Bill Goldberg verlor den WWE Universal Title bei WrestleMania 34 gegen Brock Lesnar
Bill Goldberg verlor den WWE Universal Title bei WrestleMania 34 gegen Brock Lesnar © instagram.com/goldberg95

München - Bill Goldberg steht vor der Aufnahme in die WWE Hall of Fame, ist aber weiter heiß begehrt. Die expandierende Liga NJPW möchte ihn verpflichten.

von

Im vergangenen Jahr krönte er sein großes Wrestling-Comeback, in diesem Jahr zieht er in die Hall of Fame von WWE ein - und womöglich ist das nicht das Letzte, was von Bill Goldberg zu hören gewesen ist.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge will nun auch ein aufstrebender WWE-Konkurrent vom neu entfachten Hype um den 51-Jährigen profitieren: Die japanische Traditionsliga NJPW will Goldberg für ihre Expansionspläne gewinnen.

Goldberg könnte NJPW Schub geben

NJPW sei an Goldberg herangetreten, melden Sports Illustrated und der Wrestling Observer. Es sei um einzelne Auftritte bei ihren großen Veranstaltungen gegangen, idealerweise für die US-Shows in Long Beach im März. Diese dürften für Goldberg durch seinen Hall-of-Fame-Deal aber nicht mehr in Frage kommen. 

Erst jüngst war NJPW ein großer Personal-Coup gelungen, die Promotion gewann den langjährigen WWE-Star Chris Jericho für ein Match mit ihrem Aushängeschild Kenny Omega. Es hat sich offenbar rentiert, laut Fightful.com ist die Abonnentenzahl durch die um Jericho - Omega aufgebaute Show Wrestle Kingdom um 37 Prozent gesteigert.

Auf den ersten Blick passt Goldberg weniger gut in das Konzept von NJPW, er lebt mehr von seiner Aura als vom wrestlerischen Handwerk, das bei NJPW noch mehr im Fokus steht.

Goldbergs große Popularität allerdings würde auch dort gewiss ihren Effekt erzielen.

Auch weiteres WWE-Comeback möglich

Goldberg wird zwei Tage vor der WWE-Megashow WrestleMania am 8. April in die Ruhmeshalle aufgenommen, es ist davon auszugehen, dass ihm die Liga bis dahin einen Auftritt bei NJPW vertraglich untersagt. 

Danach ist Goldberg frei - auch für weitere Auftritte bei WWE. Bei seinem bislang letzten Auftritt 2017 schloss der frühere NFL-Footballer nichts aus. Das Interesse von NJPW könnte für WWE ein zusätzlicher Anreiz sein, selbst ein weiteres Goldberg-Comeback auf die Beine zu stellen, um ihn dem Konkurrenten vorzuenthalten.

Zumal in diesem Jahr aller Voraussicht nach ein weiterer großer Name auf den Markt kommt, der NJPW den nächsten großen Schub geben kann: Daniel Bryan.