Yuniel Dorticos (r.) und Mairis Briedis kämpfen in München um die Ali-Trophy
Yuniel Dorticos (r.) und Mairis Briedis kämpfen in München um die Ali-Trophy © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

München - Am Tag vor dem WBSS-Finale in München absolvieren Mairis Briedis und Yuniel Dorticos das Wiegen ohne Probleme. Sie versprechen einen historischen Kampf.

Anzeige

Sowohl Mairis Briedis als auch Yuniel Dorticos blieben beide problemlos im Limit des Cruisergewichts. Am morgigen Samstag stehen sich die beiden im Finale der World Boxing Super Series (WBSS) in München gegenüber.

Briedis (26-1, 19 KO), brachte 90,2 Kilogramm auf die Waage. "Meine Vorbereitung lief extrem gut", sagte der Lette. "Es wird ein spektakulärer Kampf."

Anzeige

"The KO Doctor" Yuniel Dorticos (24-1, 22 KO), IBF-Weltmeister im Cruisergewicht, wurde mit 90,6 kg gewogen.

Dorticos: "Es wird ein Feuerwerk geben"

"Ich kann es kaum erwarten, dass ich endlich wieder in den Ring steigen kann. Es wird ein Feuerwerk geben", kündigte Dorticos an. "Ich werde da anknüpfen, wo Muhammad Ali vor 44 Jahren aufgehört hat. Er hat bei seinem Kampf hier in München den letzten KO-Sieg seiner Karriere eingefahren. Also werde ich es ihm nachtun und ebenfalls einen vorzeitigen Sieg einfahren."

Die Ergebnisse des Wiegens der Undercard:

Federgewicht - 8 Runden
Sophie Alisch (56.8 kg) - Edina Kiss (57 kg)

Supermittelgewicht - 8 Runden
Leon Bunn (77.2 kg) - Timo Laine (77.3 kg)

Mittelgewicht, 10 Runden, IBF Europa Titel
Denis Radovan (72 kg) - Robert Talarek (72.5 kg)