Boxen: Floyd Mayweather Jr. und Manny Pacquiao liefern sich Wortgefecht, Floyd Mayweather Jr. (Links) besiegte 2015 Manny Pacquiao
Boxen: Floyd Mayweather Jr. und Manny Pacquiao liefern sich Wortgefecht, Floyd Mayweather Jr. (Links) besiegte 2015 Manny Pacquiao © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Floyd Mayweather Jr. wirft Manny Pacquiao vor, mit der Hilfe seines Namens für Schlagzeilen zu sorgen. Der Weltmeister reagiert umgehend und schlägt verbal zurück.

Anzeige

Die Rivalität zwischen Floyd Mayweather Jr. und Manny Pacquiao ist hinlänglich bekannt. Seit ihrem Fight im Mai 2015 liefern sich die beiden Box-Superstars immer wieder verbale Gefechte.

Nach dem letzten Fight von Pacquiao am 21. Juni gegen WBA-Superchampion Keith Thurman war es mal wieder soweit. Mayweather hatte den Kampf in Las Vegas in der Halle live verfolgt und daraufhin den "Pacman" in den sozialen Medien attackiert.

Anzeige

"Ich finde es wirklich ironisch, dass jedes Mal, wenn Pacquiaos Name in den Medien erwähnt wird, mein Name immer mit ihm verbunden ist", schrieb Mayweather auf Instagram.

"Das gesamte Vermächtnis und die Karriere dieses Mannes wurde aus der Verbindung mit meinem Namen aufgebaut, und es ist an der Zeit, dass ihr alle aufhört, meine Marke für Schlagzeilen zu benutzen und den Namen dieses Mannes ein eigenes Gewicht haben lasst."

DAZN gratis testen und Kampfsport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Pacquiao fordert Mayweather zum Kampf auf

Pacquiao reagierte kurze Zeit später via Twitter auf die Attacke des US-Amerikaners. "Du kommst zu meinem Kampf und nutzt meinen Namen in einem Post, aber ich soll derjenige sein, der versucht, relevant zu bleiben? Wenn du wirklich wieder relevant sein willst..."schrieb der Weltergewichts-Weltmeister und forderte seinen Kontrahenten damit indirekt zu einem erneuten Duell auf.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

2015 verlor der "Pacman" gegen "Money" Mayweather den höchstdotierten Boxkampf der Geschichte. Der US-Amerikaner Mayweather kassierte rund 150 Millionen, Pacquiao 100 Millionen Dollar Gage.

Pacquiao, als einziger Boxer Weltmeister in sieben anerkannten Gewichtsklassen, gewann von 71 Profikämpfen 62, 39 durch K.o. Zuletzt hatte Pacquiao seine Fans bei Twitter über den nächsten Gegner abstimmen lassen. Die Wahl fiel auf den alten Widersacher Floyd Mayweather junior, doch daraus wurde bislang nichts.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Jetzt schlägt Nübels Bayern-Stunde
  • Int. Fussball
    2
    Int. Fussball
    Coach Wayne Rooney: "The Quiet One"
  • Fussball / DFB-Team
    3
    Fussball / DFB-Team
    Boateng spricht über Löw-Verbleib
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Haas für Schumacher andere Welt
  • Fussball / DFB-Team
    5
    Fussball / DFB-Team
    Lienen knöpft sich Bierhoff vor