Im Mai stand Marco Huck letztmals im Ring. Nun wurde ein EM-Kampf gegen Joe Joyce angeordnet
Im Mai stand Marco Huck letztmals im Ring. Nun wurde ein EM-Kampf gegen Joe Joyce angeordnet © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Marco Huck soll gegen Joe Joyce um die Europameisterschft im Schwergewicht kämpfen - angeordnet von der European Boxing Union.

Anzeige

Die European Boxing Union (EBU) hat einen Kampf zwischen Ex-Cruiser-Weltmeister Marco Huck und dem Briten Joe Joyce um die vakante Europameisterschaft im Schwergewicht angeordnet.

Sollten sich die beiden Parteien bis zum 10. Oktober nicht einigen, soll eine sogenannte Purs Bid (zu deutsch: Versteigerung) von Statten gehen.

Anzeige

SES-Boxer Agit Kabayel hatte kürzlich den EM-Gürtel niedergelegt, da dieser sich fortan mit voller Konzentration einem WM-Titel widmen will.

Huck stand zuletzt am 17. Mai dieses Jahres im Ring. Sein Duell gegen Nick Guivas in Mashantucket endete allerdings bereits in der ersten Runde nach einem unabsichtlichen Foul.

Seit Juni 2018 boxt der 34-Jährige im Schwergewicht. Damals bezwang er in München den Türken Yakup Saglam durch technisches K.o. in der vierten Runde. Zuvor war Huck zwischen 2009 und 2014 WBO-Weltmeister im Cruisergewicht.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Joyce mit makelloser Bilanz

Joe Joyce wird von der EBU als Pflichtherausforderer im Schwergewicht geführt. Der 34-jährige Londoner ist erst seit Oktober 2017 Profi und weist eine makellose Bilanz von zehn Siegen in ebenso vielen Kämpfen auf. Zuvor war Joyce ein erfolgreicher Amateur und gewann bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio die Silbermedaille.

Physisch wäre er Huck klar überlegen. Joyce ist knapp zehn Zentimeter größer und dürfte am Kampftag rund 15 bis 20 Kilogramm schwerer sein, als der im serbischen Ugao geborene Huck.