Tyron Woodley hatte den Kampf gegen Darren Till jederzeit im Griff
Tyron Woodley hatte den Kampf gegen Darren Till jederzeit im Griff © Getty Images

Tyron Woodley bleibt Champion im UFC-Weltergewicht. Bei UFC 228 zeigt er einem bis dahin noch unbesiegten Engländer dessen Grenzen auf.

von

Tyron Woodley hat seinen UFC-Titel im Weltergewicht verteidigt.

Im American Airlines Center in Dallas gewann der US-Amerikaner bei UFC 228 eindrucksvoll gegen den aufstrebenden Engländer Darren Till. 

Der selbsternannte "beste Weltergwichtler aller Zeiten" bestimmte das Duell im Oktagon von Beginn an nach Belieben. Woodley drückte seinen Gegner immer wieder in den Zaun und ließ es Ellenbogenschläge regnen.

Nach 4:19 Minuten in der 2. Runde war es dann um "The Gorilla" Till nach einem von Woodley angesetzten D'Arce Choke geschehen. Er musste aufgeben und die erste Niederlage seiner Karriere einstecken.

Woodley verteidigte den Weltergewichts-Titel in seinem ersten Fight nach einer über einjährigen Pause zum vierten Mal. 

"Er hat den Choke nicht erkannt. An diesem Punkt wusste ich, dass ich ihn besiegen würde", sagte Woodley nach dem Fight.

Weitere Ergebnisse von UFC 228:

Jessica Andrade besiegt Karolina Kowalkiewicz (T.K.o. in 1. Runde)
Zabit Magomedscharipow besiegt Brandon Davis (Kneebar 2. Runde)
Jimmie Rivera besiegt John Dodson (einstimmig nach Punkten)
Abdul Razak Alhassan besiegt Niko Price (T.K.o. 1. Runde)
Tatiana Suarez besiegt Carla Esparza  (T.K.o. 3. Runde)
Aljamain Sterling besiegt Cody Stamann (Kneebar 3. Runde)
Geoff Neal besiegt Frank Camacho (K.o. 2. Runde)