Lesedauer: 2 Minuten

Ex-Weltmeister Wladimir Klitschko steigt in eine Kältekammer und beeindruckt mit seiner Physis. Die Box-Fans reagieren - und befeuern Gerüchte um eine Ring-Rückkehr.

Anzeige

Unter den Fans wird angesichts dieser Bilder sogar schon über ein mögliches Comeback spekuliert:

Wladimir Klitschko hat auf Instagram die Box-Community damit begeistert, auch mit 44 Jahren körperlich nach wie vor in Topform zu sein.

Anzeige

In einem Post zeigte sich der frühere Weltmeister im Schwergewicht, wie er mit freiem Oberkörper eine Kältekammer betritt. Deutlich erkennbar ist dabei, wie muskulös Klitschkos Schultern, Arme, Brust und Bauch noch immer sind.

"Mir wurde gesagt, ich sei kaltblütig - heute ist das wahr", beschrieb "Dr. Steelhammer", der nur mit einer Sturmhaube, Handschuhen, Hosen und Socken bekleidet ist, das Motiv.

Klitschko bringt Holyfield in Form

In seiner Instagram-Geschichte gab Klitschko, der seine Karriere vor drei Jahren beendet hatte, den Fans dann noch weitere Einblicke mit einem Foto der eiskalten Kammer sowie Videos, auf denen er Schattenboxen betreibt und sein Atem bei Temperaturen um minus 110 Celsius gefriert.

"Wie ein 25-jähriger Boxer. Klasse. Respekt", kommentierte ein User - während ein anderer meinte: "Auf diesem Bild sehen Sie aus wie ein Bodybuilder, eine erstaunliche Form in Ihrem Alter und eine große Inspiration für mich."

Manch einer befeuerte bereits die Hoffnung von einem Comeback: "Sieht so aus, als könnten Sie morgen kämpfen." 

Erwähnenswert in diesem Zusammenhang zumindest: Zuletzt hatte der Ukrainer mit dem früheren Champion Evander Holyfield zusammengearbeitet, um den 57-Jährigen für eine mögliche Rückkehr in den Ring gegen Mike Tyson wieder in Form zu bringen.

Holyfield und Tyson, die erst kürzlich in Videos ihre körperliche Klasse präsentierten, befeuerten damit Gerüchte auf ein Comeback - wie es nun auch Klitschko.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Rummenigge fürchtet Bundesliga-Aus
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Auf der Zehn blüht Brandt wieder auf
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Kroos: Bayern "bestes Team der Welt"
  • Olympia / Biathlon
    4
    Olympia / Biathlon
    Olympia-Gold für Deutschland?
  • Fußball / Champions League
    5
    Fußball / Champions League
    Bayerns Reiseplan im Risikogebiet

Fans träumen vom Rückkampf gegen Fury

Klitschko hatte seine Handschuhe offiziell 2017 an den Nagel gehängt, nachdem er mit 41 Jahren gegen Anthony Joshua verlor. Zwei Jahre zuvor unterlag er Tyson Fury, gegen den sich viele Fans bis heute einen Rückkampf wünschen.

Insgesamt blickt Klitschko auf eine 21-jährige Karriere zurück. Nach seinem Profi-Debüt 1996 gewann er 64 seiner 69 Kämpfe und gilt als einer der größten Schwergewichte aller Zeiten, weil er 12 Jahre lang einen Weltmeistertitel hielt.