Muhammad Ali besiegte Evander Holyfield
Muhammad Ali besiegte Evander Holyfield © World Boxing Super Series/WBSS
Lesedauer: 3 Minuten

Das "eWBSS Schwergewichts-Legenden"-Turnier beginnt mit einem Sieg von Muhammad Ali. Das Turnier wird im "Fight Night Champion"-Videospiel simuliert.

Anzeige

Im ersten Viertelfinale des brandneuen "eWBSS Schwergewichtslegenden-Turniers" konnte Muhammad Ali (56-5,37 K.o.) sich entscheidend gegen Evander Holyfield (44-10-2, 29 K.o.) durchsetzen und als erster Boxer in das Halbfinale der eWorld-Boxing-Super-Series einziehen.

Über 150.000 Zuschauer weltweit verfolgten online den über das Videospiel "EA Sports Fight Night Champion" simulierten Kampf, bei dem beide Kämpfer ein enormes Tempo vorlegten und Holyfield den besseren Start erwischte.

Anzeige

Holyfield macht Ali Schwierigkeiten

Der in Alabama geborene Schwergewichtler Holyfield, bekannt als "The Real Deal", brachte Ali in der zweiten Runde sogar in Schwierigkeiten.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Verletzt raus! Sorgen um Kruse
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Effenberg: Dieser Kniff hilft Bayern
  • Int. Fussball
    3
    Int. Fussball
    Der beste unbekannte Trainer?
  • Fussball / 3. Liga
    4
    Fussball / 3. Liga
    Arp: HSV-Rückkehr vorstellbar
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Rummenigge spricht über Thiago-Deal

Nach engen weiteren Runde zeigte Ali in der fünften Runde dann seine Schnelligkeit und seine boxerische Klasse. Nach einer schweren Rechten musste Holyfield zu Boden, kam aber wieder auf die Beine. Wenige Augenblicke später schlug Ali ihn jedoch erneut zu Boden und stellte so seinen Sieg durch Knockout sicher.

Auch Ali selbst war zufrieden mit seiner Vorstellung: "Ich bin unschlagbar. Wer nur davon träumt, mich zu schlagen, sollte aufwachen und sich dafür entschuldigen." Kalle Sauerland, eWBSS Chief Boxing Officer, war sehr zufrieden mit dem rasanten Start des Turniers.

"Was für eine starke Leistung von Ali, dem Größten aller Zeiten", lobte Kalle Sauerland. "Ein toller Auftakt für das Turnier. Aber auch Respekt für die couragierte Leistung von 'The Real Deal' Holyfield. Tausende Fans auf der ganzen Welt haben den ersten Kampf unseres Legenden-Turniers gesehen, während der normale Sport grade eine Zwangspause einlegen muss. Wir sind glücklich, dass wir mit unserer Idee etwas Unterhaltung für die Fans liefern konnten."

Die größten Schwergewichtler

Für alle, die die Live-Ausstrahlung verpasst haben, wurde der Kampf in voller Länge auf dem Youtube-Kanal der WBSS zur Verfügung gestellt. Das "eWBSS Schwergewichts-Legenden"-Turnier wird am "Fight Night Champion"-Videospiel von EA Sports simuliert.

Alle aktuellen Meldungen, Entwicklungen und Auswirkungen auf den Sport durch die Covid-19-Krise im Corona-Ticker!

Acht der bekanntesten Schwergewichtler der Historie - rund um den "Größten", Muhammad Ali - treten gegeneinander an, natürlich im bekannten World Boxing Super Series Format. Der Sieger erhält die eAliTrophy.

Das Turnier hat am Montag, dem 23. März, mit dem ersten Viertelfinale begonnen und wird täglich fortgesetzt. Das Finale steigt dann am Sonntag, dem 29. März. Das gesamte Turnier wird täglich ab 18:00 Uhr auf der Facebook-Seite der WBSS live gestreamt.

"In dieser schwierigen Zeit voller Herausforderungen stehen wir alle vereint gegen das Corona-Virus", sagt Kalle Sauerland, Chief Boxing Officer der WBSS. "Mit unserem 'eWBSS Schwergewichtslegenden'-Turnier hoffen wir, den Boxfans weltweit etwas Unterhaltung und Abwechslung bieten zu können."

Heute kommt es dann ab 18:00 Uhr zum Showdown zwischen Lennox Lewis und Joe Frazier.

Die noch folgenden eWBSS Viertelfinals:

Lennox Lewis vs. Joe Frazier – am 24. März

Mike Tyson vs. Eric "Butterbean" Esch – am 25. März

George Foreman vs. David Haye – am 26. März