiger Spannungen in jüngster Zeit wieder an Owens' Seite zu stehen scheint.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Am Ende der Show attackierten die beiden dann auch zusammen Champion Styles, der Corbin zuvor mit dem Phenomenal Forearm besiegt hatte.

Zur Überraschung von Owens und Zayn hatte jedoch auch Corbin keine Lust auf sie: Er verpasste erst Zayn, dann Owens sein Spezialmanöver End of Days.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die weiteren Highlights:

- US Champion Bobby Roode wurde erneut von zwei Titel-Bewerbern attackiert, Jinder Mahal und Randy Orton. Mahal versuchte verbal einen Keil zwischen Roode und Orton zu treiben: Er behauptete, dass Roode bei der wöchentlichen Top-10-Wahl bei SmackDown für sich selbst gestimmt hätte und Orton außen vor gelassen hätte, um ihn sich vom Hals zu halten. Roode bestritt das, wurde aber trotzdem von Orton attackiert. Er konnte diesmal den RKO von Orton abwehren und den Ansatz mit dem Glorious DDT kontern, Mahal allerdings verpasste Roode dann sein Spezialmanöver, den Khallas. Hinter den Kulissen stritt dann Shane McMahon mit General Manager Daniel Bryan, wer nun eher ein Titelmatch verdient. Bryan meinte: Mahal. McMahon aber überstimmte ihn und schickt Orton bei Fastlane gegen Roode ins Rennen.

- Damenchampion Charlotte Flair tat sich mit ihren Freundinnen Becky Lynch und Naomi gegen die Riott Squad zusammen - verlor aber, nachdem Ruby Riott Becky Lynch pinnte. Später wurde bekannt, dass Riott bei Fastlane eine Titelchance gegen Flair bekommen wird.

- Auch ein Herausforderer für die Tag Team Titles wurde gefunden: Xavier Woods und Big E von The New Day besiegten Shelton Benjamin und Chad Gable und treffen bei Fastlane auf die Usos. Das Ende des Matches lief jedoch nicht ganz sauber: Das dritte New-Day-Mitglied Kofi Kingston lenkte den Ringrichter ab und unterbrand so den scheinbar sicheren Sieg für Benjamin und Gable nach deren Finisher, die Verlierer beschwerten sich lautstark. Womöglich ist das letzte Wort da noch nicht besprochen.

Die Ergebnisse von WWE SmackDown Live:

Kevin Owens besiegt Dolph Ziggler
The Riott Squad /Ruby Riott, Liv Morgan & Sarah Logan) besiegen Charlotte Flair, Becky Lynch & Naomi
The New Day (Big E & Xavier Woods) besiegen Chad Gable & Shelton Benjamin
The Bludgeon Brothers (Harper & Rowan) besiegen zwei lokale Wrestler
Non Title Match: AJ Styles besiegt Baron Corbin