Andrew Tabiti v Steve Cunningham - Weigh-in
"K.o. Doctor" Andrew Tabiti lässt die Muskeln spielen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Doppel-Event in Lettland um den Einzug ins Finale der World Boxing Super Series: Yunier Dorticos fordert Andrew Tabiti, Mairis Briedis tritt gegen Krzysztof Glowacki an.

Anzeige

Der nächste Termin für die Halbfinals der zweiten Auflage der World Boxing Super Series steht fest. Am 15. Juni messen sich die Cruisergewichtler Yunier "The Beast" Dorticos und sein Kontrahent Andrew "K.o. Doctor" Tabiti in Riga.

Damit werden beide Halbfinals im Cruisergewicht am gleichen Tag in der Arena Riga in der lettischen Hauptstadt steigen. Auch Lokalmatador Mairis Briedis und sein Gegner Krzysztof Glowacki werden dort um das Finalticket kämpfen.   

Anzeige

Zuvor hatten die Veranstalter bereits bekannt gegeben, dass der Schotte Josh Taylor in seiner Heimat gegen den Weißrussen Iwan Barantschyk um den Einzug ins Finale im Superleichtgewicht kämpft. Ebenso wird das Bantamgewichtsduell zwischen dem japanischen WBA-Weltmeister Naoya Inoue und dem IBF-Champion Emmanuel Rodriguez in Glasgow ausgetragen. In diesem Duell zweier Unbesiegter geht es zudem um Rodriguez' IBF-Titel.

Damit sind die Austragungsorte von vier der insgesamt sechs Halbfinalkämpfe der WBSS fixiert. Zwei Semifinals (Nonito Donaire vs. Zolani Tete, Bantamgewicht; Regis Prograis vs. Kiryl Relikh, Superleichtgewicht) wurden für den 27. April in den USA terminiert. Der genaue Austragungsort ist noch nicht festgelegt worden.

WBSS, Muhammad Ali Trophy - was ist das?

Der Startschuss für die nächste Auflage der World Boxing Super Series (WBSS), einem auf drei Kontinenten ausgetragenen Riesen-Turnier, war im Oktober 2018 gefallen. 

Das Turnier wurde von Promoter Kalle Sauerland ins Leben gerufen. Die Grundidee: Die stärksten Boxer verschiedener Gewichtsklassen, darunter auch Weltmeister verschiedener Verbände, im besten Fall alle, sollen sich miteinander messen und den Besten der Besten ermitteln.

Im letzten Jahr feierte das Turnier unter anderem in Berlin seine Premiere. 

In diesem Jahr kämpften acht Boxer im Cruisergewicht, acht im Superleichtgewicht, sowie acht Sportler im Bantamgewicht um die Trophy. (Ali Trophy: Das müssen Sie wissen)