Im Kampf gegen Usman zog sich Covington eine Gesichtsfraktur zu
Im Kampf gegen Usman zog sich Covington eine Gesichtsfraktur zu © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Beim UFC-Event 245 zieht sich Colby Covington einen Kieferbruch zu. Dennoch führt er den Kampf gegen Kamaru Usman bis zur Aufgabe in der 5. Runde fort.

Anzeige

Nach dem Kampf zwischen Champion Kamaru Usman und Herausforderer Colby Covingtion bei UFC 245 stellte sich heraus, dass sich letzterer einen Kieferbruch während des Kampfes zuzog. Kurios: Covington führte den Kampf noch fast zehn Minuten fort, ehe er von Usman besiegt wurde.

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Bayern: Keine weiteren Transfers
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    DFL nennt Problem der Bundesliga
  • US-Sport / NBA
    3
    US-Sport / NBA
    Bryants Leichnam geborgen
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Schalke-Keeper Schubert verletzt
  • Fußball / Bundesliga
    5
    Fußball / Bundesliga
    Erster Gladbach-Profi mosert

Die Gesichtsfraktur zog sich der US-Amerikaner womöglich in der zweiten oder dritten Runde zu und merkte dieses auch in seiner Ring-Ecke an.

Anzeige

Dass der 31-Jährige den Kampf dennoch fortführte, sorgte bei UFC-Präsident Dana White für Aufsehen: "In der zweiten oder dritten Runde einen gebrochenen Kiefer zu haben und den Kampf fast zu beenden, ist ziemlich beeindruckend."

DAZN gratis testen und die UFC live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Covington wurde nach dem Kampf in ein Krankenhaus gebracht, wo die Verletzung erst nach einer weiteren Untersuchung festgestellt werden konnte. Diagnose: Mittelkieferbruch.