WWE-Cheftrainer Matt Bloom (l.) verkündete den Auftritt von Tian Bing bei WrestleMania 33
WWE-Cheftrainer Matt Bloom (l.) verkündete den Auftritt von Tian Bing bei WrestleMania 33 © instagram.com/WWE
Lesedauer: 2 Minuten

Orlando - Der erste in China geborene WWE-Star mischt bei WrestleMania 33 mit: Der erst im Sommer verpflichtete Tian Bing wird der Matchcard kurzfristig hinzugefügt.

Anzeige

Der erste WWE-Star aus China bekommt ein Match bei WrestleMania 33.

Am Donnerstag kündigte die weltgrößte Wrestling-Liga kurzfristig an, dass Tian Bing (bürgerlicher Name: Bin Wang) am Sonntag im Camping World Stadium antreten wird. Er wird Teil der Andre The Giant Memorial Battle Royal in der Kickoff-Show sein.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

In besagtem Match tritt eine Vielzahl von Wrestlern an, Sieger ist derjenige, der am Ende übrig bleibt, wenn alle anderen über das oberste Seil nach draußen befördert wurden (SPORT1 erklärt: So funktioniert die Showkampf-Liga WWE). Im vergangenen Jahr gewann Newcomer Baron Corbin das Match, bei dem auch NBA-Legende Shaquille O'Neal einen Überraschungsauftritt hinlegte.

SPORT1-Redakteur Martin Hoffmann ist vor Ort bei WWE WrestleMania 33 in Orlando
SPORT1-Redakteur Martin Hoffmann ist vor Ort bei WWE WrestleMania 33 in Orlando © SPORT1-Grafik: Getty Images/SPORT1

Der 22 Jahre alte Bin Wang hatte im vergangenen Sommer einen WWE-Vertrag unterschrieben und arbeitet seitdem im Performance Center in Orlando auf seine Ring-Karriere hin. Weit ist sie noch nicht fortgeschritten: Tian Bing bestritt bislang nur ein im Netz ausgestrahltes Match bei NXT, wo die Nachwuchsstars an den WWE-Hauptkader herangeführt werden.

Sein Auftritt bei WrestleMania ist vor allem als PR-Maßnahme für den asiatischen Markt zu verstehen.